Startseite > Enthüllungen, Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Nachrichten, Politik, Video > Migrantenschreck: COMPACT-Chef Elsässer räumt Lügen ein – Rönsch veröffentlicht Tonband

Migrantenschreck: COMPACT-Chef Elsässer räumt Lügen ein – Rönsch veröffentlicht Tonband

6. März 2017

COMPACT und Mario Rönsch – das war lange Zeit eine Erfolgsgeschichte. Durch die Vermittlung von zehntausenden neuen Abonnenten führte der Bürgerrechtler und Werbefachmann das COMPACT-Magazin in den Jahren 2015 und 2016 aus den roten Zahlen und verhinderte so die Insolvenz des alternativen Mediums. Als im vergangenen Jahr aus Ermittlungsakten des LKA Berlins bekannt wurde, dass COMPACT-Verantwortliche, namentlich Chefredakteur Jürgen Elsässer und Verleger Kai Homilius, ihren ehemaligen Mitstreiter gegenüber deutschen Strafermittlungsbehörden denunzierten, kam es zum Bruch. Rönsch machte daraufhin die Kontakte von Jürgen Elsässer zum Verfassungsschutz öffentlich und überführte die gesamte Führungsriege von COMPACT der systematischen Lüge. Im Januar 2017 deckte Rönsch schließlich die Verbindungen zwischen COMPACT und der Israel-Connection auf und verschaffte der Öffentlichkeit einen Einblick über die perfiden Methoden, mit denen das Magazin seine eigenen Leser betrügt. Tausende Leser kündigten daraufhin empört ihre bestehenden Abonnements.

Zum Sachverhalt wurde nun auf YouTube ein Interview zwischen dem Autor Gerhard Wisnewski und Jürgen Elsässer veröffentlicht, indem sich der COMPACT-Chefredakteur unwidersprochen von jeder Schuld rein waschen darf. Ob sich Gerhard Wisnewski, eigentlich bekannt für akribisch recherchierte Bücher über Terrorismus und Geheimdienste, damit einen Gefallen getan hat, bleibt fraglich. Im Gespräch mit Elsässer bricht er nicht nur alle journalistischen Standards, sondern wirft auch seine eigenen Ideale über Board, für die er von Kollegen und Lesern bisher stets geschätzt wurde. Denn das Interview, dass Wisnewski seinen Zuschauern gegenüber als „objektiven alternativen Journalismus“ anpreist, entpuppt sich bei genauer Betrachtung bestenfalls als gekaufte Schmierenkomödie…..

Quelle und weiter: http://www.anonymousnews.ru/2017/03/05/migrantenschreck-compact-chef-elsaesser-raeumt-luegen-ein-roensch-veroeffentlicht-tonband/

  1. 7. März 2017 um 12:19

    Hat dies auf pinocchioblog rebloggt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: