Startseite > Aktion, Historisches, Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Politik > Zum Kalenderblatt 1. Februar/Hornung: Ernst Zimmermann MTU

Zum Kalenderblatt 1. Februar/Hornung: Ernst Zimmermann MTU

1. Februar 2017

raf-zimmermannErnst Zimmermann (* 7. März 1929 in Waldkirch (heute zu Winterbach (Schwaben)) im Landkreis Günzburg; † 1. Februar 1985 in Gauting bei München) war Vorstandsvorsitzender der Motoren- und Turbinen-Union (MTU) und Vorsitzender des Bundesverbands der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V. (BDLI).

Ernst Zimmermann war studierter Ökonom und Mitglied der Studentenverbindung Turnerschaft Munichia (früher München, heute Bayreuth) im Coburger Convent. Nach einem Studium der Betriebswirtschaft mit anschließender Promotion 1955 in München ging er zur MAN nach Augsburg. 1960 wechselte er zur MTU. Ernst Zimmermann wurde am 1. Februar 1985 frühmorgens Opfer eines Attentats von sich als „Kommando Patsy O’Hara“ bezeichnenden Terroristen der Rote Armee Fraktion. Eine als Briefbotin getarnte Terroristin gab vor, Zimmermann müsse den Erhalt eines Briefes mit Unterschrift bestätigen, und wurde von Frau Zimmermann in die Gautinger Wohnung der Zimmermanns gebeten. Ein junger Mann mit Maschinenpistole kam hinzu, die beiden Terroristen fesselten das Ehepaar Zimmermann und ermordeten Ernst Zimmermann mit mehreren Schüssen in den Hinterkopf. Die Attentäter, die keine verwertbaren Spuren hinterließen, konnten bis heute nicht identifiziert werden.[1] Ihr Fluchtauto wurde in Kaufering gefunden.

Seine letzte Ruhestätte fand er auf dem Friedhof in Gauting.

Quelle Text: Wikipedia bzw. https://deutscheseck.wordpress.com/2017/02/01/zum-kalenderblatt-1-februarhornung-ernst-zimmermann-mtu/

  1. OKR
    1. Februar 2017 um 09:57

    Jo, danach konnte die Motoren und Turbinen Union von den As erst mal so richtig super Geil ausgeschlachtet werden.
    Pratt & Whitney und Rolls Royce konnten einen Reibach mit den gestohlenen Patenten machen, der bis Heute anhält !

    • OKR
      1. Februar 2017 um 09:59

      Aber das was sie „wirklich“ suchten, fanden sie bis Heute nixi !!! 😝

  2. sarraziner2012
    1. Februar 2017 um 15:07

    MTU: Ein Paradebeispiel wie deutsche Technologie als Steilvorlage in den Ländern der Siegermächte dient, bis zum heutigen Tag. Während der Deutschen Industrie der Bau bzw. Weiterentwicklung moderner Technologie stark eingeschränkt oder völlig untersagt wurde, erhofften sich die Siegermächte hüben wie drüben eine erfolgreiche Aufholjagd.

    Doch vergeblich, wie es jüngste Beispiele zeigen:
    Die VW Ingenieure waren wohl zu helle und die Motoren zu sauber für den US-Markt.
    Das Spieglein mit dem Rücken zur Wand zeigt im Artikel einen Kurzfilm zur allgemeinen Belustigung.
    Freilich wissen wir doch: Die spritschlürfenden V8 Wirbelstrudel sind sauber und bieten oft sogar noch den exklusiven Hochgenuss von echten Blattfedern. Eine Luftfederung geht ja nicht, solange die ganze Frischluft zum Betrieb und zur Abgasreinigung gebraucht wird.
    http://m.spiegel.de/video/video-1518956.html

    Zur aktuellen Dieseldiskussion in Deutschland:
    Wer glaubt, dass KFZ mit modernster Abgasreinigungstechnik schlimmere Werte als die unbehandelten Emissionen von z.B. Heizöl, Holz- oder Pelletsöfen verursachen muss sich fragen lassen, weshalb die höchsten Feinstaubkonzentrationen meist nur im Winter vorkommen.
    Und um es gleich vorweg zu nehmen: Die hohen Ozonwerte sind überwiegend ein Sommerphänomen bzw. Witterungsabhängig. Die Rolle des Benziners dürfte hier ebenso nicht ungewichtig aussehen. Klar muss sein, dass der Feinstaub in der Heizperiode am schlimmsten ist. Doch der böse Dieselmotor eben.
    Das ist nichts weiter als ein Politikum.

    Besser wäre schon ein Antrieb ohne Verbrennung und ohne lange Ladezeiten, bzw. schweren und elektrisch wie chemisch gefährlichen Akkulasten.

    Wasserstoff – Gab es nicht bereits im Zweiten Weltkrieg deutsche UBoote mit Wasserstoffantrieb/Brennstoffzellen?

    Wer das wohl bis heute ist großen Stil verhindert hat?

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: