Startseite > Aktion, Kommentar, Nachrichten, Politik, Rechtslage > „Drain The Swamp“: Die Hintergründe von Trumps massiver Umbesetzung im US-Außenministerium

„Drain The Swamp“: Die Hintergründe von Trumps massiver Umbesetzung im US-Außenministerium

31. Januar 2017

Kommen nur noch über den Besuchereingang ins US-Außenministerium, die gefeuerten US-Spitzendiplomaten: Patrick Kennedy, Joyce Anne Barr, Michele Bond Botschafter Gentry Smith und die Staatssekretärin a.D. für Europäische Angelegenheiten, Victoria „Fuck the EU“ Nuland 

„Drain The Swamp“: Die Hintergründe von Trumps massiver Umbesetzung im US-Außenministerium“ data-description=“Trump hält sein Versprechen und räumt im US-Außenministerium auf. Die von „Clintoniten“ und anderen Kriegstreibern besetzte Top-Etage leert sich rapide. Zum Entsetzen der Bündnispartner in EU und NATO ist Trump fest entschlossen, den „Sumpf trockenzulegen“. RT Deutsch-Gastautor Rainer Rupp zu den Hintergründen.“
Trump hält sein Versprechen und räumt im US-Außenministerium auf. Die von „Clintoniten“ und anderen Kriegstreibern besetzte Top-Etage leert sich rapide. Zum Entsetzen der Bündnispartner in EU und NATO ist Trump fest entschlossen, den „Sumpf trockenzulegen“. RT Deutsch-Gastautor Rainer Rupp zu den Hintergründen.

von Rainer Rupp

Als kleine Sensation hatte es die Meldung Ende letzter Woche sogar in die ARD-Tagesschau, Spiegel online, die Süddeutsche, Zeit-online und in die anderen, selbsternannten „Qualitätsmedien“ geschafft. Die Schreckensmeldung lautete: „Vier der wichtigsten Mitarbeiter des US-Außenministeriums haben ihren Rücktritt eingereicht.“ Alarmiert hieß es dann weiter, dass es sich um den „größten Verlust institutionellen Wissens seit Jahrzehnten“ handele. Allerdings sind die Vier nicht aus freien Stücken zurückgetreten. Laut Washington Post und CNN hat die neue Trump-Regierung den Spitzenbeamten das Ende ihrer Beschäftigung nahegelegt.

  1. OKR
    31. Januar 2017 um 08:58

    Donaldino macht das schon richtig mit dem Sumpf austrocknen.
    Und wir auch.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: