Archiv

Archive for 15. März 2017

FUFORVISION

15. März 2017 8 Kommentare
Fufor InfoS_tella S_turm M8 aus Obongo`s Black House eine White Trump Ski Hütte…..
 …..
und sogarrrr 6000 Flüge werden gestrichen, welche Farbe???? WeiSS natürrrrlich! Die Welt wird wieder weiSS!
Warum IS ein Brautkleid White und nicht Black ????  Merkel allein zuhaus, weil ihr Hosenanzug rot gefärbt IS vor lauter Schuld Blut? Nicht nur das Blut der vielen deutschen Opfer der Migranten Flut sondern auch der vielen syrischen Opfer, die dank ihrer Sanktionen seit 2011 nicht mal mehr Medikamente mehr bekommen !
Und natürlich das Blut des Ukraine Putsches, welcher auch direkt mit BRD Geldern der KAS zustande gekommen IS !  Völkermord hat einen Namen, Ihr braucht nur das MERKEL mal zu fragen ! Irgendwann kommt jetzt der Tach, wo die Berliner Quasselbude dicht geM8 ! Mit Vril Freude und Applaus M8 man dann die Lichter aus !
 ….
KHS
 …..

Weiterlesen …

#PizzaGate-Protest: “Million Lost Children March“ in Washington D.C.

15. März 2017 1 Kommentar

Das Thema #PizzaGate nimmt aktuell wieder zunehmend Fahrt auf, denn auf vielen englischsprachigen alternativen Netzseiten wird derzeit aktiv für eine Demonstration in Washington D.C. am kommenden Samstag, den 18. März, geworben. Die Aktion nennt sich “Million Lost Children March“, also ein Marsch für Millionen verschwundener Kinder, und einer der Initiatoren ist Erik Gallant. Im Gespräch mit Angie von Victurus Libertas spricht er über die Initiative und sagt:

»Mit den Demonstrationen und dem Marsch selbst bemühen wir uns um Gerechtigkeit und eine Ermittlung über viele der Fragen im Umfeld dieser Leute, welche von WikiLeaks bloßgestellt worden sind, weil sie potenziell in Kinderhandel involviert sind.«

Gallant ist der Ansicht, dass »wenn diesen Leuten« in Fernsehsendungen oder in der Washington Post die Gelegenheit gegeben werde, »jede Form von Untersuchung gegen sie selbst zu diskreditieren, dann gibt es da ein Problem«. Die Presse stelle die notwendigen Fragen nicht und eins der Ziele des Marsches sei es, denjenigen, welche das Thema untersuchen wollen, entsprechende Unterstützung zu geben.

»Unschuldige Kinder werden gequält und zu Opfern gemacht« und dies werde dazu benutzt, gewählte Offizielle zu kompromittieren, damit sie »eine Agenda vorantreiben, von der ich das Gefühl habe, dass sie für niemanden gut ist, außer für die Leute, die an der Macht sind«, sagt Gallant. Es gäbe ständig Proteste in den USA gegen allerlei Probleme, wobei »dieses viel schrecklichere Thema direkt vor uns ist und es fast den Anschein macht, als wären die anderen Proteste nur ein Mittel zur Ablenkung von diesem Thema«.

Die Protestaktion soll planmäßig am 18. März um 9 Uhr direkt gegenüber des in Zusammenhang mit #PizzaGate in Verruf geratenen Lokals “Comet Ping-Pong“ in Washington D.C. starten. Dort werde es eine etwa 2 ½-stündige Kundgebung geben und im Anschluss werde man den Protestmarsch in Richtung Weißes Haus beginnen. Gallant hofft auf eine hohe Teilnehmerzahl und auch darauf, dass der Marsch die Aufmerksamkeit von Medien und Politikern auf sich zieht…..

Quelle und weiter: http://n8waechter.info/2017/03/pizzagate-protest-million-lost-children-march-in-washington-d-c/

GEZ-Verhaftung: Mutter mit Baby in Zelle gesteckt wegen nichtgezahlter Rundfunkgebühr

15. März 2017 7 Kommentare

In Bergisch-Gladbach wurde vor kurzem eine Mutter mit Kind inhaftiert, weil sie Rundfunkbeiträge nicht bezahlt hatte.

In Bergisch-Gladbach wurde am 8. März eine junge Frau samt Kind in eine Zelle gesperrt und ihr mit dem Jugendamt gedroht, falls sie die Rundfunkgebühren nicht bezahle. Sie und ihr Lebensgefährte hatten die Zahlung des Beitrags aus einer Reihe von Gründen verweigert – auch mit dem Hinweis verweigert, dass Rundfunkanstalten keine Behörden sind und deshalb eine Verwaltungsvollstreckung unzulässig ist. Daraufhin passierte folgendes, worüber heute auch RT berichtete. (VIDEO siehe unten)

EPOCH TIMES bringt die persönlicher Schilderung der Familie:

„Gestern, ausgerechnet am Weltfrauentag, wurde meine Frau bei einem Termin mit dem Gerichtsvollzieher Herr K. zusammen mit unserem Baby im Amtsgebäude Bergisch-Gladbach inhaftiert, da sie sich wiederholt und berechtigterweise weigerte, „Rundfunkgebühren“ (ehemals GEZ) an den WDR zu zahlen und somit eine Dienstleistung zu bezahlen, die sie nie bestellt oder genutzt hat.

(Durch die Entrichtung der „Rundfunkgebühren“ fehlt uns das Geld, das wir lieber an andere Medienanbieter entrichten würden, um uns zu informieren)

 Beim Termin wurde der Gerichtsvollzieher darauf hingewiesen, dass gegen den ausgestellten Haftbefehl innerhalb der dort angegebenen Möglichkeit Rechtsmittel eingelegt wurden und dass die Entscheidung über dessen Rechtsgültigkeit daher dem Landgericht vorbehalten ist und auf dessen Antwort man noch warte.

Herrn K. wurde §2 (1) VwVfG NRW vorgelegt und nach dem Durchlesen unterstellte er uns, dass wir diesen § verfasst hätten, was wir negierten und ihm vorschlugen, es selbst zu prüfen.

Der Gerichtsvollzieher Herr K. verlor daraufhin die Fassung und ließ meine Frau mit der Begründung, dass die Beschwerde eh abgewendet werde und dass der WDR eine Behörde sei, verhaften lassen.

Man hat uns angedroht, dass bezüglich dem Baby (auch wenn ich ebenso der Erziehungsberechtigte bin) das Jugendamt verständigt werde, wenn ich nicht binnen kurzer Zeit die volle Summe auf einmal zahle (Ratenzahlung wurde plötzlich verweigert).

Wir haben mitgeteilt, dass wir die geforderte Summe (416,xx €) nicht dabei hätten und erst zur Bank gehen müssten. Daraufhin wurden meine Frau und unser Kind abgeführt und in Haft gesteckt.

Ich habe dem Gerichtsvollzieher deutlich gemacht, dass ich umgehend das Geld holen werde, aber meiner Frau die Zelle zumindest verwehrt bleiben solle und sie doch im „Geschäftszimmer“ warten könne. Ein solches Anliegen wurde negiert…..

Quelle und weiter: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gez-verhaftung-mutter-mit-baby-in-zelle-gesteckt-wegen-nichtgezahltem-rundfunkbeitrag-a2070300.html

Black-Hawk-Hubschrauber der 10. Combat Aviation Brigade werden auch über Griechenland nach Europa gebracht

15. März 2017 Kommentare aus
Black HawksIm Rahmen der Operation Atlantic Resolve wurden auch über den griechischen Hafen Thessaloniki Hubschrauber der 10. US-Heeresfliegerbrigade nach Europa gebracht.

 Von Spc. Kelsey Little, Pressebüro der U.S. Army Europe

THESSALONIKI, Griechenland – Acht Hubschrauber des Typs UH-60 Black Hawk (Schwarzer Falke, s. https://de.wikipedia.org/wiki/Sikorsky_UH-60 ) und mehr als 70 zur Ausrüstung gehörende Gerätschaften wurden am 25. Februar im Hafen von Thessa- loniki aus einem Transportschiff ausgeladen; auch sie gehören zur 10th Combat Aviation Brigade / CAB , die im Rahmen der Operation Atlantic Resolve für neun Monate nach Europa rotiert.

Mit der Ankunft der 10. CAB wachsen unsere Möglichkeiten, mit unseren Verbündeten und Partnern Flugbewegungen zu trainieren und bei Bedarf sofort auf Krisen zu reagieren. Die 10. CAB ist die erste der U.S. Army in Europa zugeordnete Hubschrauber-Brigade, die aus den USA nach Europa rotiert.
„Das ist eine großartige Gelegenheit, das Zusammenwirken von Soldaten der USA und Griechenlands zu üben und gemeinsame Erfahrungen zu sammeln,“ sagte Geoffrey Pyatt, der US-Botschafter in Griechenland, der dem Hafen einen Besuch abstattete und sich mit Offizieren der Streitkräfte der USA und Griechenlands und Soldaten der 10. CAB unterhielt.
In den USA stationierte Einheiten der U.S. Army üben bei solchen Rotationseinsätzen gemeinsam mit NATO-Verbündeten und Partnern im Baltikum, in Polen, Bulgarien, Rumänien und Deutschland, nehmen an Manövern teil und führen auch die notwendigen Wartungs- und Reparaturarbeiten durch….

NUR 15 DER GRÖßTEN SCHIFFE GEBEN MEHR STICKOXIDE AB ALS ALLE AUTOS DER WELT ZUSAMMEN

15. März 2017 5 Kommentare

700_d21e592a1c21c1aa6d3eb38f4ecdb9a1Schiffe gelten im Allgemeinen als eine der saubersten Formen im Fernverkehr. Trotz der Tatsache, dass diese Schiffe mehr als 90% der Importe und Exporte weltweit tragen, wird gesagt sie produzieren nur 3 % der weltweiten Treibhausgase. Allerdings ist es ans Licht gekommen, dass diese Statistiken etwas irreführend sein können.

Frachtschiffe brennen schweres Heizöl, was bedeutet dass sie mehr Oxide von Stickstoff und Schwefel abgeben als alle Autos der Welt – und die Umwelt, diese Belastungen jetzt zu spüren beginnt. Zur Bekämpfung des Problems der Internationalen Seeschifffahrt, hat dIe UN Aufsichtsbehörde eine Begrenzung auf die Schwefelabgase von Schiffen gesetzt die im Jahr 2020 in Kraft treten werden. Allerdings sieht es aus als ob der Plan möglicherweise bereits im trüben ist.

Seit der globalen Finanzkrise von 2008 hat die Frachtschiffwirtschaft erhebliche finanzielle Probleme erlebt. Die Frachtschifffahrt Weltweit ist mit rund $ 400 Milliarden verschuldet. Die Kosten für die vorgeschlagenen Verbesserungen für eine grüne Technologie wird voraussichtlich in Dutzende von Milliarden von Dollar belaufen. Für eine Industrie die um ihr Überleben kämpfen tut nur um ihre bestehenden Schulden zu verwalten, könnte die verpflichtenden Verbesserungen lähmend sein. Weiterlesen …

Libyens Ost-Regierung will Gaddafis Waffendeals mit Russland wiederbeleben

15. März 2017 Kommentare aus

Libysche Militärs

Die im östlichen Tobruk residierende und den Ostteil des Landes kontrollierende Regierung Libyens, hat sich bereit erklärt, die Waffeneinkäufe in Russland wieder aufzunehmen, die bereits unter dem 2011 gestürzten und getöteten Machthaber Muammar al-Gaddafi vereinbart worden waren.

„Wir bilden Kommissionen, die mit der Überprüfung und Umsetzung der unter Muammar al-Gaddafi geschlossenen Rüstungsverträge mit Russland beauftragt werden“, sagte Akilja Saleh Issa, Vorsitzender des in Tobruk ansässigen libyschen Parlaments. „Diese Verträge werden erfüllt, wenn beide Seiten es wollen.“Die Waffendeals, deren Wert auf zwei bis vier Milliarden US-Dollar geschätzt wird, waren 2008 während des Libyen-Besuchs von Russlands Staatschef Wladimir Putin geschlossen worden. Im Gegenzug erließ Russland Libyen dessen Schulden in Höhe von 4,5 Milliarden US-Dollar.

In Libyen war es im Februar 2011 zu einem bewaffneten Aufstand gekommen, der mehrere Monate dauerte. Staatschef Muammar al-Gaddafi, der 42 Jahre lang geherrscht hatte, wurde von den Aufständischen gefasst und unter ungeklärten Umständen getötet. Die Nato, die von März bis Oktober Ziele in Libyen bombardierte, hat den Rebellen beim Umsturz geholfen……

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/politik/20170314314889402-libyen-zweitregierung-russland-waffen/

⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

15. März 2017 25 Kommentare
Kategorien:Nachrichten