Startseite > Aktion, Manipulation, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Demokraten erklären Trump Boykott

Demokraten erklären Trump Boykott

17. Januar 2017

313330694Eine Gruppe von Kongressabgeordneten der Demokraten wird nach eigenen Erklärungen die bevorstehende Vereidigung des designierten US-Präsidenten Donald Trump boykottieren, wie der TV-Sender ABC berichtet.

„Mindestens 27 Kongressabgeordnete der Demokraten haben erklärt, sie werden nicht an der Vereidigungszeremonie von Donald Trump teilnehmen“, so der Sender. Einige von ihnen sollen demnach diese Entscheidung vor einigen Tagen getroffen haben. Die anderen sollen dagegen die Äußerung des künftigen Chefs des Weißen Hauses über das Mitglied des Repräsentantenhauses John Lewis (der demokratische Abgeordnete vom Bundesstaat Georgia – Anm. d. Red.) als beleidigend wahrgenommen haben, und aus diesem Grund auf die Teilnahme verzichten….

Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/20170116314137650-demokraten-trump-boykott/

  1. 17. Januar 2017 um 02:01

    Dann sollen diese DemokRatten in ihren Löchern bleiben…

    • 17. Januar 2017 um 14:23

      Besser noch: Dämo(k)-Ratten…

  2. Blaue Magnetische Nacht
    17. Januar 2017 um 08:34

    …..“als beleidigend wahrgenommen haben“…..

    Ach ja ??? Und wie bitte begegnen sie ALLE Trump gegenüber ???
    Firhaben´s grade nötig…………

    • Blaue Magnetische Nacht
      17. Januar 2017 um 08:41

      knapp daneben ist auch vorbei 😀
      Die sollte es natürlich heißen

  3. 17. Januar 2017 um 19:54

    siehe auch:
    Inselpresse: Verdeckt gedrehtes Video zeigt Linksradikale beim Planen von Anschlägen zu Trumps Amtseinführung

    http://1nselpresse.blogspot.co.at/2017/01/verdeckt-gedrehtes-video-zeigt.html

  4. 17. Januar 2017 um 19:57

    und bei HG bzw. n8waechter zu lesen:

    [15:00] Nachtwächter: Waffenlager in D.C. gefunden – nur Tage vor der Vereidigung des neuen Präsidenten

    [16:30] Der Stratege:
    Man kann nur hoffen, dass Trump weiß, dass er sehr gefährlich lebt. Hoffentlich weiß er auch, was mit den Kennedy Brüdern und mit Reagan passiert ist. Bei Reagan ist es zum Glück gescheitert. Er sollte entsprechende Vorkehrungen treffen lassen.

    Das heutige, linke Kinderschänder-Establishment ist die grösste Gefahr. Inklusive dem Kalifen.WE.

    • 17. Januar 2017 um 20:28

      Trump wird geschützt vom amerikanischen und russischen Militär, vom FBI, von schwarzen Schafen abgesehen auch von den Geheimdiensten, vor allem aber von der GFdL und dem ORK, insbesondere aber auch von Erzengel Michael und Aton höchstpersönlich – das sollte eigentlich reichen…

      • ORK
        17. Januar 2017 um 21:18

        Mista Trump kann sich auch selber gut … ! 😝😂

      • ORK
        17. Januar 2017 um 21:33

        Trump rasiert die, aber wie !!! 😝😂

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: