Startseite > Kommentar, Nachrichten, Politik, Volksbefragung > Noch ein Referendum – wie Erdogan die EU als antidemokratisch enttarnt

Noch ein Referendum – wie Erdogan die EU als antidemokratisch enttarnt

26. März 2017

Mit der Türkei als Beitrittskandidaten hat sich die EU einen sogenannten Index-Patienten eingehandelt, der stellvertretend für das gesamte System anzeigt, wie gestört es ist.

Nachdem er sich durch das Verfassungsreferendum demokratisch zum Alleinherrscher auf Zeit der Türkei hat machen lassen, so er denn eine Mehrheit bekommt, soll das Volk gleich noch einmal abstimmen. Es geht um den Beitritt zur EU. Falls sich eine Mehrheit dagegen entscheidet, ist die EU um eine Sorge und viele Milliarden Euro ärmer und hätte einen neuen militärischen Gegner hinzu gewonnen.

Während noch über den Brexit geschimpft und über das schottische Referendum gejubelt wird, wird die Kehrseite der Medaille dezent verschwiegen. Demokratie ist keine Einbahnstraße, heißt es immer so schön, aber mit dem Negativbeispiel Erdogan wird neuerdings gar vor der direkten Demokratie gewarnt. So was wollten die Herren Lammert und der Ex-Bundesgauck dann lieber doch nicht. Warum das so ist, hat Altkanzler Kohl irgendwann einmal unumwunden zugegeben, als alles in trockenen Tüchern war. Hätte es in Deutschland eine Volksabstimmung über den Euro gegeben, wäre noch immer die D-Mark in Umlauf. Niemand traute der neuen Kunstwährung, und das – wenn auch instinktiv oder intuitiv – vollkommen zu Recht.

Die Erdogan-Türkei reißt der EU nun vollkommen den Schleier herunter. Nicht nur die Türken müssten gefragt werden, ob sie dem Laden überhaupt beitreten wollen, sondern auch alle anderen EU-Völker. In dieser Frage wären sich die so zerstrittenen Partner dann wahrscheinlich so einig wie sonst nie. Ein gepfeffertes NEIN, was sollte sonst dabei herauskommen? Das Ergebnis der Türken wäre irrelevant. Eine Mehrheit der EU-Europäer wünscht ebenso keine Kriegseinsätze im Ausland und einen STOPP der Einwanderung aus “islamischen Ländern!” Wer die kulturellen Schranken, die unbestritten zwischen Orient und Abendland verlaufen, aufheben will, hat auch das Ziel, die Völker gleich mit abzuschaffen, anders lässt sich wohl kaum erklären, warum sie nicht gefragt werden…..

Quelle und weiter: http://opposition24.com/noch-referendum-erdogan-eu/306408

  1. feld89
    26. März 2017 um 13:24

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: