Startseite > Kommentar, Nachrichten, Politik > Michael Limburg: „Klimaschutz ist eine absurde Idee“

Michael Limburg: „Klimaschutz ist eine absurde Idee“

10. Juni 2017

Veröffentlicht am 09.06.2017

„Klimaschutz ist eine absurde Idee“ – Warum der Klimawandel laut Michael Limburg nichts mit Menschen zu tun hat.

Schon seit Längerem hat man sich nicht mehr intensiv mit dem Thema Klima bzw. Klimawandel beschäftigt. Nachdem Trump das Pariser Abkommen abgelehnt hat, ist das Thema wieder in aller Munde und bietet daher auch die Chance, kritisch beleuchtet zu werden. Dipl. Ing. Michael Limburg ist Gründer und Vizepräsident des Europäischen Institutes für Klima und Energie und bezeichnet den Klimawandel als „Schwindel“. Wie sich in der Klimapolitik ein großes Umverteilungsprogramm von Reichen an Arme Nationen versteckt erklärt Limburg im Interview mit Jasmin Kosubek.

Quelle und weiter: https://deutsch.rt.com/programme/der-fehlende-part/52127-michael-limburg-klimaschutz-ist-absurde-idee/

Kategorien:Kommentar, Nachrichten, Politik Schlagwörter:
  1. 10. Juni 2017 um 00:24

    Na klar, und Autoabgase sowie Chemtrails sind gesund…

    • 10. Juni 2017 um 00:38

      Anderes Problem:
      Dieses ganze parasitäre LügengeZoks hat aber schon für die Autosteuer eine fiktive Schimäre als „Bemessungsgrundlage“ eingeführt…
      Da kann man nicht mehr zurückrudern…..nur noch zusammen mit der CO2 – Lüge untergehen.
      …und die „Autosteuer“ kassiert der Zoll….. für wem wohl…?

  2. KHS
    10. Juni 2017 um 01:06

    ……die CO 2 Problematik IS erkannt :

    • 10. Juni 2017 um 01:54

      Methan kühlt aber eigentlich…. 🙂
      (muss aber noch unter uns bleiben….)

  3. 10. Juni 2017 um 07:33

    Hat dies auf pinocchioblog rebloggt.

  4. OKR
    10. Juni 2017 um 19:10

    Florida: Aus Sonnenland wird Untergang ! Ab Min. 40:07 !

    • 14. Juni 2017 um 20:06

      Ab Minute 3:10 wird berichtet von dem Feuer in Knysna, Südafrika.
      Das Feuer wird einem Blitz zugeschrieben.
      Laut dem Bericht im Video wurden viele Häuser abgebrannt.
      Erste Schätzungen lagen bei 50 Häusern.
      Gesammt wurden 462 Häuser abgebrannt, und über 2000 Hütten der Neger.
      Ein kleines Kind verbrannte, und 9 Erwachsene.
      Dazu viele Tiere, Autos und tausende Hektar an Busch und Weide.

      Das Feuer fing in der Stadtmitte an, frühmorgens so gegen 04h00
      Anfänglich waren es 4 Feuer, was dann aber hochkam nach 20 Feuer, alle fast gleichzeitig.
      Es wurden 4 Negerkinder verhaftet die angeblich die Feuer legten.
      Kleine (Neger) Kinder laufen nicht 4 Uhr nachts rum und legen alle gleichzeitig viele Feuer.

      Das ganze scheint politisch bedingt zu sein, gegen die Weisse Bevölkerung.
      Auf Facebook und Twitter erfreuten sich viele Neger dem Schaden der den Weissen zugefügt wurde.
      Viele hunderte weisse Familien verloren alles in dem Feuer.

      Erste Vermutungen deuten darauf hin das der Neger Julius Malema, ein totaler Weissenhasser, dahinter steckt.
      Malema rufte schon des öfteren auf zur Besetzung weisser Farmen und Häuser auf.
      Singen tut er gerne : Ein Weisser, eine Kugel.
      Die medien schweigen.

  5. 10. Juni 2017 um 22:37

    Hat dies auf Meinungsfreiheit rebloggt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: