Startseite > Aktion, Kommentar, Militärpolitik, Nachrichten, Politik, Rechtslage, Sicherheit > Chinas Außenminister: Ein neuer Korea-Krieg könnte jeden Moment ausbrechen

Chinas Außenminister: Ein neuer Korea-Krieg könnte jeden Moment ausbrechen

15. April 2017

RT-D: 14.04.2017 • 21:00 UhrChinas Außenminister: Ein neuer Korea-Krieg könnte jeden Moment ausbrechen
Die USA verlegen weitere Kriegsschiffe an die koreanische Halbinsel. Nordkorea begeht morgen einen großen Feiertag. Experten befürchten, dass die USA einseitige militärische Maßnahmen ergreifen, sollte Nordkorea weitere Raketen- oder gar Atomtests durchführen.

Der chinesische Außenminister warnte am Freitag davor, dass ein bewaffneter Konflikt mit Nordkorea „jeden Augenblick“ ausbrechen könne. Die chinesische Regierung appelliert an die USA und Nordkorea, auf radikale Parolen zu verzichten. Angesichts der Machtdemonstration aus den USA und der Drohungen aus Pjöngjang sei mehr Zurückhaltung angebracht.

Es dürfe nicht so weit kommen, dass die Spannungen ein „unumkehrbares und nicht zu beherrschendes Stadium“ erreichten, sagte Außenminister Wang Yi in Peking.

Amerikanische Medien zitierten am Donnerstag Geheimdienstbeamte mit der Aussage, dass die USA zwei weitere Zerstörer in die Region geschickt haben, die in der Lage sind, Tomahawk-Raketen abzufeuern. Sie liegen nur 300 Meilen (etwa 480 km) vor der nordkoreanischen Atomtestanlage. Außerdem sind amerikanische Langstreckenbomber in Guam positioniert, um von dort nordkoreanische Ziele anzugreifen.

Nordkorea warnte bereits am Dienstag, das Land werde „jedes Anzeichen einer amerikanischen Aggression mit allen verfügbaren Mitteln vergelten“.

„Wenn die USA sich für eine militärische Aktion entscheiden, und nach einem ‚präventivem Angriff‘ rufen, ist Pyongyang bereit zu reagieren. Wir werden die USA vollständig für die katastrophalen Konsequenzen zur Verantwortung ziehen, die mit ihren unverschämten Handlungen verbunden sind“, sagte der stellvertretende Außenminister Nordkoreas in einem Interview mit AP.

Ein General aus dem Generalstab des Nordens warf den USA vor, mit ihren Truppenverlegungen den Frieden und Sicherheit der Halbinsel „ernsthaft zu bedrohen“. Sie brächten die „Situation dort an den Rand eines Krieges“, hieß es bei der nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA…..

Quelle und weiter: https://deutsch.rt.com/international/49216-chinas-aussenminister-neuer-korea-krieg/

  1. 15. April 2017 um 09:09

    siehe auch:

    Drohungen Nordkoreas kein Bluff – Russischer Verteidigungspolitiker

    Das Mitglied des Verteidigungs- und Sicherheitsausschusses im russischen Föderationsrat Alexej Puschkow hat das US-Verteidigungsministerium vor militärischen Provokationen gegenüber Nordkorea gewarnt. Das Land täuscht seine Bereitschaft zu einem Gegenschlag nicht vor.

    https://de.sputniknews.com/politik/20170414315351055-drohungen-nordkoreas-kein-bluff-puschkow/

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: