Startseite > Aktion, Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Ist diese Äußerung von Höcke der Grund für sein Ausschlussverfahren?

Ist diese Äußerung von Höcke der Grund für sein Ausschlussverfahren?

15. Februar 2017

b-hockeFraktionsvorsitzender Björn Höcke (Fotoquelle: Facebook)

Es ist sicher, dass diese Äußerung den Gegnern Höckes innerhalb der Partei nicht gefällt.

„Wir müssen immer bedenken:
Mit Bernd Lucke sind nicht alle die gegangen, die ihren Frieden mit der Rolle eines Juniorpartners in einer zukünftigen Koalition mit einer Altpartei gemacht haben. Manche von ihnen, manche von diesen Luckisten, sind geblieben. Das sind die, die keine innere Haltung besitzen, die Establishment sind und Establishment bleiben wollen oder so schnell wie möglich zum Establishment gehören wollen.
Und, liebe Freunde, nicht wenige von diesen Typen drängen jetzt gerade in diesen Wochen und Monaten als Bundestagskandidaten auf die Listen oder als Direktkandidaten in den Wahlkreisen entsprechend nach vorne. Und nicht wenige werden – das muss man leider annehmen – ganz schnell vom parlamentarischen Glanz und Glamour der Hauptstadt fasziniert werden.
Und nicht wenige werden sich ganz schnell sehr wohl fühlen bei den Frei-Fressen- und Frei-Saufen-Veranstaltungen der Lobbyisten.“

– Björn Höcke in seiner Dresdner Rede

Quelle: http://unser-mitteleuropa.com/2017/02/14/hocke/

  1. 15. Februar 2017 um 08:22

    siehe auch:
    Focus: Höcke-Aufstand, Spaltung, Untergang? Vier Szenarien, wie es mit der AfD weitergeht

    http://www.focus.de/politik/deutschland/vor-der-bundestagswahl-hoecke-aufstand-spaltung-untergang-sie-sieht-die-zukunft-der-afd-aus_id_6643649.html

  2. 15. Februar 2017 um 08:34

    Da hat Höcke den Nagel auf den Kopf getroffen, genau so ist es.

  3. 15. Februar 2017 um 20:50

    Hat dies auf Meinungsfreiheit rebloggt.

  4. OKR
    18. Februar 2017 um 10:11

    “Es ist völlig egal, ob der Holocaust stattgefunden hat oder nicht, seine Leugnung ist in Deutschland strafbar!”
    – Richter Ulrich Meinerzhagen im Zündel-Prozess zu Sylvia Stolz –

    • 18. Februar 2017 um 11:36

      „Wahrheit ist Lüge und Lüge ist Wahrheit“ – George Orwell, 1984

    • Lena
      18. Februar 2017 um 13:57

      Wir leugnen nicht!
      Wir beweisen ihn sogar und zwar mit der Gaskammertemperatur.

    • UnkontrollierteOpposition
      18. Februar 2017 um 16:29

      „Der Holocaust ist etwas Besonderes, weil Juden etwas Besonderes sind.“

      So vehement Elie Wiesel in bezug auf die Einzigartigkeit des Holocaust ist, so nachdrücklich vertritt er auch die These, daß die Juden einzigartig seien.

      »Alles an uns ist anders.« Juden sind ontologisch außergewöhnlich. Der Holocaust bezeichnete den Höhepunkt eines tausendjährigen Hasses der NichtJuden; damit bezeugte er nicht nur das unvergleichliche Leiden der Juden, sondern eben auch ihre Einzigartigkeit.

      Wir merken uns: Juden sind einzigartig!

      https://unkontrollierteoppositionblog.wordpress.com/2017/02/18/das-holocaust-dogma-vom-ewigen-judenhass-der-nichtjuden/

      • OKR
        19. Februar 2017 um 11:06

        Die Hohlen Klaus Leugner Küchenschabe haben wir gepackt und mit seinem juden Urin in den Mistkübel geschmißen !!! 😝

        Wie Sie UO, Lena und wir immer wieder sagen und BEWEISEN können:
        Der Hohle Klaus hat stattgefunden und ist durch die GasKammerTemperatur
        felsenfest bewiesen, aber wie.

        SIEG HEIL GKT !!! 🙋🏼
        SIEG HEIL ROLAND !!! 🙋🏼
        SIEG HEIL ALLE !!! 🙋🏼
        SIEG GEIL küchenschabe !!! 😂

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: