Startseite > Kommentar, Militärpolitik, Nachrichten, Technik, Video, Wissenschaft > Russische Anti-Raketen-Raketen reichen jetzt bis ins All

Russische Anti-Raketen-Raketen reichen jetzt bis ins All

8. April 2017

Raketenstart (Symbolbild)
Die russische Armee verfügt nach eigenen Angaben über Anti-Raketen-Raketen, die Ziele im erdnahen Weltraum bekämpfen können. Mit den neuen Raketen sollen die bereits seit zehn Jahren im Dienst stehenden Luftabwehr-Systeme S-400 ausgestattet werden.

„Wir bekommen bereits seit einiger Zeit neue Raketen, die uns unter anderem erlauben, auch im erdnahen Weltraum zu operieren, und das mit höheren Geschwindigkeiten“, sagte Viktor Gumenny, Vizechef der russischen Luft- und Weltraumverteidigungstruppen, am Samstag dem Radiosender Echo Moskaus.Der General bestätigte, dass die S-400 nun Ziele im erdnahen Weltraum treffen könnten. Den genauen Höhen-Wirkungsbereich der neuen S-400-Raketen nannte er jedoch nicht.

Video: S-400 in Aktion >>

Das S-400-System (Nato-Code SA-21 Growler) ist mit einer Reichweite von 400 Kilometern gegen alle Typen von Flugzeugen über Drohnen bis zu Marschflugkörpern wirksam und kann auch taktische Raketen abfangen. Selbst Tarnkappenflugzeuge (Stealth) haben dagegen keine Chance. Nach bisherigen Angaben kann jedes System gleichzeitig 36 Ziele in bis zu 27 Kilometer Höhe mit insgesamt 72 Raketen beschießen. Das System ist mit vier Raketentypen kompatibel, die sich in Gewicht und Reichweite unterscheiden.

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/technik/20170408315250345-s-400-rakete-weltraum/

%d Bloggern gefällt das: