Startseite > Enthüllungen, Nachrichten, Politik, Sicherheit > WikiLeaks: US-Konsulat in Frankfurt ist Hacker-Zentrum der CIA

WikiLeaks: US-Konsulat in Frankfurt ist Hacker-Zentrum der CIA

7. März 2017

WIKI LEAKDas US-amerikanische Generalkonsulat in Frankfurt am Main dient als eine „Hacker-Zentrale“ des US-Auslandsgeheimdienstes CIA für Europa, den Nahen Osten und Afrika, wie die Enthüllungsplattform WikiLeaks unter Verweis auf am Dienstag veröffentlichte geheime Unterlagen mitteilt.

Der Enthüllungsplattform zufolge gab die CIA den Hackern diplomatische Pässe und organisierte ihnen die Abdeckung. Unter den veröffentlichen Dokumenten seien auch Anweisungen für die CIA-Hacker, die auf dem Weg nach Frankfurt seien. Es soll den CIA-Mitarbeitern beispielsweise empfohlen worden sein, im Konsulat auf die Frage nach dem Aufenthaltsziel anzugeben, dass sie sich mit technischer Beratung beschäftigten.

WikiLeaks veröffentlichte am Dienstag mehr als 8.700 Geheimpapiere, die in einem abgetrennten Binnennetz des Zentrums für Cyber-Aufklärung im CIA-Hauptsitz in Langley bewahrt wurden.

Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20170307314812235-frankfurt-konsulat-cia-hacker-zentrum/

siehe auch: „Vault-7“: WikiLeaks startet Enthüllung neuer Geheimdaten zu CIA

%d Bloggern gefällt das: