Startseite > Aktion, Kommentar, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Türkei und Indien erwägen Dollar-Bann

Türkei und Indien erwägen Dollar-Bann

1. Mai 2017

Die Türkei und Indien ziehen die Möglichkeit des Verzichts auf den Dollar bei den beiderseitigen Verrechnungen sowie die Umstellung auf die Nationalwährungen in Betracht. Dies teilte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bei dem aktuellen indisch-türkischen Geschäftsforum in Neu Delhi mit.

„Die Export- und Importgeschäfte können in den eigenen Landeswährungen abgewickelt werden, was die negativen Auswirkungen der Kurswechselschwankungen mindern würde“, zitiert die türkische Agentur Anadolu den türkischen Staatschef. Der Übergang zu Handelsverrechnungen in Türkischen Lira und Indischen Rupien werde die Wirtschaft der beiden Länder positiv beeinflussen, ist er überzeugt.Nach Erdogans Meinung wird das Potential der Handelskooperation der Türkei und Indiens aktuell nicht vollständig genutzt….

Quelle Text und weiter: https://de.sputniknews.com/politik/20170501315582192-tuerkei-indien-dollar-verrechnungen/

  1. luederitzbucht
    1. Mai 2017 um 15:09

    Das tut richtig weh. Das Imperium zerfällt. Ob die As jetzt der Türkei und Indien den Krieg erklären. Das wär doch mal ’ne richtig große Nummer für Groß-Mäuler. Aber die trau’n sich ja nur an die Schwächeren heran, und dann auch nur mit vereinter Kavallerie.
    Alles Gute bringt der Mai.

    • 1. Mai 2017 um 15:29

      werden sie nicht tun wurde die türkei doch durch die na(h)to(t) erfahrung hochgerüstet 😉

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: