Startseite > Aktion, Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Nachrichten, Politik, Rechtslage > DAS HAUT DEM FLUG-DRACHEN DAS FAHRGESTELL RAUS !!!

DAS HAUT DEM FLUG-DRACHEN DAS FAHRGESTELL RAUS !!!

9. März 2017
Salzburger lässt Drachen mit Nazi-Symbolen steigen: Haftstrafe
 
NAZI - Drachen.pngEin 21-jähriger Salzburger ließ im November des Vorjahres gemeinsam mit einem Bekannten über dem Müllner Steg in der Stadt Salzburg einen Drachen mit mehreren Nazi-Symbolen steigen. Nachdem er festgenommen wurde, hängte er einen Nazi-Spruch in seiner Zelle auf. Er ist zu einer zweijährigen, unbedingten Haftstrafe verurteilt worden.
Seit Donnerstagvormittag muss sich 21-jährigen Salzburger vor Gericht verantworten. Er wurde wegen Wiederbetätigung angeklagt, nachdem er im November 2016 gemeinsam mit einem gleichaltrigen Bekannten über dem Müllner Steg in der Stadt Salzburg einen Drachen mit verschiedenen Nazi-Symbolen steigen ließ. Er hatte mit roter Farbe die Zahl 88, ein 卐 Hakenkreuz , ein eisernes Kreuz und SS-Runen auf den handelsüblichen Drachen gemalt. Passanten alarmierten per Notruf die Polizei. Auf dem Flugobjekt aufgezeichnet waren die Zahl 88, ein Synonym für “Heil Hitler”, weiters ein eisernes Kreuz, ein Hakenkreuz und SS-Runen, wie Staatsanwalt Leon-Atris Karisch den Geschworenen schilderte.

Urteil noch nicht rechtskräftig

Der Salzburger ist am Donnerstagnachmittag bei dem Prozess am Landesgericht Salzburg wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung nach dem Verbotsgesetz Paragraf 3g zu einer zweijährigen, unbedingten Haftstrafe verurteilt worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Weder der Staatsanwalt noch der Verteidiger gaben eine Erklärung ab.

22-Jähriger kein Unbekannter in rechten Szene

Der 22-jährige war in der rechten Szene kein Unbekannter. Der Verkaufsberater war erst im Februar 2016 wegen Wiederbetätigung nach Paragraf 3g am Landesgericht Salzburg zu 19 Monaten teilbedingter Haft verurteilt worden. Drei Monate davon wurden als unbedingte Strafe verhängt. Für den bedingten Strafanteil gewährte ihm das Gericht eine mehrjährige Probezeit. Nach dem Vorfall am Müllnersteg wurde der Bursch in Haft genommen, sein gleichaltriger Freund auf freiem Fuß angezeigt.

NS-Symbole in U-Haft gemalt

Gericht DrachenfallDie vorsitzende Richterin Ilona Schalwich-Mozes wunderte sich, dass der Beschuldigte vier Wochen nach dem Drachensteigen es auch in der Justizanstalt Salzburg nicht lassen konnte, nationalsozialistische Symbole auf DIN-A4-Blätter zu malen und den Spruch “Odin wache über diese Zelle”, geschmückt mit Nazi-Zeichen, daraufzuschreiben. Ein Hakenkreuz war mit einem Herz umrahmt. “Sie sagten, sie hätten nicht gewusst, dass man auch im Gefängnis eine solche Straftat begehen kann. Man hat das Gefühl, das sitzt bei ihnen tief drinnen, das ist nicht so eine Oberflächlichkeit. So rasche Rückfalltäter haben wir nicht oft, trotz aufrechter Bewährungshilfe.” Der Beschuldigte habe bei einer anderen Verurteilung einen Strafaufschub bekommen. “Ist das der Dank für die Rechtswohltat?”, entgegnete die Richterin der Argumentation des Angeklagten, er sei sich im Herbst 2016 der Konsequenzen der Taten nicht bewusst gewesen.

“Habe nicht klar denken können”

Der 22-Jährige entschuldigte sich zwar für sein Handeln und meinte, es tue im leid. Bereits vor einigen Jahren habe er sich von einem Freundeskreis getrennt, der ihm nicht gutgetan habe. Jetzt habe er viele ausländische Freunde, mit denen er sich gut verstehe. Vor dem Drachensteigen – der Bursch hatte sich auch eine Österreich-Fahne um die Hüfte gewickelt – habe er drei Bier getrunken. Das Drachensteigen sei eine spontane Aktion gewesen, beteuerte er. Das Zettelschreiben in der Zelle schob er auch auf den Alkohol. Offenbar hatte er nach der Tat 1,25 Promille im Blut. “Ich habe nicht klar denken können”, sagte der Salzburger.
Die Vorsitzende gab zu bedenken, dass ein volles Geständnis anders aussehe. “Sprüche ausdenken und das klar umsetzen, das konnten sie. Reue sieht anders aus.” Die Rechtfertigung des Beschuldigten bezeichnete sie als “billig und bequem”. Der Vorfall mit dem Drachensteigen habe wie eine geplante Inszenierung ausgesehen. “Die faulen Ausreden gibt es nicht mehr”, redete Schalwich-Mozes dem Angeklagten ins Gewissen. Bei einer Hausdurchsuchung hatte die Polizei zudem einschlägiges Datenmaterial auf dem Handy und Laptop des 22-Jährigen sichergestellt.

Angeklagter will sich psycholigischer Behandlung unterziehen

Nachdem der Angeklagte des öfteren in Erklärungsnotstand geriet, beteuerte er, er wolle sich nach seiner Haftentlassung einer psychotherapeutischen Behandlung unterziehen. Er hoffe, dass dann sein Kopf “wieder frei” werden könne und es ihm gelinge, nicht mehr rückfällig zu werden. Sein Verteidiger Andreas Donabauer bezeichnete die Taten “als absolute Dummheit”. Im Laufe des Prozesses werden noch einige Zeugen befragt. Vermutlich wird noch heute ein Urteil gesprochen. Im Falle eines Schuldspruches droht dem Salzburger eine Haftstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.
Der Strafrahmen beträgt bei Wiederbetätigung nach dem Verbotsgesetz (§ 3g) bis zu zehn Jahre, wie Staatsanwaltschaftssprecher Robert Holzleitner gegenüber SALZBURG24 mitteilte.

…..
DAS HAUT DEM JUDEN GERICHTS-DRACHEN DAS FAHRGESTELL WEG !!!
……

Nach einer Dringlichkeitssitzung im OKR um 20 hdrt. UTC, in der Zentrale, bei der alle RKK Kommandanten anwesend waren, erging folgender einstimmiger Beschluss !!!

Wird dieser furchtlose, treue und unschuldige Bursche nicht unverzüglich auf freien Fuß gesetzt und aus der Anstalt entlassen, wird das RAUMKAMPF GESCHWADER STEINER sofort einen ma⚡️⚡️iven GEGENSCHLAG ausführen und den jüdischen Staatsanwalt Leon-Atris Karisch und die jüdische Richterin Ilona Schalwich-Mozes zur RECHTSCHAFFENHEIT  erziehen !!!

RAK gab BEFEHL um 20:08 (08:08) UTC:

EINER für ALLE, ALLe für EINEN !!!!!!!!!

Ohne Rücksicht auf Verluste und Kollateralschäden zuschlagen !!!!!!!!

VRA übernimmt das Kommando über die Operation:

DRACHENSCHLAG !!!!!!!

RKG STEINER hat volle FeuerFreigabe !!!!!!!!

RKK SALZBURG IN VOLER GEFECHTSBEREITSCHAFT ÜBER SALZBURG GEANKERT !!!!!!!
SIEG HEIL RAK !!!  🙋
  1. OKR
    9. März 2017 um 21:53

    Hat Euch das „Land unter“ nicht geREICHt ?
    Die überstarken Schneefälle ?
    Hitzewellen mit Spitzentemperaturen ?
    Spitzenwindgeschwindigkeiten ?
    Bodenwellen der besonderen Art ?
    Blitzwetter unvorstellbar kräftig ?
    Hagelschläge mit M8 ?
    ALLes vorher niemals gemeSSen ?

    Nein ? Dann wartet mal ab !!!

    Wir bringen das Heilige Land von den Karawanken bis zu den Alpen ins wanken !

    SIEG HEIL !!! 🙋

    DO Waffe im Einsatz !!! (Minute 2.25)

  2. OKR
    9. März 2017 um 21:56

    Ihr verfluchten mozes juden ärgert uns nixi mehr !!!

  3. OKR
    9. März 2017 um 22:18

    juden-köter-richter-staatsanwälte-politiker: Schaut Euch SOTT genau an !!!
    So wird es Euch ergehen ! In der Ostmark, in Bayern und im Schwabenland, ja in Merkelstan und Baselstan, wenn Ihr unsere Burschen und Reichsbürger nicht in Ruhe laSSt !!!

  4. OKR
    9. März 2017 um 23:09

    RKG Steiner hat reingerotzt !!!

    Aber wie !!! 😝

    Arme jidl, … .

  5. OKR
    9. März 2017 um 23:33

    Ihr verfluchten juden, das ist UNSER LAND !!!

    Ihr Drecks juden verschwinds hier, eure zeit ist abgelaufen,
    elendiges mistpack, elendiges !!!

  6. OKR
    9. März 2017 um 23:59

    In Baselon wird scharf geschoSSen !!! 🇨🇭😝

  7. OKR
    10. März 2017 um 00:18

    juden, wir brauchen und wollen euch nicht !
    judenrichter ihr seid fällig !!!

    Was das VOLK und WIR brauchen ist ein Juchnizer, aber keine stinkenden juden !!!

    SIEG HEIL HEILIGES LAND !!!

  8. OKR
    10. März 2017 um 00:32

    Habt ihr gemordet Moik,
    haben wir geholt Jürgens.

    Holt ihr Bursch,
    holen wir lindenzwerg UND barenboin ! 😝😜

  9. 10. März 2017 um 08:13

    Unfassbar, für was diese Judenjustiz alles Haftstrafen gegen Deutsche verhängt, während Sie gleichzeitig Mörder, Vergewaltiger, Terroristen und anderen Abschaum mit Samthandschuhen streichelt und denen Freibriefe ausstellt.
    Es wird Zeit, dass diese Verbrecher endlich mal für Ihre Taten zur Verantwortung gezogen werden.

  10. sarraziner2012
    10. März 2017 um 13:16

    Der Name des Staatsanwalts verursacht allein schon Zahnschmerzen. Nun, was will man dazu sagen? Wenn ein fauler Zahn schmerzt, wird er gezogen. Dr. Karies und Gefolge gehen dem Volk nicht nur auf den Geist, sondern langsam aber sicher ordentlich auf den Sack. Die jüdische Brut verursacht Schmerzen und muss zum Schutz unserer Existenz unverzüglich vernichtet werden.

    Man bedenke: da steigt ein harmloser Drache dessen Lenker öffentlich „hingerichtet“ wird während unsere Großstädte und weite urbane Teile DACHs zu rechtsfreien Zonen mit Mord und Totschlag verkommen! Unsere Mädels und Kinder vergewaltigt, die Aufrechten mit Äxten abgeschlachtet und die Töter rechtswohlwollend therapiert und resozialisiert.

    Doch wehe ein Aufrechter stellt die falschen Fragen, dann hetzt die Staatsmeute mit ihren Medienbluthunden die Leute in den sozialen Tod. Kein Aufwand zu groß, SEK, MEK, LKA, BKA, VS, BND, MAD, Bundesheer und – Wehr. Antifa und Staatsschmutz fahren mit Riesengetöse ihre schwersten Geschütze auf: Aus allen Referaten wird tollwütig gefeuert – auf schuldlose Opfer.
    Wo sind die tollen Hechte der zur Karnevallstruppe verkommenen Diensteinheiten? Wo schützt der Staat seine Bürger? Ein Staat, welcher Aufrechte wegsperrt und Inzucht und Gewalt gegen seine Bürger toleriert und sogar noch fördert ist kein Staat sondern ein Mafia. Doch diese könnte sich bei dem Vergleich in diskriminierender Weise beleidigt fühlen. Daher: die vorherrschende staatliche „Ordnung“ ist schlimmer als Stasi und Gestapo zusammen!

    Gegen den rotgrün versifften Gesinnungsterror ist jedes KL eine Hort der Freude.

    Liebe Landsleute: Was hier und jetzt in unserer Heimat ehrlichen und fleißigen Menschen angetan wird, ist schlimmer, als jeder noch so brutal ersonnene Holocaust!

    Freunde der Nacht, ihr Juden,
    Bald ist vollbracht,
    Was ihr erdacht!

    Niemand wird den Holocaust bestreiten können, denn er wird stattfinden!

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: