Startseite > Aktion, Kommentar, Militärpolitik, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Syriens Verbündete drohen USA mit Gegenangriff

Syriens Verbündete drohen USA mit Gegenangriff

7. Juni 2017
Hisbollah-Milizen in Syrien

Nach der Attacke der US-geführten Militärkoalition gegen die syrischen Regierungstruppen hat der so genannte operative Stab der Verbündeten Syriens einen Gegenschlag gegen die US-Truppen in der Region angedroht.

„Wir sind jederzeit fähig, ihre (US-) Stellungen in Syrien und Umgebung mit Raketen und anderen Waffen anzugreifen, sobald es nötig  ist“, erklärte der Stab, in dem die libanesische Hisbollah-Miliz und der Iran vertreten sind, am Mittwoch. Den Angriff auf die syrischen Soldaten bezeichnet der Stab als „feige Aggression“ und „Heuchelei“ und versprach eine Reaktion, sollten die USA die „rote Line“ überschreiten.

Die US-geführte Koalition, die Syrien seit 2014 gegen den Willen der gesetzlichen Regierung in Damaskus bombardiert, griff am Dienstag die Regierungstruppen in einer zum Schutz von Zivilisten eingerichteten Deeskalationszone im Raum von At Tanf an. Zuletzt hatte es in der Region am 18. Mai einen ähnlichen Luftangriff gegeben.

Russland kritisierte den neuen Angriff, bei dem mindestens zwei Soldaten getötet wurden, als Völkerrechtsbruch und als Hindernis für politische Lösung in Syrien.

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/politik/20170607316063066-syrien-verbuendete-drohen-us-armee-mit-angriff/

  1. luederitzbucht
    7. Juni 2017 um 15:11

    Seit wann kümmert Söldner das Menschenrecht? Aber immerhin, Syrien und seine Verbündeten bleiben „noch“ auf der diplomatischen Bühne. Sollten sie sie verlassen, droht Unheil, das schon lange in der Luft liegt. Russische Schläue, Ausdauer und Zähigkeit sind dann wohl nötiger denn je.

  2. 7. Juni 2017 um 15:18

    Von Trumpi kam diese Attacke sicherlich nicht, sondern von Marionetten der schwarzen Schafe, die angesichts ihres nahenden Endes und Abtretens von der Weltbühne verbrannte Erde hinterlassen wollen…

  3. 7. Juni 2017 um 18:34

    Das syrische Außenministerium hat am Mittwoch laut der Nachrichtenagentur SANA die US-geführte Koalition aufgerufen, ihre Luftangriffe auf syrische Streitkräfte zu stoppen.

    „Syrien warnt die unrechtmäßige US-geführte Koalition vor Gefahren und Konsequenzen der Eskalation und ruft die USA und die anderen Länder der Koalition auf, diese furchtbaren Angriffe zu stoppen, die in der Praxis nur zur Stärkung des Islamischen Staates (Terrormiliz Daesh, auch „Islamischer Staat“, IS) geführt haben“, meldet SANA.

    https://de.sputniknews.com/politik/20170607316070297-damaskus-einstellung-luftangriffe-us-koalition-syrien/

  4. KHS
    7. Juni 2017 um 18:59

    IS doch alles „KLAR“ auf der Andrea Doria…….

    http://antikrieg.com/aktuell/2017_06_06_mattis.htm

    ………die USA machen weiter Krieg wie gewohnt…….bis zum Untergang !

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: