Startseite > Aktion, Kommentar, Militärpolitik > Mossul: Irakische Truppen befreien Regierungsgebäude von IS-Terroristen

Mossul: Irakische Truppen befreien Regierungsgebäude von IS-Terroristen

7. März 2017
Logo der Terrormiliz Islamischer Staat in Mosul

Die irakische Armee hat in Mossul das Gebäude der Regionalregierung von der Belagerung durch die Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh) befreit, wie die Agentur Reuters am Dienstag meldet. Die Verteidigungslinie der Terroristen gilt als durchbrochen.

Demnach hat eine irakische Spezialeinheit das Gebäude gestürmt, in dem früher die Regierung des Gouvernements Ninawa, dessen Verwaltungszentrum Mossul ist, ihren Sitz hatte. Wie der Sprecher der Eliteeinheit, Abdel Amir al-Mohammadawi, sagte, hatten seine Truppen auch nahe gelegene andere Regierungsgebäude befreien und dabei Dutzende IS-Kämpfer vernichten können.
Am Abend zuvor hatte das irakische Militär erklärt, es sei gelungen, die Verteidigungsstellungen der Terroristen zu durchbrechen, das Hauptquartier der städtischen Polizei sowie das Gerichtsgebäude zu befreien und bis zu den engen Straßen der Altstadt, dem historischen Stadtzentrum von Mossul, vorzudringen…

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/politik/20170307314799934-mossul-irakische-truppen-regierungsgebaude-daesh/

siehe auch: Befreiung Aleppos und Mosuls im Vergleich: US-Bombenkrieg gegen Zivilisten kein Medien-Thema 

Die UN warnen angesichts der andauernden US-gestützten Militäroperation zur Rückeroberung von Mosul, dass die „Hälfte aller Opfer in der Offensive Zivilisten sind“. Doch während westliche Medien Russland bei der Befreiung Aleppos systematischen Menschenrechtsbruch vorwarfen, klingt die Berichterstattung zu Mosul und der Rolle der USA ganz anders….

Quelle und weiter: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/47326-befreiung-aleppos-und-mosuls-im/
%d Bloggern gefällt das: