Startseite > Aktion, Enthüllungen, Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Militärpolitik, Nachrichten, Politik, Sicherheit > Führende US-Wissenschaftler warnen: Die USA wollen Russland angreifen „Die Feinde mit einem überraschenden atomaren Erstschlag entwaffnen!“

Führende US-Wissenschaftler warnen: Die USA wollen Russland angreifen „Die Feinde mit einem überraschenden atomaren Erstschlag entwaffnen!“

20. Mai 2017

Der US-Historiker Eric Zuesse warnt unter Berufung auf eine Studie dreier US-Wissenschaftler erneut vor dem atomaren Weltuntergang.

Von Eric Zuesse Global Research

Auf der Website The Bulletin of the Atomic Scientists wurde am 1. März 2017 eine Studie veröffentlicht, die mit folgenden Worten beginnt:

„Das Programm zur Modernisierung der US-Atomwaffen wird der Öffentlichkeit so verkauft, als handle es dabei nur um die Erhöhung der Zuverlässigkeit und der Sicherheit der Sprengköpfe im US-Atomwaffenarsenal und nicht um die Verbesserung ihrer militärischen Fähigkeiten. In Wirklichkeit geht es aber darum, durch die Einführung revolutionärer neuer Technologien die Zielerfassung und Treffsicherheit der ballistischen Raketen der USA gewaltig zu verbessern. Durch diese erstaunlichen Verbesserungen wird das Vernichtungspotenzial der vorhanden US-Atomwaffen fast verdreifacht; solche Vorbereitungen trifft ein Atomwaffenstaat nur, wenn er vorhat, einen Atomkrieg zu führen und zu gewinnen, indem er seine Feinde durch einen überraschenden atomaren Erstschlag entwaffnet.“

Weiter heißt es:

„Weil sich technisch nicht so versierten Leuten die wahre Bedeutung des innovativen Super-Zünders (der den Atomsprengkopf genau über dem Ziel explodieren lässt) kaum erschließt, haben Politiker außerhalb und vermutlich auch innerhalb der US-Regierung seine revolutionären militärischen Fähigkeiten und seine Auswirkung auf die globale Sicherheit noch nicht erkannt.“

Diese Studie wurde von den drei US-Wissenschaftlern verfasst, die sich auf die Analyse von Atomwaffen und deren Bedeutung für das globale strategische Gleichgewicht spezialisiert haben: von Hans M. Kristensen, Matthew McKinzie, und Theodore Postol. In ihrer Studie steht außerdem:

„Die enorme Steigerung der Treffsicherheit der US-Atomwaffen, die der breiten Öffentlichkeit weitgehend verborgen geblieben ist, hat schwerwiegende Auswirkungen auf die strategische Stabilität, die US-Nuklearstrategie und die mit Atomwaffen verfolgten Absichten.

Die russischen Planer haben sicher längst erkannt, dass sich durch die Weiterentwicklung der US-Atomwaffen die Fähigkeit der USA zu einem atomaren Erstschlag entscheidend verbessert hat; deshalb muss Russland geeignete Gegenmaßnahmen ergreifen und den ohnehin schon gefährlich hohen Bereitschaftsgrad der russischen Atomstreitkräfte noch weiter erhöhen. Die sehr kurzen Vorwarnzeiten, die ein atomarer Erstschlag dem Angegriffenen lässt, können auch bei einem Falschalarm einen atomaren Gegenschlag auslösen. Die durch den Super-Zünder ermöglichte Treffsicherheit und die bestehenden Spannungen haben das Risiko so erhöht, dass Russland oder die USA nur wegen eines Falschalarms einen Atomkrieg auslösen könnten – auch wenn überhaupt kein Erstschlag erfolgt ist.“…

Quelle und weiter: http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP08017_210517.pdf

  1. KHS
    20. Mai 2017 um 20:07

    Potz Blitz,oder ein Schlag ins Kontor

    http://de.blitzortung.org/live_lightning_maps.php?map=30

  2. 20. Mai 2017 um 23:46

    Was geht diesen „führenden US-Wissenschaftlern“ eigentlich durch ihre 3D-Birne!? Die paradigmatischen morphogenetischen und energetischen Veränderungen und manifesten Transmutationen scheinen an denen offenbar völlig vorbei gegangen zu sein. Es fehlt dementsprechend nicht nur an Kombattanten, sondern auch an Material: Es gibt keine aktiven Atomwaffen mehr! Die sind allesamt von der GFdL bereits vor Jahr und Tag deaktiviert worden! Sollten die satanischen Weltbeglücker und schwarzen Schafe im Deep State es wider Erwarten doch noch schaffen, vielleicht mit einem 3D-Drucker – man kann ja nie wissen… – welche zu beschaffen, könnten die Typen 100%ig sicher sein, daß sie sich nicht mal mehr Sekunden darüber freuen werden. Es ist schon erstaunlich, wie weit manche an diskursives Denken gewohnten Agnostiker ungewollt mit der Produktion negativer Energien die kosmischen Tore zum 3. Jahrtausend verrammeln und völlig obsoleten Strukturen und ihren Vertretern nach wie vor Energien zuschustern, anstatt positiv mental an den Prämissen der Zukunft zu arbeiten…

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: