Startseite > Aktion, Nachrichten, Politik, Uncategorized > Neues Machtwechsel-Szenario für Kiew? Timoschenko flog heimlich nach Washington

Neues Machtwechsel-Szenario für Kiew? Timoschenko flog heimlich nach Washington

13. März 2017

Bild von Julia Timoschenko in Kiew (Archivbild)Die ukrainische Politikerin Julia Timoschenko soll schon zum zweiten Mal seit dem Amtsantritt des US-Präsidenten Donald Trump Washington besucht haben, wie die russische Zeitung „Nesawissimaja Gaseta“ am Montag schreibt.

Zum ersten Mal hatte Timoschenko Ende Januar Washington besucht und dort fünf Tage verbracht. Als dies US-Medien erfuhren, hängten sie es an die große Glocke, wonach dies auch offiziell bestätigt wurde.„Von Timoschenkos USA-Reise im Januar wurde so viel gesprochen, weil ihre Partei Batkiwschtschina daran interessiert war. Es war nun einmal wichtig für sie, dass sich Timoschenko mit Trump noch früher als Poroschenko getroffen hat“, sagte der Leiter des Instituts für ukrainische Politik, Konstantin Bondarenko. „Diese Nachricht war vor allem für das ukrainische Publikum bestimmt.“ Laut Umfragen liegen die Popularitätswerte Timoschenkos um drei bis fünf Prozent höher als die des Präsidenten Petro Poroschenko.

Laut Quellen war Timoschenkos Gespräch mit Trump „kurz, aber inhaltsreich“. Daran sollen auch mehrere Vertreter der neuen US-Administration teilgenommen haben, darunter Vizepräsident Michael Pence…..

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/zeitungen/20170313314867346-ukraine-usa-machtwechsel-szenario-timoschenko/

  1. 13. März 2017 um 14:54

    Womöglich nur ein Schachzug des Systems, um an der Macht zu bleiben. Trumpi wird wohl nicht auf die verlogene alte Hexe reinfallen…

    • Lena
      13. März 2017 um 20:19

      Mit DER MACHT an seiner Seite doch nicht! 😉

      Dem Merkel wird auch ein Armbändel von Töcherchen nix helfen..

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: