Startseite > Aktion, Enthüllungen, Kommentar, Manipulation, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Die Kabale versucht, von Indonesien Gold zu erpressen, während sich die Bilderberger treffen

Die Kabale versucht, von Indonesien Gold zu erpressen, während sich die Bilderberger treffen

4. Juni 2017
bitte wie immer mit entspr. Skepsis lesen:
Deutsch − Benjamin Fulford – 02. Juni 2017
Die Khasarische Mafia droht, Indonesien mit Terrorismus und Chaos zu überziehen, es sei denn, die Indonesische Regierung übergibt ihnen 12.000 Tonnen Gold, berichten Quellen der White Dragon Society in Indonesien.
Um genau zu sein, ein Vertreter der Citibank und der US-Botschafter in Indonesien Joseph Donovan versprechen dem Indonesischen Präsidenten Joko Widodo, sie würden sämtliche Auslands-Schulden Indonesiens löschen, im Austausch für das Gold, sagen die Quellen. Wenn er das Gold nicht herausgibt, wollen sie ihr altes Netzwerk von Oligarchen veranlassen, das bereits begonnene Chaos eskalieren zu lassen, berichten sie.
„Sollte die Kabale in den Besitz von 12.000 metrischen Tonnen Gold gelangen, können sie das mindestens 20mal vervielfältigen, wahrscheinlich sogar bis zu 50fachen des tatsächlichen Nennwertes, das wären um die 500.000.000.000 Dollar, wenn der gegenwärtige Wert zugrundegelegt wird. Daraus folgt, sie könnten es benutzen, um 10-25 Billionen Dollars zu erzeugen … genug, um ihre schändlichen weltweiten Operationen in Gang zu halten“, bemerkt eine der Quellen.
Diese ganze Operation wird von Henry Kissinger gesteuert, der dem Treffen der Bilderberger vorsitzt, welches an diesem Wochenende in Virginia stattfindet. Berichten die Quellen. Die Quellen der White Dragon Society in Indonesien, Japan und den USA stimmen darin überein, dass Kissinger gestoppt und verhaftet werden muss. Wir brauchen zudem die Bestätigung von Mitgliedern des Bilderberg-Treffens, dass Kissinger tatsächlich noch lebt.
Botschaft an Kissinger:
Melden Sie sich bei der White Dragon Society, ODER ES PASSIERT ETWAS.
übersetzung: mdd
%d Bloggern gefällt das: