Startseite > Kommentar, Militärpolitik, Nachrichten, Politik > NATO und Geheimabkommen zwischen Italien und USA

NATO und Geheimabkommen zwischen Italien und USA

2. März 2017

ital-journalist-und-militarexperteDie USA unter dem neuen Präsidenten Donald Trump weigern sich, die den NATO-Verbündeten anfallenden Kosten bei der Finanzierung der Allianz zu tragen. Jetzt sehen sich die NATO-Mitglieder, darunter auch Italien, gezwungen, mehr Mittel bereitzustellen.

Für welche Zwecke? Warum hat die italienische Regierung das akzeptiert? „Die Antworten auf diese und andere mit der NATO verbundenen Fragen sind möglicherweise in den vor 60 Jahren zwischen Italien und den USA unterzeichneten Geheimabkommen enthalten, in deren Rahmen jetzt ein Anti-Terror-Zentrum der NATO-Führung in Neapel gegründet wird“, sagte Militärexperte Mirko Molteni, Autor von Büchern zu militärischen Problemen, in einem Sputnik-Interview.

– Was bedeutet die Gründung dieses Zentrums in Neapel? Wäre das ein Beweis dafür, dass Italien eine strategische Rolle innerhalb der Allianz spielt?

— Ein NATO-Zentrum zum Kampf gegen den Terrorismus in Neapel ist wichtig, um nachrichtendienstliche Daten im Mittelmeerraum und in Nordafrika zu erfassen. Vor allem kommt es darauf an, die Lage in Libyen zu stabilisieren, denn Spannungen in diesem Land beeinflussen den Ölmarkt und spornen die illegale Migration nach Europa an. Dieses Zentrum wird zur Koordinierung der Anstrengungen zum Kampf gegen den Terror beitragen…

– Die USA hatten klar zu verstehen gegeben, dass alle NATO-Länder, darunter auch Italien, mehr ausgeben und ihren Verteidigungsetat auf zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) aufstocken sollen. Kann man behaupten, dass die NATO unter Trump weiterhin wohlauf bleibt?….

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/politik/20170301314737114-nato-italien-geheimabkommen-usa/

  1. 2. März 2017 um 00:12

    Hat dies auf Meinungsfreiheit rebloggt.

  2. feld89
    2. März 2017 um 00:24

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: