Startseite > Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Militärpolitik, Nachrichten, Politik > CIA ehrt saudischen Kronprinz für „Terrorbekämpfung“ mit Medaille

CIA ehrt saudischen Kronprinz für „Terrorbekämpfung“ mit Medaille

13. Februar 2017
tata1Die CIA hat dem saudischen Kronprinzen eine Verdienstmedaille für Terrorismusbekämpfung verliehen. Die Ehrung erfolgte in Riad durch den neuen CIA-Chef Pompeo.

Die Medaille, benannt nach George Tenet, wurde ihm vom neuen CIA-Direktor Michael Pompeo überreicht, nachdem der Kronprinz diesen am Freitag in Riad empfangen hatte. Anwesend war dabei außerdem der stellvertretende Kronprinz Mohammad bin Salman al-Saud, der Vize-Ministerpräsident und Verteidigungsminister ist. Das Treffen fand nur wenige Tage nach einem Bericht der „Washington Times“ statt, wonach Trump dabei sei, den Weg für eine milliardenschwere Waffenlieferung nach Saudi-Arabien und Bahrain frei zu machen, die von Obama auf Eis gelegt worden war. Darin ging es um präzisionsgelenkte Raketentechnologie und Dutzende F-16s-Kampfflugzeuge. Der US-Finanzblog „Zerohedge“ berichtete.

Quelle Text: ET/cia-ehrt-saudischen-kronprinz-fuer-terrorbekaempfung-mit-medaille-

siehe auch S. Faal vom 12.02.17: Trump Rushes CIA Medal To Saudi Prince Who Exposed US State Department Islamic Spy Ring

A fascinating, but very brief, Foreign Intelligence Service (SVR) report circulating in the Kremlin today states that Central Intelligence Agency (CIA) Director Mike Pompeo was rushed to Saudi Arabia over this past weekend, on the orders of President Donald Trump, to personally present to Crown Prince Mohammed bin Nayef the first-of-its-kind “George Tenet Award for this Deputy Premier’s aiding the CIA in the uncovering of a massive radical Islamic spy ring in the US State Department.

http://www.whatdoesitmean.com/index2235.htm

  1. 13. Februar 2017 um 07:21

    Fehlt noch etwas:

    “ Von der Leyen in Riad Bundeswehr soll Saudi-Arabiens Militärs ausbilden
    Es ist das wichtigste Thema bei von der Leyens erster Reise nach Saudi-Arabien: Die autokratischen Herrscher dort fordern nach SPIEGEL-Informationen eine deutlich größere Militärkooperation mit der Bundeswehr.“
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-soll-saudi-arabiens-militaers-ausbilden-a-1124789.html
    „…Bundesverteidigungsministerium mit einer Anfrage, Soldaten nach Saudi-Arabien zu entsenden. Sie sollen dort als Experten für ein neu gegründetes Anti-Terror-Zentrum einer von den Saudi-Arabern gegründeten Militärkoalition in Riad eingesetzt werden…“

  2. 13. Februar 2017 um 07:25

    Oder hier das Geschäftel:

    Wie EADS vom Mauerbau in Saudi-Arabien profitiert
    https://www.welt.de/wirtschaft/article10080765/Wie-EADS-vom-Mauerbau-in-Saudi-Arabien-profitiert.html
    „…Großes Interesse an sicheren Grenzen

    Kein Geheimnis macht Zoller allerdings aus dem immensen Potenzial, das er bei Grenzsicherungsprojekten sieht. Gerade der Auftrag aus Saudi-Arabien hat die Nachfrage auch von anderswo in die Höhe getrieben. „Es gibt ein Rieseninteresse“, sagt Zoller. Für Europäer, die sich an wegfallende Grenzen gewöhnt haben, mag das auf den ersten Blick überraschend sein. Doch der Wunsch zu kontrollieren, wer in ein Land kommt, steigt auch aufgrund der Bedrohung durch Terroristen. ..“

    RZ: Ein besonderes Bonbon ist das Datum der „Aussage“: – Veröffentlicht am 05.10.2010..

  3. 13. Februar 2017 um 11:16

    Antiterrorzentrum in SA mit Hilfe der Bünczelwehr…na dafür dürfte es in der Bünczelwehr inzwischen genügend ´´native speakers´´ geben

  4. 13. Februar 2017 um 14:11

    Hat dies auf pinocchioblog rebloggt und kommentierte:
    Ah der amerikanische Heuchlerorden

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: