Startseite > Nachrichten > ⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

15. April 2017
Kategorien:Nachrichten
  1. 15. April 2017 um 00:56

    Hab da auch eine Prognose für Erdogan … Istanbul gibt es nicht mehr lange (wird von der landkarte gefegt laut einigen Propheten) Und Istanbul wird wieder Konstantinopel also immer locker durch die Hose Atmen 😉

  2. 15. April 2017 um 16:53

    Wohlwollende Ignoranz (5.4.2017)

    Als sie die Reichsbürger abgeholt haben, habe ich geschwiegen, denn ich war ja kein Reichsbürger.
    Als sie die Rechten abgeholt haben, habe ich geschwiegen, denn ich war ja kein Rechter.
    Als sie die letzten Dissidenten abgeholt haben, habe ich geschwiegen, denn ich war ja kein Dissident.
    Als sie die Nichtwähler abgeholt haben, habe ich geschwiegen, denn ich bin ja immer zur Wahl gegangen.
    Als sie mich abgeholt haben, war keiner mehr da, der da noch hätte reden können.

    Ja, ich weiß, das Original zählt andere Gruppen auf. So aber paßt diese Sentenz in unsere Zeit, und sie ist aktueller denn je. Wir brauchen keinen türkischen Erdogan, um zu merken, wie weit wir schon in dem vorangeschritten sind, was landläufig als „Nazi-Staat“, korrekt jedoch als „totalitärer Staat“ bezeichnet wird. Was über die Jahre 1933 bis 1945 berichtet wird, ist durch die Zerrbrille Hollywoods verfälscht worden, ist keine Berichterstattung, sondern Propaganda-Material. 99% der Deutsche wollten damals das Gleiche, was heute 99% der Deutschen wollen: Über die Runden kommen, dem Leben ein paar schöne Seiten abgewinnen, in Ruhe gelassen werden.

    Das Trauma des Ersten Weltkriegs, die Notzeit danach, die Vernichtung der Ersparnisse in der Hyperinflation, die Arbeitslosigkeit der großen Depression, sie begannen zu verblassen. Die Deutschen schauten wieder nach vorne, hegten Hoffnung, schmiedeten Pläne für eine bessere Zukunft. Deshalb sind sie Hitler gefolgt, haben ihn verehrt und geliebt. Ich würde zu gerne sehen, was aus dem Nationalsozialismus, was aus Deutschland geworden wäre, hätte es keine Aufrüstung und keinen Zweiten Weltkrieg gegeben. Es ist allerdings müßig, darüber zu spekulieren, denn was 1933 funktioniert hat, gilt nicht für das Jahr 2017. Wir können zurückschauen und lernen, doch wir müssen unseren eigenen Weg in die heutige Zukunft finden.

    Bis etwa 1980 war die am besten „dokumentierte“ Periode der Geschichte der „Wilde Westen“ gewesen. John Wayne, Clint Eastwood und wie die Schauspieler sonst geheißen haben, die mit rauchenden Colts ihre Ponderosa oder High Chaperall verteidigt haben. Auch wenn manche Figuren wie Wyatt Earp und Doc Holiday historische Persönlichkeiten gewesen waren, haben wir doch gewußt, daß uns da Geschichten erzählt werden. Mittlerweile hat die Nazizeit den Wilden Westen zumindest in Deutschland verdrängt. Die meisten dieser „Dokumentationen“ stammen aus Amerika, sehen die Angelegenheit durch die amerikanische Brille, die mit der amerikanischen Kriegspropaganda konform gehen muß. Diese Produktionen klären also nicht auf, sondern sind Feindpropaganda…
    http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html

  3. Blaue Magnetische Nacht
    15. April 2017 um 17:14

    Syrien: 70 Tote bei schwerem Anschlag auf Flüchtlings-Konvoi in Aleppo
    https://de.sputniknews.com/panorama/20170415315356727-anschlag-in-aleppo-todesopferzahl-auf-70-gestiegen/

  4. 15. April 2017 um 17:40
  5. KHS
    • OKR
      15. April 2017 um 22:19

      Nicht mehr lange KHS. VRA ist mit ihrem RKK über Salzburg geankert, in VGB und alle RKG des RKK sind im Luftraumschutz draußen !!! 😉

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: