Startseite > Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Nachrichten, Politik, Video > Pressekonferenz von Günter Lubitz und Luftfahrt-Experte Tim van Beveren zum Germanwings-Absturz

Pressekonferenz von Günter Lubitz und Luftfahrt-Experte Tim van Beveren zum Germanwings-Absturz

24. März 2017

…..

Veröffentlicht am 24.03.2017

Zensurfreier Diskussionsbereich für dieses Video:
http://wahr.tv/706#kommentieren

Quelle: (Video https://youtu.be/vu9Ta7cp0AI) <<< gesperrt

…..

  1. 24. März 2017 um 17:22

    siehe auch RT-D: Zweiter Jahrestag der Germanwings-Tragödie: Vater des Kopiloten bestreitet Depressionen und Suizid

    ….Der Vater des Kopiloten, Günter Lubitz, bestreitet hingegen die Darstellung, sein Sohn wäre zum Zeitpunkt des Absturzes depressiv gewesen. Auch heute auf einer Pressekonferenz in Berlin äußerten Lubitz und ein von ihm beauftragter Gutachter Zweifel an den offiziellen Ermittlungsergebnissen.

    Sein Sohn sei zum Zeitpunkt des Absturzes nicht depressiv gewesen, sagte Lubitz. Alle Ermittlungen hätten sich auf die Depression konzentriert und andere Aspekte vernachlässigt.

    Wie alle anderen Angehören sind auch wir auf der Suche der Wahrheit.

    Der von Lubitz beauftrage Journalist und Luftfahrtexperte Tim van Beveren kritisierte zahlreiche Details der Ermittlungen und kam zum Fazit, dass es keinen Beleg dafür gebe, dass Andreas Lubitz den Absturz absichtlich verursacht habe….

    https://deutsch.rt.com/inland/48165-zweiter-jahrestag-germanwings-tragodie-vater/

  2. Kleiner Grauer
    24. März 2017 um 18:47

    Es wurde eine Waffe eingesetzt! In den acht Minuten des sinkens hat keiner elektronischen Kontakt gehabt!

  3. 24. März 2017 um 21:44

    Hinweis von Bodie:

    http://www.guidograndt.de/2017/03/24/germanwings-flug-9525-massenmord-oder-verschwoerung/

    Die Absturz-Ursache von Germanwings-Flug 9525 – Fakt oder Fake News?
    Heute ist die Stunde der Wahrheit.

    Heute wird bekannt, ob die die offizielle Geschichte von Germanwings 9525 so stimmt, wie sie offiziell verlautbart wird:

    Da dürfen wir gespannt sein. Oder sollen wir lieber sagen das Ergebnis der Untersuchung stand schon

    vor dem Absturz fest.

  4. 25. März 2017 um 03:23
  5. 25. März 2017 um 09:48

    Hinweis von Carmen:

    Field McConnel, ehemaliger US Airforce Kapitaen ist der Meinubng A. Lubitz ist ein Opfer und kein Taeter.

  6. OKR
    25. März 2017 um 18:12

    GRÖÖÖHL !!! Video auf JudTube, im Artikel, ⬆️ wechzensiert !

    MÜRKÜLSTAN hat zurückgeschlagen !!!

    Wir haben ihn aber gesichert ! 😂
    Wir sind doch nixi blöd ! 😜

  7. 26. März 2017 um 18:12

    Liebes OKR,

    nachdem Ihr vom sogenannten OKR, mir vor ca. 1,5 Jahren leider keine Antwort auf meine Fragen geschickt habt, gehe ich davon aus das Ihr es auch nicht besser wisst. Ich bin der Vater eines Mädchens aus Haltern was am 24.03.15 bei dem Flugzeugabsturz (Mord) ums Leben gekommen ist. Ich als Angehöriger habe mehr erfahren als Ihr hier.
    0. Andreas Lubitz war während seiner Flugausbildung depressiv und musste deswegen die Flugschule für eine Zeit unterbrechen. Als er diese dann beendet hatte war ihm bewusst, das er bei einer weiteren Depression seinen Flugschein abgeben darf und auch nicht mehr zurück bekommen würde.
    1. Andreas Lubitz war krank geschrieben an diesem 24.03 aufgrund von den Depressionen und seinen Sehproblemen, das ist belegbar durch seine Krankenberichte.
    2. Andreas Lubitz hatte auf dem Hinflug, als der Pilot auch auf der Toilette war, auch an der Höheneinstellung herum gedreht (belegt durch den Flugschreiber).
    3. Bei dem Rückflug hatte Andreas Lubitz dann, als er alleine war, die Kabinentür verriegelt, d.h. der Pilot konnte nicht mehr ins Cockpit und stellte die Höheneinstellung auf 90 m was total Crash bedeutet. Der Pilot wollte wieder rein und dieses Klopfen war auf dem Voicerecorder ebenfalls vorhanden aber er wurde wie bekannt nicht mehr eingelassen sodass die Konsequenzen bekannt sind.

    ANDREAS LUBITZ ist und bleibt ein Mörder.

    Und dieser Herr Guido Grandt ist ein Schreiberling der in Wirklichkeit nur die Hälfte bis gar nichts wirklich weiß bzw. wusste.

    Ich bin ehrlicher Deutscher der an Eure bzw. unsere deutsche Sache glaubt und hofft.
    Warum Ihr mir nicht antworten wolltet weiß ich nicht, obwohl ich auch bewiesen hatte wer ich war, was ich auch enttäuschend fand.
    Denn das einzig Wichtige im Leben wurde mir genommen, das ist und bleibt für immer meine einzigste Tochter. Das Leben von meiner Frau und mir ist dadurch zerstört worden, sodass ich heute noch in ärztlicher Behandlung bin.
    Und wenn Ihr mehr Wissen habt als ich teilt mir dies bitte mit und ich werde alles dafür tun das die Wahrheit bekannt wird und wenn ich mein Leben dafür opfern müsste, denn Wahrheit hat oft ihren Preis.

    In Hoffnung und HEIL

    Zappered

    • OKR
      26. März 2017 um 21:03

      Sehr geehrter Herr Zappered,

      es ist richtig daß Sie der Vater von einem Mädchen
      sind, daß auch auf der ofiz. Passagierliste steht und bei
      dem „Vorfall“ um’s Leben gekommen ist.
      Unser Beileid und Bedauern an Sie und Ihre Frau.

      Aus der Faktenklage sind leider alle Passagiere, auch Ihre Tochter,
      Opfer einer Entscheidung geworden welche im Ramen der
      nationalen Sicherheit des betroffen Landes in Minutenschnelle
      gefällt wurde.

      Aus diesem Grunde unterliegt es der höchsten Geheimhaltungsstufe.

      Heil Ihnen und Ihrer Frau !!!

  8. 26. März 2017 um 21:59

    Sehr geehrter Herr Zappered,

    es gibt keine Abschiede für immer! Manche Menschen welche uns sehr wichtig sind gehen nur voraus auf dem Weg, welchem wir alle irgendwann folgen werden. Ihre Tochter lebt in Ihren Gedanken und in Ihren Herzen weiter. Machen Sie Ihr Ehre, in dem Sie nicht aufgeben und vorallem in dem Sie Ihr ein ehrenhaftes Andenken bewahren. Seien Sie sicher, der Tag wird kommen an dem die elendigen Verbrecher welche so viele Leben zerstört haben, für Ihre Schandtaten bezahlen werden. Dieser Tag ist nicht mehr fern!

    Heil Ihnen und Ihrer Frau !

  9. 26. März 2017 um 23:58

    Vielleicht ist es hilfreich, zur Wahrheitsfindung sich mal wieder den Beitrag von Harald Kautz-Vella auf TG am 31.3.2015 zu Gemüte zu führen, in dem es u.a. heißt:
    „…An Bord von Germanwings 4U 9525 befand sich nach gesicherten Informationen von Veterans Today ein Team von Intel-Spezialisten für cyber-Terrorismus. Sie waren betraut mit Ermittlungen gegen die Schweizer Crypto AG, die verdächtigt wurde in den von Ihnen produzierten elektronischen Verschlüsselungssystemen weltweit bei Regierungen, Geheimdiensten und Konzernen Hintertüren für den Mossad implementiert zu haben. Mit im Fokus der Ermittlungen: die CIA, Siemens und die Vatikan-Bank….“
    Nachtigall, ick hör Dir trapsen…

    • OKR
      27. März 2017 um 00:23

      Lassen Sie das Sirius. Das ist pietätlos, denn der Verlust des eigenen KINDES, dann noch im zarten Alter von 15 Jahren, kann nichts auf der Welt aufwiegen. Nichts. Hätten wir es verhindern können, hätten wir es verhindert.

      • 27. März 2017 um 00:56

        Habe verstanden…

      • OKR
        27. März 2017 um 00:57

        Danke … .

  10. OKR
  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: