Archiv

Archive for 14. Juli 2017

Experte erläutert, was hinter russischen Marineübungen im Mittelmeer steckt

14. Juli 2017 1 Kommentar
Russischer Raketenkreuzer Moskwa während der Übungen im Mittelmeer (Archivfoto)

Die Informationen über russische Marineübungen im Mittelmeer bedeuten laut dem russischen Experten Michail Nenaschew, dass Russland Angriffe auf Stellungen der Terroristen in Syrien vorbereitet.

„Die russische Flotte und die Luftwaffe kämpfen gemeinsam gegen den internationalen Terrorismus in Syrien, agieren transparent und berücksichtigen dabei eventuelle Folgen für alle Seeschiffe und Luftfahrzeuge, die in diesem Mittelmeer-Raum auftauchen könnten“, sagte der Marine-Experte am Freitag gegenüber RIA Novosti.

Ihm zufolge informiert Russland im Voraus darüber und agiert nicht heimtückisch wie andere Partner im Anti-Terror-Kampf, die nach ausgedachten Vorwänden suchen und wegen ihrer Inlandsprobleme „Tomahawk“- Raketen schwenken. „Ich meine gewisse Attacken der US-Flotte in Richtung Syrien“, präzisierte Nenaschew.

„Regelmäßige offene Benachrichtigungen über die in Vorbereitung befindlichen Raketenangriffe zeugen davon, dass die russischen Streitkräfte gemeinsam mit der syrischen Regierungsarmee bereit und dazu fähig sind, die Anti-Terror-Operation mit einem vernichtenden Sieg über die Terrormiliz Daesh (auch ‚Islamischer Staat‘, IS) zu Ende zu bringen“, sagte der Experten abschließend…..

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/panorama/20170714316599431-russland-manoever-mittelmeer-experte/

Neue Studie der DLR: Hacker können mit einfachsten Mitteln Kampfflugzeuge der Bundeswehr kapern

14. Juli 2017 7 Kommentare
Neue Studie der DLR: Hacker können mit einfachsten Mitteln Kampfflugzeuge der Bundeswehr kapern
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat die Bundeswehr darüber informiert, dass es Mitarbeitern gelungen ist, mit geringen Mitteln eine Cyberattacke gegen Kampfflugzeuge der Luftwaffe durchzuführen und die Kontrolle über diese zu übernehmen.

In einem Testprojekt hatte eine Forschungsgruppe des DLR aufzeigen können, dass es mit einer Ausrüstung im Wert von weniger als 5.000 Euro möglich war, eine Cyberattacke durchzuführen, die die Operationen von Flugzeugen der Luftwaffe zum Erliegen bringen würde.

Der Chef des Luftfahrtamtes der Bundeswehr, Generalmajor der Luftwaffe Ansgar Rieks, hat in Reaktion auf die Erkenntnisse des DLR eine neue Initiative zur Cybersicherheit in der Luftfahrt ins Leben gerufen. Der Generalmajor zeigte sich von der Aufdeckung der Anfälligkeiten bei Flugzeugen der Bundeswehr schockiert:

Die Aussicht, dass dies im realen Leben geschehen kann, ist erschreckend. Angesichts dieser Herausforderung untätig zu bleiben, käme einer großen Fahrlässigkeit gleich“, so Rieks gegenüber Journalisten.

Auf einer Sicherheitskonferenz in Bückenberg betonte der Chef des Luftfahrtamtes der Bundeswehr zudem, dass das Militär sich nicht nur auf technische Probleme konzentrieren sollte, die in der Bordsoftware auftauchen könnten. Angesichts der wachsenden Risiken und Bedrohungen durch Cyber-Kriminalität dürfe man nicht die Augen vor der Möglichkeit einer feindlichen Cyber-Attacke auf die Luftfahrt-Infrastruktur verschließen. Die Armee müsse sicherstellen, „dass Flugzeuge der Bundeswehr nicht vom Boden oder von einem Passagier in der Luft übernommen werden können“.

Bis 2021 soll Cyberkommando stehen…..

Quelle und weiter: https://deutsch.rt.com/inland/54053-neue-studie-dlr-hacker-bundeswehr-flugzeuge-kapern/

Trump: „Warum sollte ich Russland-Sanktionen aufheben?“

14. Juli 2017 3 Kommentare
US-Präsident Donald Trump in Hamburg

US-Präsident Donald Trump hat nicht vor, die Sanktionen gegen Russland aufzuheben, solange er „nichts im Gegenzug“ bekommt. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Er wolle die Sanktionen nicht aufheben und habe das auch nie in Betracht gezogen, betonte Trump. Das Thema Sanktionen sei bei seinem Treffen mit Wladimir Putin beim G20-Gipfel in Hamburg nicht angesprochen worden. „Wir haben, soweit ich mich erinnern kann, die Sanktionen besprochen, die der Kongress beschließen will, aber nur flüchtig“, zitiert ihn Bloomberg.

„Ich würde die Sanktionen niemals aufheben, solange unsere gemeinsamen Interessen in Syrien und in der Ukraine nicht zufriedengestellt werden… Warum sollte ich die Sanktionen aufheben, wenn ich nichts im Gegenzug bekomme?“, fragt der US-Präsident.

Ein Gesetzentwurf zu neuen Sanktionen gegen Russland und den Iran war am 13. Juli dem US-Repräsentantenhaus vorgelegt worden. Die geplanten Einschränkungsmaßnahmen könnten den Energiebereich sowie Eisenbahn- und Schifffahrtsunternehmen betreffen.

Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20170714316589103-trump-russland-usa-sanktionen/

Lawrow: Dialog zwischen Russland und Deutschland kehrt in normale Bahnen zurück

14. Juli 2017 Kommentare aus
Russlands Außenminister während Veranstaltung im Rahmen des deutsch-russischen Jahres des Jugendaustauschs

Der Dialog zwischen Russland und der Bundesrepublik Deutschland kehrt allmählich in die normalen Bahnen zurück. Das erklärte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Donnerstag in Berlin bei der abschließenden Veranstaltung im Rahmen des deutsch-russischen Jahres des Jugendaustauschs.

„Zuvor waren – zum ersten Mal nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges – Stimmen der Entfremdung zwischen den beiden Völkern laut geworden. Das darf man auf keinen Fall zulassen, weil das Annähern zu mühsam war und ein zu hoher Preis dafür gezahlt wurde“, fuhr der russische Chefdiplomat fort.

Der russisch-deutsche Dialog werde allmählich wiederhergestellt, wenngleich noch gewisse Probleme verblieben, sagte Lawrow.

Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20170713316587160-lawrow-russlan-deutschland-dialog-wiederherstellung/

⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

14. Juli 2017 10 Kommentare
Kategorien:Nachrichten