Startseite > Aktion, Enthüllungen, Militärpolitik, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Medienbericht: Trump beendete CIA-Programm in Syrien nach Anblick eines Enthauptungs-Videos

Medienbericht: Trump beendete CIA-Programm in Syrien nach Anblick eines Enthauptungs-Videos

1. August 2017

Medienbericht: Trump beendete CIA-Programm in Syrien nach Anblick eines Enthauptungs-Videos

Nach dem Anblick eines Videos soll US-Präsident Donald Trump den Entschluss gefasst haben, das CIA-Programm zur Unterstützung der Aufständischen in Syrien einzustellen. Die Aufnahme zeigt die grausame Hinrichtung eines Kindes. Die Mörder erhielten Waffen und Gelder aus den USA.

Wie The Weekly Standard am Dienstag berichtete, gab es einen entscheidenden Moment, der US-Präsident Donald Trump dazu veranlasste, das CIA-Programm zur Unterstützung von Regierungsgegnern in Syrien einzustellen:

Anfang dieses Jahres wurde Präsident Donald Trump ein verstörendes Video syrischer Rebellen gezeigt, die ein Kind in der Nähe der Stadt Aleppo köpften. In den Medien hielt sich die Aufregung in Grenzen, da die dort zu sehenden Kämpfer der Nour al-Din al-Zenki-Bewegung angehörten, einer Gruppe, die von der CIA als Teil ihres Rebellen-Hilfsprogramms unterstützt wurde.

Es ist eine gespenstische Aufnahme. Mit einem Grinsen im Gesicht umzingeln fünf bärtige Männer einen Jungen, der auf der Ladefläche eines Pick-Ups sitzt. Einer von ihnen hält den Kopf des Jungen fest und zieht an seinem Schopf, während ein anderer ihm Ohrfeigen verpasst. Dann nimmt einer der Männer ein Messer und trennt den Kopf vom Körper des Jungen, um diesen anschließend wie eine Trophäe in die Luft zu halten. Es ist eine Szene, die an die Horrorvideos des Islamischen Staates erinnert, nur war es in diesem Fall nicht das Werk der Männer von Abu Bakr al-Baghdadi. Die Mörder zählen eigentlich zu den guten Jungs: Sie sind unsere Verbündeten.

Die Bluttat ereignete sich im Sommer vergangenen Jahres. Die vermeintlich moderate al-Zenki-Gruppe erhielt im Rahmen des CIA-Programms Gelder und Waffen aus den USA, darunter moderne Panzerabwehrraketen.

Laut The Weekly Standard habe Trump seine Geheimdienstberater zu Rede gestellt, wie es sein könne, dass die CIA Gruppen unterstützt, die Kinder köpfen und damit anschließend im Internet prahlen. Die Antworten sollen nicht zufriedenstellend ausgefallen sein.

Nachdem er weitere besorgniserregende Details über den Schattenkrieg der CIA in Syrien erfuhr – einschließlich, dass US-gestützte Rebellen oftmals an der Seite von Extremisten kämpfen, darunter der syrische Al-Kaida-Ableger – entschied sich der Präsident, das Programm komplett einzustellen.

Quelle und weiter: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/55036-medienbericht-trump-beendete-cia-programm-nach-anblick-eines-videos/

  1. KHS
    1. August 2017 um 20:34

    Jo,Enthauptungsschlag gegen das Merkel…….

    http://concept-veritas.com/nj/schlagzeilen/schlagzeilen_heute.pdf

    • KHS
      1. August 2017 um 21:52

      Ei,IM Erika,mit wem gehst Du denn da heute wandern…….Sauer sieht anders aus……..

  2. KHS
    1. August 2017 um 21:50

  3. 2. August 2017 um 08:47

    Hat dies auf 👽 INTERNETZEL rebloggt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: