Startseite > Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Nachrichten, Politik > Kommentar zu Wutrede eines Polizisten auf das System

Kommentar zu Wutrede eines Polizisten auf das System

Veröffentlicht am 16.06.2017
Leserkommentar von AnnieB

Sehr geehrter Herr Kleuckling, ich halte das, was Sie hier abliefern, für Schmierentheater. Wenn es denn die Wahrheit wäre, aber das ist sie nicht. Ich gebe Ihnen recht, ja, Polizisten werden verheizt. Das ist aber genauso gewollt. Das war ein langer Prozeß, so wie alles bisherige, was in dem gipfelt, was wir heute an Zuständen in UNSERER ehemals schönen Heimat vorfinden. Das fing an, als die Kriminalitätsrate wegen der Invasoren drastisch anstieg, gleichzeitig aber die Sicherheitsorgane kaputtgespart wurden, Polizei genauso wie BW. Folgerichtig wäre das Gegenteil gewesen. Es passiert nicht, wenn es nicht genauso gewollt wäre. Das sollte sich jeder hinter die Ohren schreiben, auch Polizisten, und nicht so tun, als kämen sie aus dem Mustopf. Sie wissen doch, wie vertuscht und Statistiken gefälscht werden, wie migrantische Verbrecher sofort wieder laufen gelassen werden. Aber gegen die eigenen biodeutschen Bürger mit aller Härte vorgehen, pfui Teufel. Was Sie hier sagen, daß die Vorgesetzten und verantwortlichen Politiker dumm und unfähig sind, ist einfach bullshit. Das sind sie nicht. Genau die wurden in voller Absicht genau dahin gesetzt, wo sie sitzen. Und genau dort erfüllen sie einen Auftrag, von langer Hand geplant.

Selbstverständlich werden die Biodeutschen dabei zu Bürgern 2. Klasse gemacht, woran auch der einfache Polizist nicht unschuldig ist. Es ist den Verantwortlichen völlig egal, wie viele echte Deutsche über die Klinge springen, nein, es ist sogar gewollt, daß es möglichst viele sind, denn die Invasoren sind doch nicht umsonst hier. Letztlich geht es um die Vernichtung der Deutschen insbesondere, und der weißen Rasse im allgemeinen. Das ist ein Plan, der seit vielen hundert Jahren läuft, zunächst gemächlich, damit es nicht so auffällt, nun aber beschleunigt im finalen Kampf um unsere Existenz. Die Grundlage für das, was heute läuft, wurde gelegt, in dem man die Deutschen als einzigartig böse Monster durch Verbreiten von Haßpropaganda (belgischen Kindern durch Deutsche Hände abgehackt, Frauen die Brüste abgeschnitten usw) aufgebaut hat, die sie aber nie waren und nicht sind. Man hat den Deutschen zum größten Verbrecher der Menschheitsgeschichte „gemacht“, der diese seine Schuld nie abzutragen imstande ist, da so ungeheuerlich, und dessen einzige Daseinsberechtigung die Sicherstellung der Existenz des Staates Israels ist (sinngem. Martin Schulz). Schließlich gipfelte das alles in den beiden jüdischen Weltkriegen, die aber leider nicht die völlige Vernichtung der Deutschen zur Folge hatten. Also nächster Plan, und davon gab es viele (Nizer, Kaufman, Hooton, Coudenhove-Calergi….). Hier ein interessantes Video https://www.youtube.com/watch?v=evdPKH2ZBg0&t=6s und hier ein weiteres https://www.youtube.com/watch?v=3GW7dAya5Y0&t=1s Die Deutschen haben sich dank ihrer Stärke erneut aufgerappelt, und weiter geht’s. Verdrängung durch Masseninvasion, Mord, Vergewaltigung, Wegzüchten usw. https://www.youtube.com/watch?v=3uhH1ZyGCm0 Also, Ihr Polizisten, ich halte Euch, wie den durchschnittlichen Biodeutschen für feige Weicheier. Was wäre denn, wenn Ihr geschlossen oder fast geschlossen den Dienst verweigern würdet? Z.B. bei hohem Staatsbesuch. Ihr seid doch in der Position, so etwas zu tun. Was wollten denn wohl die Verbrecher an der Spitze des „Staates“ dagegen tun? Die können Euch ja nicht von einem zum anderen Tag austauschen. Mit wem denn? Invasoren? Ohne Ausbildung? Ihr habt doch Macht, genau wie die BW. Aber wenn die alle so sind wie Sie, verehrter Herr Kleuckling, sozusagen ohne Durchblick der wahren Hintergründe, dann erwarte ich tatsächlich nichts.

Der Hammer war Ihre Aussage sinngemäß: Ja, natürlich haben wir genug Platz in Deutschland, aber man muß kontrollieren. Was für ein bullshit. Deutschland ist eines der dichtest besiedelten Länder der Welt, einfach mal recherchieren, bevor man solchen Müll abläßt. Aufgrund der Tatsache kann Deutschland gar kein Einwanderungsland sein. Wir brauchen unseren Lebensraum für uns selbst. Es kann doch wohl nicht wahr sein, daß andere ihre menschliche Überproduktion bei uns abladen und sagen, jetzt seht zu, wie ihr klarkommt. Schon heute kann Deutschland seine Bevölkerung nicht autark versorgen, sondern ist auf Lebensmittelimporte angewiesen. Unsere Natur wird immer mehr zugunsten von Bauvorhaben zerstört. Was denken Sie, was passiert, wenn die Importe aus welchen Gründen auch immer ausfallen (eingeschleppte Seuchen, Stromausfall, kriegerische Auseinandersetzungen, übrigens eine der leichtesten Übungen der sogenannten Eliten usw.). Ich sag Ihnen, was passiert. Es wird eine Hungersnot ausbrechen, die Invasoren können nicht mehr versorgt werden, stattdessen werden sie plündernd, marodierend, mordend und schändend über uns herfallen. Da der Deutsche ein zahnloser entwaffneter, treudoofer und gutgläubiger Naivling ist, kann ich mir die Verluste sehr gut vorstellen. Wir haben denen, die kampferprobt und bis an die Zähne bewaffnet sind, NICHTS entgegen zu setzen. Das wird ein Gemetzel. Leider können sich die meisten dieses Szenario wohl nicht vorstellen, obwohl es so deutlich vor uns liegt. Diese sogenannten Eliten haben aber für diesen Fall für sich, und zwar nur für sich und noch ein paar Helfershelfer, also nützliche Idioten, vorgesorgt. Ihnen wird die Flucht gelingen, das ganze Land ist unterirdisch durch Tunnel verzweigt, bzw. werden sie in ihren Luxusbunkern ihr „Dasein fristen“, bis oberirdisch alles vorbei ist. Also, Herr Kleuckling, was sind Sie? Einfach nur unterbelichtet oder ein nützlicher Idiot.

Noch was. Wir werden seit Ende des 2. WK, der ja eigentlich nur die Fortsetzung des 1. WK ist, von Juden und Kryptojuden regiert. Der Plan, das Ziel war gesteckt. Von daher ist jeder ehemals und heute aktive verantwortliche Politiker sowie die Parteigrößen Verbrecher, denn sie alle kennen die Agenda zur Ausrottung des deutschen Volkes. Es gab und gibt keine guten verantwortlichen Politiker, auch kein Helmut Schmidt, Brandt und schon gar nicht H. Kohl, alias Henoch Kohn. Ich hoffe sehr, daß die alle in der Hölle schmoren und ihre gerechte Strafe erhalten.

Deutschland hat nie, niemals irgendwelche Gastarbeiter benötigt, keine Italiener, Spanier, Portugiesen und schon gar nicht Orientalen, die kamen dann ja auch später, damit es nicht so auffällt. Das war der Beginn des Prozesses Anfang der 60er Jahre, dessen Auswirkungen wir heute „genießen“ dürfen. Es gibt auch heute keinen Fachkräftemangel!

Das ausschlaggebende für ein Volk ist der eigene Bedarf. Wenn darüber hinaus Kapazitäten bestehen, bitte sehr, von mir aus für den Export, doch aber nur gegen echte Werte, und nicht gegen wertloses bedrucktes Papier. Der Titel „Exportweltmeister“ ist die größte Verarschung unseres Volkes, er bedeutet Ausbeutung pur. Dazu muß man niemanden ins Land holen. Mit den eigenen Kräften kann man das sehr wohl stemmen, und zwar nach und nach, so hält man die Arbeitskräfte in Arbeit. Wenn es Waren sind, die man nur selber herstellen kann, weil man das know how hat, wird der Auftraggeber damit zufrieden sein müssen. Die Zeit ist schnelllebig, das Gegenteil wäre erstrebenswert. Das Leben sollte aus mehr als Arbeit täglich 8 Std. und mehr bestehen. Das ist von der Schöpfung unmöglich so gedacht. Aber so werden Menschen davon abgehalten, darüber nachzudenken. Deshalb ist nur der Bedarf des eigenen Volkes maßgebend. Und wenn das eben 3 Tage Arbeit pro Woche sind, dann ist das so. Deutschland zuerst, das sollte sich jedes Volk natürlicherweise auf die eigene Fahne schreiben.

  1. OKR
    19. Juni 2017 um 21:31

    PaSSt. Ohne Worte. KlaSSe Kommi, sprich Artikel !!!

  2. 20. Juni 2017 um 03:53

    An Sven Kleuckling,

    Hallo Sven, ich bin mir nicht sicher ob mein Kommentar deine Wenigkeit auch erreicht. Ist aber nicht weiter so schlimm. Meine Worte richten sich an all diejenigen, die in Dienste der Staatssicherheit stehen. Ob es die Beamten von niederem Rang wären, oder die Übrigen, spielt ebenfalls keine Rolle.
    Erst einmal sprichst Du über eine tote Kollegin. Kein Thema, berührt mich auch. Nicht unbedingt in hohen Maßen, jedoch zum Nachdenken bewegt es mich allemal. Ich habe jedenfalls vor Klartext zu sprechen. Ob es dir, oder deinen Kollegen auch gefallen wird, das bezweifle ich sehr stark. Das Ego eines Menschen in Frage zu stellen, kann unvorhersehbaren Folgen mit sich bringen, die mehrmals einen tragischen Ausgang finden.
    Der bereits gefallene Begriff „Kollege“ ist der erste Irrglauben, was ich zu ansprechen bedenke. Was man damit bezweckt ist nichts anderes, als das man fehlerhaftes Auftreten, unkontrolliertes Handeln,, soziopathisches Verhalten wie auch zahlreiche überdehnbare Ausführungen so zu deklarieren sind, das nach außen hin nicht den Anschein übermittelt wird, das man in eigenen Stall nicht für Ordnung sorgen kann. Unabhängig davon, ob es sich dabei um eine Administrative Stelle, ein Unternehmen, ein Verein oder gar um eine Glaubensinstitution handelt. Genauso werden ausnahmslos tagtäglich Begriffe wie Loyalität, Patriotismus, nationalistisches Stolz wie auch Religionszugehörigkeit bis auf tiefste missbraucht und keinen fällt es auf.
    Womit Du vollkommen richtig liegst ist die Erkenntnis, dass man Menschen Deinesgleichen als Abtreter missbraucht. Ein funktionierendes System benötigt eine Ordnung in Sinne der Legislative, Judikative wie auch Exekutive Gewaltteilung, keine Frage. Jedoch Theorie und Praxis sind bekanntlich zwei verschiedene Paar Schuhe. Was an Papier steht, bewegt noch gar nichts und schon überhaupt nichts in BRD.
    Allmählich sollten die gesunden Gehirnzellen der Menschen auch an Oberhand gewinnen, um auch Folgendes wahrheitsgetreu zu begreifen. Ich werde an dieser Stelle, weil ich einfach nicht vorhabe ein Buch zu verfassen das System nicht konkreter erörtern, dennoch wenige Eckpunkte werde ich Wohl oder Übel anschneiden.
    Ich fange Mal ganz banal an. Die Dummen Menschen, unabhängig davon, ob sie der freie Wirtschaft dienen, oder als Beamten tätig sind, verrichten nicht nur die Drecksarbeit, die in Gesellschaft auch unentbehrlich wäre, sie müssen sich zudem gefallen lassen, das sie dafür ein Niedriglohn bekommen. Gut, als Beamte hat man schon Privilegien, das lässt sich nicht leugnen. Was die Rentenansprüche angeht, da sieht es genauso viel gesunder aus. Genauso ein Aberglaube ist die Argumentation, dass der Staat die Gehälter auszahlt, was mehrmals als Loyalitätsalibi erwähnt wird. Das Geld kommt ausschließlich aus der Kasse, die man als Steuergelder betitelte.
    Es geht auch nicht darum, dass man in unserem kapitalistischen System als Staatsbediensteter die Karriereleiter hochklettert, oder nicht. Nämlich wenn das auch tatsächlich zutrifft, das sprechen wir über eine Person, die vollständig von Charakterlosigkeit befallen ist. Was anderes kommt nicht in Frage. Umso höher das gesellschaftliche Ansehen auch zu wachsen gedeiht, umso niedriger fällt das Charakter wesen eines Menschen aus.
    Das kapitalistische System ist ein perfekt ausgearbeitetes Konzept, welches von krankhaften Unmenschen abstammt, die ein und einzig die Sprache der Macht und Geldes verstehen. Natürlich benötigt man dazu Handlanger und dafür hat die Wirtschaftselite vorgesorgt. Die Politiker, unabhängig welcher Partei sie auch unterstehen sind nichts anderes, als ein vollkommen missratenes Imitat eines Gutmenschen, gleich aber ein perfektes Produkt eines Unmenschen. Die Polizei, wie auch die Militär leben in Aberglauben, das man als Volksvertreter agiert und den Bürger auch Schutz bietet. Na klar sieht es so aus. Wir reden nicht über kleine Diebstähle, Mordanschläge, Übergriffe oder andere zahlreiche Delikte. Wenn aber das System, welches angeblich demokratisch und rechtsstaatlich agiert gewaltig hinter gefragt wird und das von niemand geringeren als von Volke, wem dient ihr dann auch tatsächlich? Schon Mal darüber nachgedacht, oder ist das wirklich so schwer zu kapieren, um was es auch tatsächlich in unseren System auch geht? Lies doch Mal kurz den Artikel „Sinn des Lebens in sozialer Marktwirtschaft“. Kurz und Bündig erklärt, würde ich Mal behaupten. Viel Vergnügen noch im System, solange wir noch da sind!
    Grüße Adi Kretschmann

  1. No trackbacks yet.

Bitte beim kommentieren die Kommentarrichtlinien beachten

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: