Die 22er & die 11er !!!

29. Mai 2017

Veröffentlicht am 26.05.2017

Walerij Wiktorowitsch Pjakin – Analyse des Anschlages in Manchester (23.5.2017)

In diesem Video wird oft auf die Zahl 22 Bezug genommen (manchmal auch 11). Die russische Schule des Konzeptes öffentlicher Sicherheit (Concept of Public Security), welcher W.Pjakin angehört, geht von 22 (2×11) Leuten an der Spitze der globalen Elite aus. Das ist der globale Prädiktor. Und die Zahlen 22 bzw. 11 sind seine „Unterschrift“.

Begriffsklärung:
Der globale Prädiktor – im Grunde ist es die globale Elite, sie betreibt globale Politik und legt langfristige Pläne darüber an, in welche Richtung sich die einzelnen Länder und die Welt als Ganzes entwickeln sollen.
Der interne Prädiktor – das sind Kräfte, die die globale Politik und die Techniken des globalen Prädiktors analysieren, die anderen darüber aufklären und Vorschläge zur eigenen nicht manipulierten Politik machen.
Die Begriffe stammen aus der russischen Schule des Konzepts der öffentlichen Sicherheit (Concept of Public Security).
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=xN5ij…

  1. OKR
    29. Mai 2017 um 08:21

    „RK 9ER VORAN“ !!!

    Im Mai 1940 bildete die „Panzergruppe Kleist“, die fünf Panzerdivisionen der Wehrmacht umfasste, die Spitze des Westfeldzuges. Ewald von Kleist, Kommandeur der Panzergruppe Kleist, wurde am 22. November 1942 Oberbefehlshaber der Heeresgruppe A und am 1. Februar 1943 zum Generalfeldmarschall befördert. Nach wiederholten Meinungsverschiedenheiten mit Hitler über die Kriegsführung im Osten wurde Kleist in den Ruhestand versetzt und durch General der Gebirgstruppe Ferdinand Schörner ersetzt. Am 20. Juli 1944 wurde er von der Gestapo verhaftet, aber später wieder freigelassen. Kleist wurde 1945 in Bayern von den Amerikanern verhaftet und an Jugoslawien ausgeliefert, wo er 1946 wegen Kriegsverbrechen in Jugoslawien zu 15 Jahren Haft verurteilt wurde. 1948 wurde er an die Sowjetunion ausgeliefert und dort wiederum wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt. Am 16. November 1954 starb er im Gefangenenlager Wladimirowka, zu dessen Gefangenen unter anderem auch Generalfeldmarschall Paulus, der letzte Berliner Wehrmachts-Stadtkommandant General der Artillerie Helmut Weidling und der letzte Oberbefehlshaber des Heeres Ferdinand Schörner gehörten.

  2. sarraziner2012
    29. Mai 2017 um 08:33

    Manchester Anschlag oder „Niederschlag“ in Astan:

    Da bekommen die Amis mit ihren sie beglückenden Unwetterfronten aber ne gehörige Ladung ab. Wolkenformationen über tausende von Kilometern Länge werfen für so manchen „Experten“ zunehmend gewisse Fragen auf:

    Wann beruhigt sich das Ökosystem über den Köpfen der As endlich wieder oder wann haben die Wolken ihre „Ladung“ oder deren „Nachschub“ verloren?

    Vielleicht sollten sich diese Experten zur Beantwortung ihrer ach so brennenden Fragen zunächst mit Ladungen im Allgemeinen befassen, z.B. wären da elektrische Ladungen. Das sind die mit dem Plus und Minus, versteht ihr, Experten?
    Jedes Kind weiß: Da fließen die kleinen „Elektrönchen“ und liefern weiter „Saft“.

    Das solltet ihr also ja kennen, da ihr ja Experten seid und euch „so“ gut mit Batterien auskennen wollt. Dann wißt ihr folglich sicher schon: Da gibt es Batterieladungen und Kapazitäten und die Ladung aus einer Energiequelle. Ist keine Quelle vorhanden, es es nur eine Frage der Zeit bis zur Entladung. Eine entladene Batterie bzw. Akkumulator bezeichnet der Laie als „leer“ und die durch den Akku versorgte Technik steht funktionsuntüchtig nutzlos in der Gegend herum…
    Jetzt aufgemerkelt, ihr Experten:
    Wenn ihr also wissen wollt, wann das Wetter wieder „besser“ wird schaut euch doch die „Batterie“ des von euren Eierköpfen gebauten Mars Rover Opportunity an. Die Kiste wurde im Sommer 2003 auf den Mars entsendet und sollte max. 5 – 7Jahre funktionieren. Doch seltsam, wie das kleine Kerlchen läuft und läuft und läuft. An Duracell liegt es nicht! Da sind also folgerichtig Andere am Werk und kümmerten sich um das Gerätchen. Dieses ist wohl in die Boxengasse zum Boxenstop gefahren und geht nun, nach sorgfältigem Warten und Reinigen in die zweite Runde.
    Man stelle sich die verdutzten Gesichter im Kontrollzentrum vor. Vielleicht winken da noch welche von den (Mars-)Rängen zu und Wetten darum, wie lange er noch durchhält, der Mars Rover Opportunity…

    Die vielen Marssonden sind sicher einer willkommene Abwechslung für die dort Stationierten. Und DIE werden sicher
    „Heiter bis wolkig“ gestimmt wissen, warum über Astan gerade so einiges von „Oben“ kommt.

    • sarraziner2012
    • OKR
      29. Mai 2017 um 17:42

      Jo … der Rover spurt von Hügel zu Hügel,
      von Senke zu Senke, filmt und sendet wie vor
      14 Jahren. Zusammenfassung:

      1: Die As haben die absolute geheime Weltraumtechnik.
      2: Die As haben Weltraum Hyperschall Flieger,
      die nach zwei Jahren „Tarnung“, automatisch und
      autonom ihren Landeflugplatz finden und landen können.
      3: Die As haben Euch und uns unbekannte Supergravitationsantriebe
      und können mit der Zeitkonvergenz arbeiten.
      4: Dia As sind per Trump-Dekret jetzt Marsbesitzer und
      halten ihn besetzt.
      5: Die As sind die Mondbesitzer und bauen dort ??? Helium 3 ???
      ab.
      6: Die As dürfen uns gerne mitteilen was sie noch haben.

      • OKR
        29. Mai 2017 um 17:44

        Aber Raketenmotoren müßen sie von den Russen kaufen. 😂😜

      • OKR
        29. Mai 2017 um 17:52

        Locker bleiben As, nixi ärgern gelle, denn im ALL gült:

      • OKR
        29. Mai 2017 um 17:59

        Die Zwei Lauserinen sangen schon bei uns auf dem Mars und Mond, da kamt Ihr noch nicht mal über die 36tsd. KM Orbitalgrenze hinaus !!! 😂😝

  3. OKR
  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: