Archiv

Archive for 5. August 2017

Hitlergruß kostet 500 EURO

5. August 2017 3 Kommentare

BILDQUELLE


Chinesen posieren mit Hitlergruß vor dem Reichstag

Zwei chinesische Touristen haben wohl eine ganz dämliche Idee für ein Foto-Shooting gewählt: Direkt vor dem Berliner Reichstag streckten sie ihre Arme zum Hitlergruß. Mit Folgen.

Wie die Berliner Polizei berichtet, hatten zwei Streifenpolizisten am Vormittag diese Szene beobachtet. Gegen die zwei Männer aus China, 36 und 49 Jahre alt, seien Strafverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet worden.Bevor sie das Revier wieder verlassen durften, mussten die Touristen eine Geldstrafe in Höhe von jeweils 500 Euro zahlen.

Quelle Text: Chinesen posieren mit Hitlergruß vor dem Reichstag

„Bundesregierung bestätigt Chemtrailprojekte“ – Interview und öffentliche Reaktionen

5. August 2017 5 Kommentare

Kondensstreifen über Frankfurt am Main (Archivbild)

Die Bundesregierung hat offiziell Chemtrailprojekte bestätigt – das berichtet das Kölner Abendblatt. Doch die großen Medien trauen sich nicht, die Nachricht aufzugreifen. Dafür aber umso mehr die Anhänger der Theorie, die derzeit in sozialen Netzwerken und Foren die Nachricht verbreiten.

Manch einer hat es schon lange vermutet: Die Streifen, die Flugzeuge auf ihren Routen im Himmel hinterlassen, können nicht einfach nur Wasser sein. Schließlich kann man dem austretenden Wasserdampf auch ganz andere Stoffe beimengen, ohne dass es jemand mitbekommen würde. Und wenn man es kann, dann tut man es auch. Das ist nun mal die unabänderliche Natur des Menschen.

Nun kam die offizielle Bestätigung dieser Vermutung von ganz oben, wie das renommierte Kölner Abendblatt berichtet. Auf Anfrage des Landshuter Bundestagsabgeordneten Norbert-Wilfried Ochszuber soll die Bundesregierung persönlich in einer Erklärung die Zwecke des laufenden Chemtrailprojekts angeführt haben: Es geht um eine Optimierung des Wetters, aber auch um gezielten Einsatz von Naturkatastrophen, um von politischen Ereignissen und dem Scheitern der Regierung abzulenken.Doch die Medien schweigen zu diesem Ereignis. Nur vereinzelt wird die Meldung in sozialen Netzwerken verbreitet, in dem einen oder anderen Forum tauscht man sich dazu leise aus. Und auf Sputnik-Anfrage zu einem Interview mit dem Redakteur W. Etter vom Kölner Abendblatt, der den Artikel schrieb, kommt die Antwort, man könne ihn derzeit nicht ausfindig machen. Was läuft hier schief?…

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/panorama/20170805316877321-bundesregierung-bestaetigt-chemtrialprojekte-reaktion/

Merkels Verbrecherbanden in Italien angeklagt

5. August 2017 3 Kommentare

Wann immer das Reptil Merkel es ermöglichen kann, trifft sie sich mit dem Flüchtlingshelfer-Pack und anderen übelsten Schlepper-Paten, um diese Verbrecher für ihre Beihilfe zu Mord, Raub, Betrug, Seuchenverbreitung und Sozialschmarotzerei auszuzeichnen.
DIE WELT: „Angela Merkel hat im Kanzleramt Flüchtlingshelfer für ihre Arbeit gewürdigt.“
Im Mittelmeer kreuzen Merkels Migranten-Wassertaxis, nehmen die Parasiten von Schleppern an den Küsten Libyens in Empfang und bringen sie mittels Merkels Kontingent-Einfuhr in die BRD – als Mörder und Allgemeinverbrecher sowie Sozialschmarotzer.
Italien klagt nunmehr mit sehr deutlichen Worten Merkel als Che-fin der Schlepperbanden an: „In Italien erwartet man auch, dass die Regierungen der jeweiligen Länder, aus denen die NGOs kommen, dafür sorgen, dass diese den Kodex unterzeichnen.“
Gegen die Schlepper-Organisation „Jugend Rettet“, deren Schiff „Iuventa“ in der Nacht auf den 2. August im Mittelmeer von den italienischen Behörden kontrolliert worden war, laufen laut Medienberichten Ermittlung der Staatsanwaltschaft der sizilianischen Stadt Trapani. Bei den Ermittlungen geht es um direkte Beziehungen zwischen Crewmitgliedern und Schleppern. Dafür wurde der Beweis durch abgehörte Telefongespräche erbracht. Die SchlepperOrganisation „Jugend Rettet“ gehört zu Soros NGOs und weigerte sich, den Verhaltenskodex der italienischen Regierung im Zusammenhang mit der Migrationsabwehr zu unterschreiben. Merkel führt hinter den Kulissen Regie, um möglichst viele dieser mit den Migranten-Wassertaxis der offiziellen Schlepperbanden abgeholten Verbrechern im Rahmen des Umverteilungsprogramms in die BRD zu holen, wie Der Westen am 3. August berichtete:

»Italiens Justiz: „Jugend Rettet“ arbeitet mit Schleusern. Die deutschen Flüchtlingshelfer auf der „luventa“ sprechen sich mit Schleppern ab. Italiens Justiz wirft der deutschen Hilfsorganisation „Jugend Rettet“ die Begünstigung illegaler Einwanderung vor und präsentierte dazu Beweise. Die Staatsanwaltschaft im sizilianischen Trapani erklärte, die Besatzung des beschlagnahmten Rettungsschiffs „Iuventa“ habe sich mit Schleusern abgesprochen, um Migranten im Mittelmeer aufzunehmen. Überwachungen dokumentierten Begegnungen und Übereinkünfte mit Menschenhändlern, so der zuständige Staatsanwalt Ambrogio Cartosio. „Die Migranten werden von den Schleusern eskortiert und unweit der libyschen Küste der Besatzung der „Iuventa“ übergeben“, erklärte der Staatsanwalt. Damit handle es sich nicht um die Rettung von Menschenleben sondern um die Übergabe von Migranten. ….

Quelle und weiter als PDF: schlagzeilen_heute 5.8.

Kreml: Trump hat recht – Gefährlicher Tiefstand der Beziehungen zwischen Russland und den USA

5. August 2017 Kommentare aus
Kreml: Trump hat recht - Gefährlicher Tiefstand der Beziehungen zwischen Russland und den USA

Am Freitag teilte der Kreml mit, dass man die Einschätzung teilt, dass sich die Beziehungen zwischen den beiden Ländern auf einem gefährlichen Tiefstand befinden. Am Donnerstag, als der US-Präsident das Gesetz unterzeichnete, das unter anderem neue Sanktionen gegen Russland vorsieht, schrieb er auf seinem Twitter-Account, dass sich die Beziehungen zwischen den beiden Ländern auf einem gefährlichem Allzeittief befinden. Er machte den US-Kongress dafür verantwortlich.

Am Freitag teilte Dmitri Peskow bei einer Pressekonferenz mit, dass dies auch der russischen Sicht entspreche.

Wir stimmen voll mit dieser Einschätzung überein“.

Die Gefahr könne sich aus dem Mangel an Zusammenarbeit und Interaktion ergeben, in Bereichen, die für beide Völker und die Nationen wesentlich sind….

Quelle und weiter: https://deutsch.rt.com/international/55213-kreml-trump-hat-recht-gefahrlicher-tiefstand-usa-russland/

⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

5. August 2017 7 Kommentare
Kategorien:Nachrichten