Archiv

Archive for 11. Mai 2017

Die RA setzt auch zum END- SCHLAG / SIEG an!

11. Mai 2017 17 Kommentare

10. Mai 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger, liebe Generäle und Admirale,

„Kabul: 30 Grad, Wind, die Sonne brennt, die Frisur sitzt“, es wird Zeit, daß 100 Grad herrschen, ein Orkan tobt und die Frisur verrutscht, werte Frau v.d. Laien!

Aber auch werte Soldaten, Offiziere, Generäle und Admirale, wie kann es sein, daß ihr euch alle von einem unfähigen „Spaßvogel“, einer karrieregeilen Frau so am Nasenring vorführen und einkochen lasst?!

General Spindler wurde entlassen, gefeuert und drei Monate vor seiner Pensionierung mit Erniedrigungen belegt.

Ich habe eine interne Mitteilung darüber erhalten, daß General Spindler ein herausragender Soldat, beliebter Mensch und Vorgesetzter, absolut kompetent, kurz einer der fähigsten Soldaten der Bundeswehr war…, na klar, so was muß eben `rausfliegen, alles andere dient nicht dem Plan, denn genau das, verehrte Frau Verteidigungsministerin, könnte gefährlich werden, ist es etwa das…?

Also, ihr Leute bei der Bundeswehr, vom Gefreiten bis zum Generalstab, sollte man da nicht ins Grübeln kommen?

Und wenn man sich den Zustand der Truppe ansieht (auch hierzu habe ich nähere Informationen, die ich noch zurückhalte), dann sehen wir auch allein daran, daß dieses Land wehrlos verrecken soll!

Weiterlesen …

Amerikastan unter Dauerfeuer!

11. Mai 2017 33 Kommentare

STURM – TORNADO – BLITZ ⚡️⚡️ und DONNER  rasen auf die VSA hernieder

und auch  Trump handelt:

siehe NJ  „Trump erschüttert das System bis ins Mark“

„Der unkonventionelle Präsident: Donald Trump erschüttert Washington mit dem Rausschmiss von Comey bis ins Mark. Trumps Schock-Entscheidung, den FBI-Direktor James Comey am Dienstagabend zu feuern, repräsentiert den letzten Höhepunkt des Kreuzzuges eines politischen Außenseiters gegen das System in Washington. …

Es fällt auf, dass Trump wieder recht selbstbewusst gegenüber seinen Globalisten-Feinden auftritt, nachdem ihm die Absetzung und die Konfiszierung seines Vermögens gedroht hatte und immer noch droht. Zur Ablenkung ließ er sogar Raketen auf einen syrischen Militärstützpunkt schießen. Dass er jetzt wieder „bissig“ wird, auch gegen die Wall-Street und FED, kann nur daran liegen, dass er seitens der Militärführung Beistand erhalten hat. Er legt es offenbar auf eine Revolution an, um die Weltbasis Washington der Menschenfeinde auszuräuchern.

Quelle Textauszug NJ: NJ Schlagzeilen 11.05.

Kriminelle Pharisäische Herrenvolks-Juden erpressen mittels einer gelogenen Holocaust-Mitschuld Anschuldigung erfolgreich schwedische Regierung

11. Mai 2017 1 Kommentar

Die Weltherrscher, die Jesuiten kryptojüdischen Ursprungs/der satanische Vatikan und ihre Rothschild-Geschäftsführer in der  London City tun mittels ihrer Pharisäer- und Freimaurer-Handlanger (siehe unten) ihr Äusserstes, um die kläglichen Überreste der Christenheit und der daraus geflossene Kultur zu vernichten.

Die folgende Sequenz ist ein Artikel, den ich am 11. Oktober 2015 geschrieben habe:

Das folgende Bild ist von der großen israelischen Website Y-Net unter dem Titel “Die
Vernichtung der Weißen Rasse“.
Rabbi Baruch Efrati leitet das” Derech Emunah “(Weg der Torah) Bewegung der israelischen orthodoxen Rabbiner.

rabbi_4

Aber Rabbi Baruch Efrati hat mehr für uns auf Lager

Veterans Today 10 Oct. 2015:  Rabbi Baruch Efrati erklärte zurück im Jahr 2012: “Wir werden Europas Christen für die Schlachtung von Millionen unserer Kinder, Frauen und älterer Menschen nie verzeihen… nicht nur in der jüngsten Holocaust, sondern im Laufe der Generationen, in einer konsistenten Art und Weise, die  alle Fraktionen des heuchlerischen Christentums  charakterisiert…

“Europa wird seine Identität zu Gunsten eines anderen Volkes und einer anderen Religion  verlieren, und es wird keine Überreste und Überlebende  der Unreinheit des Christentums bleiben, das eine Menge Blut vergossen hat, für das es  nicht in der Lage sein wird, zu büßen.”

Siehe die messianischen Erwartungen des Chabad Lubavitch.

Dies belegt eindeutig die Dummheit des Gewährens des Rechts fremder “Kulturen” unter uns zu leben: Sie wollen sich nie assimilieren lassen – sie hassen uns und wollen uns vernichten

Hier ist eine weitere hochnäsige Herrenvolks-Talmudistin/Pharisäerin,  Barbara Lerner Spectre, die  erklärt, dass Europa multikulti werden müsse und  von den Juden wegen der führenden Rolle der Juden geführt  werden müsse. Sonst werde Europa nicht überleben. Sie ist mit dem Oberrabiner Stockholms verheiratet……

Quelle und weiter: new.euro-med.dk/schweden-kriminelle-pharisaische-herrenvolks-juden-erpressen…..

USA: Bombendrohungen gegen jüdische Einrichtungen durch Isrealis – Erpressung von Politikern wegen pädophilen Handlungen

11. Mai 2017 Kommentare aus

Seit dem Januar 2017 gab es mindestens 167 Bombendrohungen gegen jüdische Einrichtungen in den USA. Betroffen waren jüdische Zentren, Schulen, Synagogen und Büros der Anti-Defamation League in New York, San Francisco, Washington, Atlanta und Boston. Die Drohungen kamen über Telefon sowie E-Mails.

Danach kam es zur Unterzeichnung eines Dokuments durch alle 100 US-Senatoren. Sie forderten eine dringliche Erhöhung der Sicherheit für jüdische Gemeindezenten, Schulen und Synagogen. Sean Spicer, ein Pressesprecher des Weißen Hauses, sagte vor Reportern: „Wir verurteilen solche Vorfälle und werden Wege finden, die Schuldigen zu stoppen.“

Das FBI nahm anschließend zusammen mit dem Justice Department’s Civil Rights Division die Ermittlungen auf (USA: Verdeckte Operation des FBI mit Bombenattrappe in Südflorida). Kurz darauf wurde ein Mann verhaftet, der in Verbindung mit acht dieser Drohanrufe gebracht wurde. Der frühere Reporter Juan Thompson (31) aus New York gab bei seiner Vernehmung an, die falschen Bombendrohungen gemacht zu haben, um eine bestimmte Person dafür zu beschuldigen, nachdem ihn seine letzte Freundin verlassen hatte. Von Jason Mason.

Der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo wies die Behörden an, die Drohungen weiter zu untersuchen. Er sagte: „Diese Bedrohungen zielen auf unsere Werte ab und wir werden es nicht erlauben, dass solche Aktionen weiterhin unsere Gesellschaft gefährden. Jüdische Gemeinschaftszentren in ganz New York sind Versammlungsplätze für Kinder, Senioren, Freunde und Nachbarn – und jede Bedrohung für sie ist ein Angriff auf uns alle.“

Neben diesen telefonischen Drohungen wurden Anfang März auch Akte von Vandalismus auf jüdischen Friedhöfen in New York gemeldet. Das alles wurde als ein „verstörendes Muster des Antisemitismus“ bezeichnet.

So kam es zu einem Treffen von Führern der jüdischen Gemeinde mit dem ehemaligen FBI-Chef James Comey, um über die anhaltenden Bedrohungen gegen Juden zu sprechen. Der JCC (Jewish Community Center Association) wurde versprochen, dass das FBI diese Fälle so schnell wie möglich lösen wird (Trumps hartes Durchgreifen gegen Pädophile – vom Mainstream totgeschwiegen (Videos))…..

Quelle und weiter: https://www.pravda-tv.com/2017/05/usa-bombendrohungen-gegen-juedische-einrichtungen-durch-isrealis-erpressung-von-politikern-wegen-paedophilen-handlungen/

Trumps Obsession Nordkorea

11. Mai 2017 2 Kommentare

LuftpostDer italienische Journalist Federico Pieraccini untersucht den von der Trump-Regierung angeheizten Konflikt mit Nordkorea.

Times 29.04.17Seit Donald Trumps Sieg haben die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel ein bisher nicht gekanntes Ausmaß erreicht. Das aggressive Vorgehen der neuen US-Regierung hat das Verhältnis zu Pjöngjang so verschlechtert, dass man sich fragen muss, ob die USA einen weiteren Krieg provozieren wollen.

Während des Wahlkampfs hat Trump häufig widersprüchliche, oft sogar isolationistische Positionen zu den Krisenherden der Welt bezogen. Von dieser Regel ausgenommen war nur Nordkorea. Auf der Website Business Insider wurde Trump im Januar 2016 mit folgender Aussage über das Atomwaffenprogramm der Democratic People’s Republic of Korea / DPRK zitiert:
„Wir müssen es stoppen, bevor er (Präsident Kim Jong-un) Unheil damit anrichten kann. Er verfügt wahrscheinlich schon über Atomwaffen, kann sie aber noch nicht transportieren. Wenn der Verrückte das kann, wird er sie (die Atomwaffen) auch einsetzen. Deshalb sollten wir etwas dagegen unternehmen.“

Als Präsident wurde Trump sogar noch deutlicher – mit der nachfolgenden berüchtigten Twitter-Botschaft:
„Nordkorea hat gerade mitgeteilt, dass es bald über Atomraketen verfügen wird, mit denen es Teile der USA erreichen kann. Das werden wir nicht zulassen!“

Nur wenige Wochen später ließ er seinen Worten Taten folgen: Die USA und ihre Verbündeten Südkorea und Japan führten im März und April 2017 zwei Großmanöver durch. Unter dem Namen „Foal Eagle“ fand ein Land- und Seemanöver statt, an dem Zehntausende Soldaten aus den USA und Südkorea und zahlreiche Kriegsschiffe teilnahmen. Einige Wochen danach startete das Luftmanöver „Max Thunder 17“ an dem Dutzende Kampfflugzeuge beteiligt waren. In beiden Übungen simulierten die USA mit ihren Verbündeten einen Angriff auf Nordkorea – zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Aus der Sicht Pjöngjangs haben sich mit dem Amtsantritt Trumps die Beziehungen zu den USA, zu Südkorea und zu Japan über das erträgliche Maß hinaus verschlechtert, und auf 1/7 Friedenspolitische Mitteilungen aus der US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein LP 073/17 – 10.05.17 Karikatur in der Times vom 29.04.17 der koranischen Halbinsel ist ein Teufelskreis ständig wachsender Spannungen entstanden….

Quelle und weiter als PDF: http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP07317_100517.pdf

Putins missglückte Wettermanipulation

11. Mai 2017 3 Kommentare

Putins missglückte Wettermanipulation

Am 9. Mai 2017 fand auf dem Roten Platz in Moskau eine Militärparade anlässlich der Kapitulation der Deutschen Wehrmacht vor 72 Jahren statt. Um für geeignete Wetterbedingungen zu sorgen hatte Russlands Präsident Wladimir Putin offenbar alle ihm zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten ausgeschöpft, gereicht hat es dennoch nicht.

SputnikNews berichtete am 9. Mai: »Anders als in den vergangenen Jahren sind diesmal weder Flugzeuge noch Hubschrauber über den Roten Platz geflogen – wegen schlechten Wetters«. Die britische The Sun berichtete gestern weitere Einzelheiten:

Wladimir Putin wurde heute vom Wetter geschlagen – trotz Ausgaben in Höhe von £ 1.3 Millionen für das Impfen von Wolken mit einem chemischen Cocktail, um Sonnenschein für seine große jährliche Militärparade zu garantieren.

72 Flugzeuge für einen Überflug über den Roten Platz mussten aufgrund niedriger Wolken über dem Kreml am Boden bleiben, was die Vorführung seiner Luftwaffe und die Ehrung russischer Piloten vereitelte, welche in Syrien gedient haben.

Die sowjetische “Wetterbeeinflussungs“technologie konnte den Regen bei Putins Parade erfolgreich verhindern, versagte jedoch bei der Auflösung der dicken niedrigen Wolken, so dass nur bewaffnete Fahrzeuge und Raketensysteme vorgeführt werden konnten.

Vielleicht hätte der russische Präsident sich mit seinen chinesischen Verbündeten kurzschließen sollen, hatten diese doch bereits für die Olympiade im Jahr 2010 erfolgreich dafür gesorgt, dass in Richtung der Eröffnungsfeier aufziehende Gewitterwolken vorzeitig abregneten.

Die Verursacher der mysteriösen Wolkenbildung quer über die USA vom vorletzten Wochenende, welche in ihrer Folge zu beispiellosen Unwettern mit ergiebigsten Regenfällen über eine Ausdehnung von mehr als 3.000 km und massiven Überschwemmungen und Verheerungen geführt hatten, standen für Putin gewiss nicht zur Verfügung – insbesondere nicht für diesen Anlass.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Quelle und weiter: http://n8waechter.info/2017/05/putins-missglueckte-wettermanipulation/

Kategorien:Aktion, Kommentar, Nachrichten, Politik, Technik Schlagwörter:

Neue chinesische Raketen können US-Flugzeugträger und THAAD vernichten

11. Mai 2017 Kommentare aus

Chinesischer Raketenkomplex DF-26

Die jüngsten chinesischen Raketentest im Golf von Bohai haben gezeigt, dass Peking zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann, indem es Schläge sowohl gegen die US-Flugzeugträger als auch gegen die in Südkorea stationierten Flugabwehrsysteme THAAD versetzt. Diese Einschätzung lieferte der Militärexperte Song Zhongping gegenüber „Global Times“.

Bei der neuen chinesischen Rakete gehe es um die DF-26, die auch als die „Mörderin von Flugzeugträgern“ bekannt sei, so der Experte.

Ihm zufolge wird es unter Berücksichtigung des Raketentyps und des Ortes der Raketentests offensichtlich, dass diese Raketen sowohl die Flugzeugträger als auch die THAAD-Systeme vernichten können.

Am Vortag hatte das chinesische Verteidigungsministerium bestätigt, dass die Raketentruppen der Volksverteidigungsarmee in diesen Tagen die Raketen vom neuen Typ im Golf von Bohai getestet hatten, die mit dem „erhofften Ergebnis“ endeten.

Anfang Februar hatten US-Medien berichtet, dass China die neueste Interkontinentalrakete mit zehn Mehrfach-Sprengköpfen vom Typ DF-16 getestet habe, die die Militärstützpunkte Japans und der USA bedrohen könne.

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/panorama/20170510315711967-china-thaad-us-fluegzeugtraeger-vernichtung/