Startseite > Historisches, Kommentar, Reichssache > Adolf Hitler Ein Leben für Deutschland und Europa geb. am 20.04. 1889

Adolf Hitler Ein Leben für Deutschland und Europa geb. am 20.04. 1889

20. April 2017

hitler_belovedAdolf Hitler geb. am 20. April 1889 in Braunau am Inn

Unter der Führung Adolf Hitlers errangen die Nationalsozialisten in Deutschland im Jahre 1933 den Wahlsieg mit Regierungsbeteiligung und errichteten in dessen Folge das Dritte Reich, mit dem der Wiederaufstieg des Deutschen Reiches zur Großmacht erfolgte. Während der Regierungszeit Hitlers konnten beachtliche wirtschaftliche und außenpolitische Erfolge erzielt werden. Nach seinem offiziellen Tode wurde das Großdeutsche Reich zerschlagen, Europa geteilt und es begann der Kalte Krieg. Bis heute gilt Hitler als eine der bedeutendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts.
Quelle: Metapedia 

“Ich bin es nicht wert, von Adolf Hitler laut zu sprechen  und sein Leben und Tun lädt auch nicht zu sentimentaler Regung ein. Er war ein Krieger, ein Krieger für die Menschheit und ein Verkünder des Evangeliums vom Recht für alle Völker. Er war eine reformatorische Gestalt von höchstem Rang, und sein historisches Schicksal war es, in einer Zeit beispielloser Roheit wirken zu müssen, der er schließlich zum Opfer fiel. So darf jeder Westeuropäer Adolf Hitler sehen, wir jedoch, seine Anhänger, verneigen unser Haupt vor seinem Tod”.

(Worte des norwegischen Schriftstellers und Nobel-Preisträgers Knut Hamsum, erschienen in der norwegischen Zeitung “Aftenposten” vom 7. Mai 1945)

Quelle: Serrano, Miguel – Adolf Hitler – Der Letzte Avatar (1984, 650 S., Text)


NJ :
“Hitlers Volksstaat: Die Wohlfühl-Diktatur”

Hitler, Deutschlands Groß-Robin Hood, Deutschlands Über-Schinderhannes?

Adolf Hitler nahm den reichen Deutschen als auch den reichen Juden, und gab es den schwachen im Reich, so lautet die Quintessenz von Götz Alys neuem Buch “Hitlers Volksstaat”. Hitler war gemäß Götz Aly also genau das, was man einen Groß-Wohltäter nennt. Aly beschreibt einen Staat, in dem sich die Deutschen richtig wohlfühlten, sich am warmen Herd der Volks-Führung kuscheln konnten und so vor dem sozialen Kahlschlag des kalten Globalismus frühzeitig behütet wurden…..

Attentate
Adolf Hitler ist nachweislich 42 Attentaten entgangen. Zum Teil waren es unwahrscheinliche Zufälle, die sein Leben retteten. Dies bestärkte ihn in seinem Glauben, von der „Vorsehung“ auserwählt zu sein.

1939 versuchte der Schweizer Maurice Bavaud Hitler zu erschießen, scheiterte jedoch, da er nicht an Hitler herankam. Im gleichen Jahr explodierte ein von dem Handwerker Georg Elser im Münchener Bürgerbräukeller angebrachter Sprengsatz, wenige Minuten nachdem Hitler, der gegen seine Gewohnheit nur kurz geredet hatte, den Raum verlassen hatte.

Bei einer Bombe, die Stauffenbergs Mitverschwörer Henning von Tresckow 1943 in Hitlers Flugzeug schmuggelte, versagte die Zündung.

Wenige Tage später scheiterte ein geplantes Attentat, bei dem sich Rudolf Christoph Freiherr von Gersdorff, ein weiterer Mitverschwörer des 20. Juli, bei einer Ausstellung im Berliner Zeughaus mit Hitler zusammen in die Luft sprengen wollte, daran, dass Hitler die Ausstellung schon nach wenigen Minuten wieder verlassen hat.

Am 20. Juli 1944 scheiterte ein Bombenattentat im Führerhauptquartier Wolfsschanze. Claus Graf Schenk von Stauffenberg, der die Bombe abgelegt und einen Staatsstreich zur Beendigung des Krieges vorbereitet hatte, wurde noch am selben Tag in Berlin zusammen mit einigen Mitstreitern verhaftet und hingerichtet.

* Was anderes sollte denn die Aussage von Admiral Karl Dönitz, dem Oberkommandierenden der deutschen Marine und schließlich Hitlers Nachfolger, zur Antarktisexpedition  „Neuschwabenland“ bedeutet haben, als er stolz sagte:

„Die deutsche U-Boot Flotte ist stolz darauf, daß sie für den Führer in einem „anderen Teil der Welt“ ein Shangri-La gebaut hat, eine uneinnehmbare Festung.“

Obwohl die Briten die Drake Passage an der südlichen Spitze Südamerikas schützten, blieben Neuschwabenland und seine Küstenlinie von den Alliierten unberührt. Warum war das so? Hatte man Furcht vor Pinguinen? Wohl kaum. Es war etwas völlig anderes was man dort als existierend betrachtete, eine „uneinnehmbare Festung“ möglicherweise?
Für eine Existenz dieser „Festung“ spricht auch die Mission der Alliierten, als neun Jahre später Richard E. Byrd, mittlerweile Admiral in der Marine der Vereinigten Staaten, in die Antarktis geschickt wurde, zusammen mit der größten Spezialeinheit, die je zu einer Polarexpedition aufgebrochen war. Laut Admiral Byrds eigener Aussage war diese Mission mit dem Codenamen Highjump „in erster Linie militärischer Natur“. Diese Spezialeinheit wurde losgeschickt, um einen geheimen Stützpunkt Deutschlands in Queen Maud Land zu zerstören, eine Region, die „Neuschwabenland“ genannt wurde und die bisher nie gründlich erforscht worden war….

Quelle und weiter: deutsches-reich/das-3-reich/a-hitler

Freispruch für Hitler aus Israel!

http://www.weltkrieg.cc/articles/read-freispruch-fur-hitler-aus-israel_103.html

Der populäre israelische Historiker und Schriftsteller Dr. Uri Milstein kommt in seinem exklusiv für die DMZ verfassten Aufsatz zu dem Schluss:“Adolf Hitler hatte Ende der 1930er Jahre keinerlei Interesse an einem Weltkrieg, ja nicht einmal an einem Krieg gegen Polen. Vielmehr sorgte er sich – und zwar zu Recht -, daß sich die Streitmächte Großbritanniens und Frankreichs, gegen die Westgrenze des Deutschen Reiches werfen würden und daß dann zugleich die Rote Armee der UdSSR gegen die deutsche Ostgrenze marschieren würde.” 

Deutsche Militärzeitschrift (DMZ), Nr. 72, Nov./Dez. 2009

  1. Kleiner Grauer
    20. April 2017 um 07:34

    Aus jeder Mülltonne wird heute ein Unauffälliger seinen Rüssel stecken und jeden verdächtigen der die Hände aus der Hosentasche nimmt. Hände aus der Hose zählt heute als Gruß! A. Hitler wurde gegrüßt, heute DIE werden nicht gegrüßt, DIE werden mit „hau ab“ empfangen.

  2. KHS
    20. April 2017 um 09:22

    Und die Hoffnung stirbt zuletzt !!!

    Zurück in die Zukunft !!!

  3. 20. April 2017 um 10:08

    „Hiermit melde ich vor der Geschichte den Endsieg des Deutschen Reiches!“ Nach dem größten, beispiellosesten und einzigartigsten Drama der Weltgeschichte wird er diese Rede noch höchstpersönlich halten, vielleicht noch in diesem Jahr…!

    • 21. April 2017 um 05:52

      Hitlers 128 Geburtstag

      • 25. April 2017 um 17:03

        Wer sich darüber wundert, sollte bedenken: Schon 1945 flog die Vril 7/8 zum Aldebaran (67,5 Lj entfernt). Leute, die so etwas können, können noch was ganz anderes…

  4. sarraziner2012
    20. April 2017 um 16:19

    Auch Google Deutschland (google.de) ist heute offenbar in (Führer-)Geburtstagsstimmung und zeigt beim Aufruf ein mit bunten Geburtstagskerzen beleuchtetes Firmenlogo. Klickt man auf das Logo selbst, werden die geneigten und wohl allen voran die weniger geneigten Leser über die Bedeutung des 20. April aufgeklärt und lernen dort, dass der Führergeburtstag “ als ein besonders begangener Tag“ bezeichnet wird.

    Würden Fußballfans im Stadion sich am 20.04. zum Geburtstag beglückwünschen, wären sie wohl sofort wegen irgendeinem sich aus den Fingern gesogenen Verstoßes abgeführt worden. So ein kleiner Fan ist doch auch nur Teil des Kollaterals und das BRD Regime veruntreut als illegaler Nutznießer die gesamte Energie der hier als Mensch geborenen.

    Doch ist „Google“ definitiv mächtiger als das BRD – Gebilde und lässt somit Heiko MAASlos ins Höschen machen, ansonsten müsste die Mass-Meute und deren Bluthunde doch die Google Zentralrechner sofort – am besten mit Atomraketen – ausradieren!

  5. KHS
    20. April 2017 um 21:19
    • 21. April 2017 um 05:58

      Bei „nacheifern“muss ich da mehr an Flinten-Uschis“ Bettelei denken dass Sie endlich „Ihr“ Afrika-korps“ einsetzen „darf“. („BW-MALI“)
      Aber auch die ganze Sache mit der neuen Ostfront….
      …-alle wollen Ihn auf ziemlich linkische Art übertreffen…. 😦

  6. 20. April 2017 um 23:58

    Adolf Hitler – El Avatar

  7. 21. April 2017 um 00:31

    The Avatar „Adolf Hitler“ Mein Kampf – Multiculturalism Will Fail !!! 😉

    • 21. April 2017 um 00:32

      Beide UNgehört!!!

  8. KHS
    21. April 2017 um 12:55
    • 22. April 2017 um 00:50

      Ich freue mich auf das erste JEVER!!!

      • 22. April 2017 um 00:56

        DAK – Get ready??? –

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: