Startseite > Aktion, Leserbeitrag/tipp, Militärpolitik, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Tödliche Eskalation in Ukraine: Putin telefoniert mit Merkel

Tödliche Eskalation in Ukraine: Putin telefoniert mit Merkel

7. Februar 2017

Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Dienstag die jüngste Verschärfung der Lage in der Ostukraine mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Telefon erörtert, wie das Kreml-Presseamt mitteilt. Putin äußerte sich besorgt über neue Todesopfer und Zerstörungen und warf der Regierung in Kiew vor, den Frontverlauf zu ihren Gunsten verschieben zu wollen.



Dabei berief sich der russische Staatschef auf Berichte der OSZE-Beobachtungsmission und jüngste Erklärungen aus Kiew. „Offensichtlich versucht die Kiewer Regierung, die Minsk-Abkommen zu kippen“, sagte Putin.Putin und Merkel einigten sich auf eine Verstärkung ihrer diplomatischen Bemühungen um eine friedliche Beilegung der Ukraine-Krise, hieß es. Es sei unter anderem geplant, in allernächster Zeit Kontakte auf Außenministerebene und im Normandie-Format zu organisieren.

Die Kämpfe in der Ost-Ukraine waren Ende Januar wieder aufgeflammt. Es soll Dutzende Tote gegeben haben….

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/politik/20170207314426186-putin-spricht-mit-merkel-ueber-eskalation-in-ukraine/

  1. 7. Februar 2017 um 14:44

    siehe auch:
    Eskalation in der Ostukraine

    [Dr. Christian Wipperfürth] Innerhalb einer Woche sind Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Warum? Und wie geht es weiter?

    Am 28. Januar 2017 telefonierten die Präsidenten Donald Trump und Wladimir Putin erstmals miteinander. Beide waren sich einig, den Konflikt um die Ukraine zu beenden. Unmittelbar nach dem Gespräch setzten im Donbass jedoch schwere Kämpfe ein.

    Das gewöhnlich ausgesprochen russlandkritische „Radio Freies Europa” berichtete nach dem Ausbruch der Feindseligkeiten, ukrainische Einheiten würden bereits seit Mitte Dezember 2016 vorrücken und somit den Waffenstillstand verletzen. Schon vor der jüngsten blutigen Eskalation sei bspw. eine Ortschaft mit 4.000 Einwohnern eingenommen worden. Auch die „Süddeutsche Zeitung“ schrieb am 30. Januar: „… versuchen derzeit vor allem ukrainische Militärs, den Frontverlauf zu ihren Gunsten zu verschieben“.

    http://www.russland.news/eskalation-in-der-ostukraine/

  2. KHS
    7. Februar 2017 um 15:30
  3. 7. Februar 2017 um 18:34

    siehe auch:
    Die andere Seite: Mark Bartalmais Film „Frontstadt Donezk – Die unerwünschte Republik“

    und Frontstadt Donezk – Die unerwünschte Republik (Trailer Deutsch)

  4. Kleiner Grauer
    7. Februar 2017 um 18:41

    Lutscht das „IM“ jetzt am Daumen?

  5. KHS
    7. Februar 2017 um 19:29

    ……für uns Ursel IS das Spielzeuch schon kaputt.

    https://deutsch.rt.com/newsticker/46227-neues-flugzeug-von-ursula-von/

  6. OKR
    7. Februar 2017 um 19:39

    Global Hawk down ! 💥

  7. OKR
    7. Februar 2017 um 19:41

    Wir haben mal „vorsorglich“ eine Uki Panzerbrigade vernichtet ! 😉

    • OKR
      7. Februar 2017 um 19:55

      RK Truppen melden: Benötigte Zeit: 1.48 Min. !

  8. OKR
    7. Februar 2017 um 19:45

    Global Eye down ! 💥

  9. OKR
    7. Februar 2017 um 20:02

    Nicht nur da !

    https://de.sputniknews.com/politik/20170207314436440-s-400-uebung-kaliningrad/

    Russische Wehrmacht in voller GB !!!

  10. OKR
    7. Februar 2017 um 23:44

    Heute meinte irgend ein Türkenfuzzi, war es gar der Bürgermeister von Ankara, es gäbe Erdbebenwaffen und der Erdowahn würde sie einsetzen. Na Servus. Jetzt sind die Türkstanen auch schon so manisch wie die As ??!!

    6.3er in PAK_IS_TAN !!! 😜

  11. KHS
  12. OKR
    8. Februar 2017 um 10:22

    Tödliche Eskalation in BANKSTAN !!! 😂
    Die koscher Nostra verliert die Kontrolle !!! 😉

    • OKR
      8. Februar 2017 um 10:24

      Aber sie haben ja noch RECHTzeitig vorher „Ferngläser“ beim Fernglasfuzzi jekoft, daSS sie den „Durchblick“ nixi verlieren !!! 😂

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: