Startseite > Kommentar, Militärpolitik, Nachrichten, Politik > Lawrow: Militärische Lösung der Korea-Krise wäre verderblich

Lawrow: Militärische Lösung der Korea-Krise wäre verderblich

5. Mai 2017

Russlands Außenminister Sergej Lawrow (l.) und sein finnischer Kollege Timo Soini bei einem Treffen in PorvooBeliebige Versuche, das Atomproblem auf der koreanischen Halbinsel mit militärischen Mitteln zu lösen, werden verderblich sein. Das erklärte Russlands Außenminister Sergej Lawrow am Donnerstag im finnischen Porvoo nach Gesprächen mit seinem finnischen Amtskollegen Timo Soini.

„Wir sind davon überzeugt, dass (das Problem) ausschließlich mit politischen Mitteln beigelegt werden könnte“, betonte der russische Chefdiplomat.

In letzter Zeit haben die Streitkräfte USA und Japans ihre Übungen vor dem Hintergrund eines potentiellen Konflikts auf der koreanischen Halbinsel intensiviert. Vom 23. bis 29. April fand ein gemeinsames Manöver der japanischen Luftwaffe und der bordgestützten Fliegerkräfte des in die Region entsandten Flugzeugträgers „Carl Vinson“ statt. Am 1./3. Mai sicherten der japanische Hubschrauberträger „Izumo“ und ein Raketenkreuzer das Geleit für ein Versorgungsschiff der US-Navy.Nordkorea protestiert gegen derartige Übungen vor seiner Grenze und droht mit einer „harten Antwort auf die versuchte Aggression“.

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/politik/20170504315644095-lawrow-nordkorea-problem-politische-loesung/

  1. 5. Mai 2017 um 10:36

    Notwendige Ergänzung der Geschichte…

    Nordkorea und was vergessen wird
    https://jomenschenfreund.blogspot.de/2017/05/nordkorea-und-was-vergessen-wird.html
    „… Für die Akten: Es war Nord Korea, und nicht die Amerikaner oder ihre südkoreanischen Verbündeten, die im Juni 1950 den Krieg begannen, als sie den 38. Breitengrad überschritten und eine Invasion des Süden begannen. Trotzdem, ‚was kaum ein Amerikaner weiß oder erinnert‘, sagt der Historiker Bruce Cumings von der Universität Chicago in seinem Buch ‚Der Korea-Krieg: Eine Geschichte‘, „ist, dass wir den Norden drei Jahre lang mit Bombenteppichen belegten, ohne jede Rücksichtnahme auf zivile Opfer“.

    Wie viele Amerikaner sind sich z.B. bewusst darüber, dass die US Flugzeuge über der koreanischen Halbinsel mehr Bomben (635.000 Tonnen) und Napalm (32.557 Tonnen) abwarfen, als während der gesamten Zeit des Pazifikkrieges gegen die Japaner im 2. Weltkrieg? …. „

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: