Startseite > Nachrichten, Politik, Rechtslage, Wirtschaft > Trump reduziert die Schulden um 12 Milliarden

Trump reduziert die Schulden um 12 Milliarden

26. Februar 2017

Als Bilanz der Regierungszeit von Barrack Hussein Obama habe ich bereits aufgezeigt, er hat so viele Staatsschulden gemacht, wie alle 43 Präsidenten vor ihm. Ja ALLE!!! Von 10,5 Billionen Dollar 2009 auf 19,9 Billionen Dollar 2017. Alleine nur deswegen muss man ihn als den schlechtesten, ach was sag ich da, den katastrophalsten Präsidenten in der amerikanischen Geschichte bezeichnen, als Schuldenkönig!


Donald Trump hat im Wahlkampf versprochen, diese Schuldenwirtschaft zu beenden. Siehe da, im ersten Monat seiner Präsidentschaft hat sich der Schuldenberg um sagenhafte 12 Milliarden Dollar reduziert. Das kommt davon, wenn man einen Geschäftsmann als Präsidenten hat, der was von ordentlichem Haushalten versteht.

Als Trump ins Amt eingeschworen wurde, also am 20. Januar, beliefen sich die Schulden auf 19’947 Milliarden. Am 21. Februar, also einen Monat später, war der Schuldenstand bei 19’935 Milliarden. Das sind 12 Milliarden Dollar weniger. Hier die Tabelle als Beweis:

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Trump reduziert die Schulden um 12 Milliarden 

  1. 26. Februar 2017 um 12:25

  2. 26. Februar 2017 um 13:50

    • 26. Februar 2017 um 15:54

      Sportanhänger!!! :mrgreen:

      • 26. Februar 2017 um 15:58

        The Fast and the FuriouSS!!!

      • 27. Februar 2017 um 16:18

        SS – Super Speed!!!

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: