Startseite > Aktion, Militärpolitik, Nachrichten, Politik > Rakka war gestern: IS verlässt seine syrische „Hauptstadt“

Rakka war gestern: IS verlässt seine syrische „Hauptstadt“

22. April 2017

Syrische Stadt Deir ez-ZorDie Terrormiliz Islamischer Staat (IS,Daesh) verlässt seine syrische Hochburg in Rakka und macht sich auf den Weg nach al-Mayadin in der Nähe von Deir ez-Zor, wie der US-TV-Sender Fox News unter Berufung auf das US-Militär meldet. Der Sender bezeichnet Deir ez-Zor schon jetzt als neue IS-Hauptstadt.

Demnach betont der Sender, dass der Kampf um die syrische Stadt Rakka zwar unausweichlich sei, die eigentliche „Regierung“ des Islamischen Staates   (IS, Daesh) befinde sich dort jedoch schon gar nicht mehr.Zuvor war von einem Angriff der IS-Kämpfer  auf den Stadtteil al-Zhura der Stadt Deir ez-Zor berichtet worden, bei dem zwei Menschen ums Leben gekommen, weitere 26 verletzt worden seien….

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/politik/20170422315465577-rakka-war-gestern-is-verlaesst-seine-hauptstadt/

%d Bloggern gefällt das: