Startseite > Aktion, Militärpolitik, Nachrichten, Rechtslage > Norwegen reagiert gelassen auf Abfangen seines U-Boot-Jägers durch russischen Jet

Norwegen reagiert gelassen auf Abfangen seines U-Boot-Jägers durch russischen Jet

7. Juni 2017

MiG-31Das norwegische Militär hat laut der Agentur Reuters das Abfangen seines U-Boot-Jägers durch einen russischen MiG-31-Jet am Dienstag als „normale Erscheinung“ bezeichnet.

„Er (der U-Boot-Jäger – Anm.d.Red.) wurde problemlos vom russischen Jagdflugzeug erkannt. Norwegische Piloten identifizieren auf die gleiche Weise russische Flugzeuge. Das passiert regelmäßig“, zitiert die Agentur den norwegischen Oberstleutnanten, Ivar Moen.

Wie er weiter betonte, war die norwegische Maschine über neutralem Gewässer geflogen. Solche Flüge passierten mehrmals pro Woche. Dabei sei der Transponder meist ausgeschaltet.

Am Dienstag meldete das russische Verteidigungsministerium, ein Abfangjäger MiG-31 der russischen Nordflotte sei in die Luft geschickt worden, nachdem über neutralen Gewässern der Barentssee ein norwegisches U-Boot-Abwehr-Flugzeug gesichtet worden sei. Die norwegische Maschine soll entlang der russischen Grenze mit abgeschaltetem Transponder geflogen sein…..

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/politik/20170606316055391-norwegen-russland-abfangmanoeber-barentssee/

  1. OKR
    7. Juni 2017 um 09:48

    Jooooo …. wir fangen auch ab. Aber anders und wie, die, mit der Ersten ! 🙋

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: