Startseite > Aktion, Militärpolitik, Nachrichten, Politik > Syrien: US-Koalition bombardiert IS-Chemiewaffenlager – Hunderte Todesopfer

Syrien: US-Koalition bombardiert IS-Chemiewaffenlager – Hunderte Todesopfer

13. April 2017

311963705Die US-geführte Koalition hat am Mittwoch ein C-Waffenlager der Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS, Daesh) in der syrischen Provinz Deir ez-Zor angegriffen, wie der syrische Generalstab meldet. Dabei sollen mehrere Hundert Menschen ums Leben gekommen sein, darunter auch Zivilisten.

„Kampfjets der sogenannten Koalition haben um etwa 17.30-17.50 (Ortszeit – Anm. d. Red.) ein IS-Waffenlager bombardiert, wo sich viele ausländische Söldner aufhielten“, heißt es in der Erklärung der syrischen Armee. „An der Stelle des Luftschlags bildete sich erst eine weiße, dann eine gelbe Wolke, was von einer Vielzahl an Giftstoffen (im Lager – Anm. d. Red.) zeugt.“

Nach Angaben der syrischen Regierungstruppen kamen Hunderte Kämpfer, aber auch Zivilisten durch Vergiftung mit Chemiestoffen und Ersticken ums Leben. „Der Vorfall beweist, dass den Kämpfern des IS und von Dschebhat an-Nusra Chemiewaffen zur Verfügung stehen und sie diese anwenden, ankaufen und transportieren können“, hieß es ferner.

Die syrische Armeeführung erklärte in diesem Zusammenhang erneut, selbst über keinerlei C-Waffen zu verfügen…..

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/panorama/20170413315321878-syrien-us-koalition-bombardement-tote/

  1. 13. April 2017 um 14:32

    Kann das sein dass man sich die „Lohnzahlungen“ sparen muss ?
    DER deutet hier so etwas an….

    Militärische + Wirtschaftsnachrichten April 2017
    (https://www.youtube.com/watch?v=gS9dQycWFM0)

    …die CIA ist wohl etwas im Rückstand bei den “Lohnzahlungen” der Abschlächter…

    • luederitzbucht
      13. April 2017 um 15:20

      Im Frühjahr 1945 hielten sich über 2 Millionen (mehr?) Flüchtlinge aus den Ostgebieten in Dresden auf, die nach Kriegsende versorgt und später im westlichen deutschen BRiDisten-Verein einen Antrag auf Entschädigungs-Ausgleich hätten stellen können. Nutzloses Vieh eben, wie der jud sagt, und kostspielig dazu, das mag er gar nicht.

  2. 13. April 2017 um 16:40

    siehe auch:

    Fehlangriff von US-Koalition tötet 18 syrische Oppositionskämpfer – Pentagon

    Fataler Fehler: Die von den USA angeführte Koalition hat bei einem Luftangriff irrtümlich mindestens 18 Kämpfer der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) unweit von Tabqah, etwa 55 Kilometer von der IS-Hochburg Raqqa entfernt, getötet. Dies bestätigt das Zentralkommando der USA für den Nahen Osten.

    https://de.sputniknews.com/politik/20170413315327816-pentagon-opposition-syrien-tot/

  3. feld89
    13. April 2017 um 20:18

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: