Startseite > Aktion, Flüchtlinge, Kommentar, Nachrichten, Politik, Rechtslage > USA verschärfen Asyl-Recht

USA verschärfen Asyl-Recht

19. Februar 2017

bildschirmfoto-2017-02-19-um-18-10-31Das US-Innenministerium hat eine neue Richtlinie für die Aufnahme von Flüchtlingen vorbereitet, wie Reuters meldet. Diese sieht ein verschärftes Asylverfahren und beschleunigte Abschiebungen von Migranten vor.

Das Dokument sei jedoch noch nicht an die zuständigen Behörden weitergeleitet worden, schreibt Reuters. Die Richtlinie sieht eine strengere Prüfung von Personen vor, die Asyl in den USA beantragen. So müssen die Mitarbeiter von Migrationsbehörden laut den neuen Regeln die Asylanträge künftig sorgfältiger prüfen, um herauszufinden, ob eine Person ausreichend Grund hat, um Asyl zu beantragen. In dem Dokument wird laut der Agentur jedoch nicht präzisiert, was genau als ausreichender Grund für Asyl gelten soll. Die Mitarbeiter sollen dem Asylbewerber „alle relevanten Informationen entlocken“, um bei ihm eine „glaubwürdige Angst“ vor Verfolgung in seinem Land festzustellen.

Nach dem US-Gesetz „Immigration and Nationality Act“ muss ein Asylbewerber seine „begründete Angst“ vor Verfolgung aufgrund seiner Rasse, Religion, Nationalität, Mitgliedschaft in einer bestimmten sozialen Gruppe oder politischer Meinung nachweisen….

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/politik/20170219314606917-usa-verschaerfen-asyl-recht/

  1. feld89
    19. Februar 2017 um 16:05

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  2. 19. Februar 2017 um 18:36

    Hat dies auf pressefreiheit24 rebloggt.

  3. 19. Februar 2017 um 20:26

    Hat dies auf Meinungsfreiheit rebloggt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: