Startseite > Kommentar, Nachrichten, Politik > Jürgen Fritz: Und es gibt sie doch, die deutsche Kultur!

Jürgen Fritz: Und es gibt sie doch, die deutsche Kultur!

19. Mai 2017
„Eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar“, schrieb unlängst die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoğuz (SPD), zum Thema Leitkultur. Unser Gastautor Jürgen Fritz kann sich mit diesem Statement so gar nicht anfreunden und zeigt auf, wie viel deutsche Kultur es tatsächlich gibt.

Was versteht man überhaupt unter Kultur?

Der Ausdruck ‚Kultur‘ kommt aus dem Lateinischen ‚cultura‘ und bedeutet zunächst:  ‚Bearbeitung‘, ‚Pflege‘, ‚Ackerbau‘. Der Kulturbegriff ist also ein Gegenbegriff zu vorgefundenen, unbearbeiteten, nicht eigens gepflegten ‚Natur‘. Kultur bezeichnet im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur. Die Behauptung, es gäbe jenseits der deutschen Sprache gar keine spezifische deutsche Kultur ist also gleichbedeutend mit der Behauptung, Deutsche hätten als Deutsche überhaupt nichts von Wert geschaffen respektive gestaltend hervorgebracht.

Keine deutsche Kultur?

Özoguz und viele andere SPD-ler, Linke und Grüne, inklusive Merkel behaupten also, es gäbe mithin gar keine typisch deutschen Trachten, keine deutschen Feste, keine deutsche Küche, kein deutsches Brauchtum, keine deutsche Landschaftsgestaltung, keine deutschen Sagen und Märchen, keine deutsche Kunst, keine deutsche Musik, keine deutsche Dichtung und Literatur, keine deutsche Architektur, keine deutschen Erfindungen, keine deutschen Forscher und Entdecker, keine deutsche Mentalität (Treue, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Fleiß, Tapferkeit, Ordnungssinn, Pflichtbewusstsein, Disziplin, Aufrichtigkeit, Unbestechlichkeit, geringere Korrumpierbarkeit), keine deutschen Philosophen.

Die einzigartige deutsche Kultur

In Wahrheit ist es natürlich genau umgekehrt wie diese Leute behaupten. Es gibt wohl auf der ganzen Erde kein Volk, das z.B. auch nur ähnlich viele

überragende Forscher hervorgebracht hat: Carl Friedrich Gauß (der wahrscheinlich größte Mathematiker aller Zeiten), Alexander von Humboldt, Albert Einstein (der bedeutendste Physiker des 20. Jahrhunderts), Max Planck, Otto Hahn, Werner Heisenberg, Werner Hilbert (der Einstein der Mathematik des 20. Jahrhunderts), Konrad Zuse (der Erfinder des Computers) …,

  • aber auch Erfinder und Erfindungen: Buchdruck, Automobil, Computer, Düsentriebwerk, Zündkerze, Hubschrauber, Kernspaltung, Kühlschrank, Fernseher, Telefon, Chipkarte, Zahnpasta, Airbag, Flugzeug, Teebeutel, Glühlampe, U-Boot, Motorsäge, Pflaster, Grammophon, Weltraumfahrt …,
  • Musiker und Komponisten: Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Felix Mendelssohn, Georg Friedrich Händel, Robert Schumann, Richard Wagner, Richard Strauss, Carl Orff, Karlheinz Stockhausen …,
  • Dichter: Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Heinrich Heine, Bertolt Brecht, Heinrich von Kleist, Friedrich Hölderlin, Rainer Maria Rilke, Thomas Mann, Franz Kafka … und
  • Denker (Philosophen): Gottfried Wilhelm Leibniz, Immanuel Kant, Johann Gottlieb Fichte, Friedrich Schleiermacher, F.W.J. Schelling, Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Arthur Schopenhauer, Karl Marx, Friedrich Nietzsche, Wilhelm Dilthey, Edmund Husserl, Max Scheler, Gottlob Frege (der Vater der modernen Logik), Max Weber, Martin Heidegger, Helmut Plessner …

Quelle und weiter: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/juergen-fritz-und-es-gibt-sie-doch-die-deutsche-kultur-a2121748.html

  1. 19. Mai 2017 um 04:54

    Hat dies auf pinocchioblog rebloggt.

  2. Kleiner Grauer
    19. Mai 2017 um 07:24

    Den Grünen ihr grün besteht doch nur aus grün was man durch die Nase ziehen kann.

  3. luederitzbucht
    19. Mai 2017 um 10:22

    In Zeiten wie diesen entdecken wir unsere Kultur erst wieder richtig (eindringlich), wenn uns andere Kulturen schmackhaft gemacht oder übergestülpt werden sollen. In normalen Zeiten ist sie für uns etwas SELBSTVERSTÄNDLICHES, dem wir keine besondere Bedeutung zumessen, weil sie unser Leben bestimmt und unterschiedlich prägt.
    In Zeiten wie der HEUTIGEN kann daraus eine tiefe Verbundenheit und Liebe entstehen.
    WAS FÜR EIN GESCHENK !!!

    • OKR
      19. Mai 2017 um 11:25

      Richtig LB. Das sehen wir genauso. Erst durch diesen Neger- und Refuschißeinschlag im heiligen Land, werden die Whatsplapper (😜)
      so obergeil daran erinnert, daß es keinen anderen Weg als den
      „zurück zu den eigenen & alten Wurzeln“ gibt und was es heißt im heiligen Land geboren sein zu dürfen. Auch lernen und lehren sie gerade was es heisst Eigenverantwortung zu übernehmen, treu, ehrlich und furchtlos zu sein. In Bayern, Salzburg, Tirol, Schweiz und Slowenien tut sich da was gewaltig im Hintergrund; schön zu sehen und rauszuhören in den letzten Sendungen der Wirtshausmusikanten beim Hirzinger.
      Bitte unbedingt komplett in der Bayrischer Rundfunk Mediathek anschauen !!!

      Wer Augen hat der höre und wer Ohren hat der schaue !

      Es ist halt stets die böse Kraft die Gutes schafft.

      Beim anstehenden Neuanfang werden alle die jetzt am Alten arbeiten bereit sein für den Neuanfang. Sie werden das Friedenszeitalter
      mit Ehrlich- und Herzlichkeit einläuten und auf den uralten Traditionen erbauen. Erzbengel Michael wird sie tatkräftig unterstützen und TERRA mit ihrem Heiligen Land wird weit ins WeltenALL erstrahlen und die bEngel werden die frohe Kunde mit vril Freude und Glückseligkeit in ALLe Richtungen hinausposaunen !!!

      Von der Reichshauptstadt Salzburg werden dann aus der höchsten Burg die Whatsrapper, (< geiles Wort 😂) aber mit Quantentechnik und Überlichtgeschwindigkeit um den TERRAbALL glühen !!!

      Nun, bis dahin wird es aber noch ein sehr harter und steiniger Weg.

      Aber unsere Kristen bENGELCHEN stehen in VGB da und warten nur auf den StartschuSS !

      Wir freuen uns im Namen der verstorbenen großen Ahnen
      die ihr Leben für diesen Weg gaben und ihn vorbereiteten !

      🙋

    • luederitzbucht
      19. Mai 2017 um 14:09

      Die bEngel sind mitten unter uns, unzählig an Zahl, ganze Heerscharen. Wer Augen hat, der siehe, wer Ohren hat, der höre, wer singen mag, der singe, wer schweigen mag, der schweige. Wer sitzen mag, der sitze. Wir befinden uns im Ausnahme-Zustand. Wir sind selbst unsere Ahnen, nicht alle groß, aber in einer langen Ahnen-Reihe. Das ist unser Vermächtnis. Seien wir dessen würdig, „mit“ Fehl‘ und Tadel.
      Sie schubsen gewaltig !!!
      Sie schützen, sorgen, helfen und heilen !!!

      HEIL ERZENGEL MICHAEL UND ALLE bENGEL !!!
      HEIL OKR !!!
      HEIL GERMANIA, GESEGNET ALLÜBERALL !!!

      • OKR
        20. Mai 2017 um 08:08

        DEUTSCHE KULTUR ist UNkaputtbar !!!

        Ein neuer Tag !

        HEIL DEN GESCHÜTZ(T)EN !!!

        Wir grüßen 🙋🏻 den schönen Schwarzwald !

        3:25 Min.:

  4. 19. Mai 2017 um 14:45

    Hat dies auf Meinungsfreiheit rebloggt.

  5. 19. Mai 2017 um 21:12

    • 20. Mai 2017 um 08:26

      Danke an das DAK! Diese strunzdummen Primaten welche Deutschland die eigene Kultur absprechen wollen, haben vor einer Generation noch auf dem Baum gelebt und deren größte Geistesleistung war die Erfindung des Schmarotzertums.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: