Archiv

Archive for 10. Januar 2017

Der Countdown für das Neue Zeitalter beginnt, während die letzten Basen der Kabale demontiert werden

10. Januar 2017 Kommentare aus

bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen

FulfordDeutsch − Benjamin Fulford – 9. Januar 2017

Der Countdown für das Neue Zeitalter beginnt, während die letzten Basen der Kabale demontiert werden

Der Kampf um den Planeten Erde kommt zu einem Ende, während die letzten Untergrund- Basen und Hochburgen fallen, berichten Quellen der White Dragon Society. Trotzdem, es geht in den letzten Minuten immer noch ein ernster und schwerer Pferdehandel zwischen dem Osten und dem Westen vor sich, wobei sich mit dem 20. Januar der Beginn von Donald Trumps Präsidentschaft nähert, erklären Quellen, die an den Verhandlungen beteiligt sind. Die Zukunft unseres Planeten und unserer Rasse ist es, die auf dem Spiel steht.

Der große Kampf, der noch zu beenden ist, geht darum, wer genau den Vorgang der Erzeugung und Verteilung von Geld kontrollieren wird, welches die tatsächliche Ursache der Macht auf diesem Planeten darstellt. Mit anderen Worten, was auf dem Spiel steht, ist der Entscheidungs-Prozess, was wir, als Menschheit, in der Zukunft tun werden.

Es dauert nur noch etwas mehr als eine Woche, bis die Präsidentschaft von Trump beginnt, und das ist eine gute Gelegenheit um festzustellen, dass er trotz seines Namens in diesem hochrangigen Welt-Poker-Match nicht die Trumpfkarten hält.

Als der US-Dollar nach dem Zweiten Weltkrieg zur defacto Weltwährung avancierte, wurde er durch Gold gestützt, und das US-Bruttosozialprodukt lag bei 50 Prozent des Welt- Bruttosozialprodukts. Heute wird der so genannte US-Dollar durch nichts gestützt, weil die USA kein Gold haben, und das Bruttosozialprodukt der USA, gemessen durch den IWF, liegt bei 15,6 Prozent des Welt-Bruttosozialprodukts, wenn seine Kaufkraft als reale Basis zugrunde gelegt wird. Außerdem waren die USA gegen Ende des Zweiten Weltkriegs das Land mit der höchsten Kredit-Vergabe, und heute sind sie die am höchsten verschuldete Nation in der Geschichte dieses Planeten….

Quelle und weiter als PDF: deutsch-benjamin-fulford-09-01-2017

Kategorien:Kommentar, Militärpolitik, Nachrichten, Politik Schlagwörter:

EU-Grenzbehörde Frontex: Abschiebeeinheit für abgelehnte Migranten nimmt Arbeit auf

10. Januar 2017 2 Kommentare

Ein „Interventionsteam“ zur Rückführung von Migranten mit mittelfristig bis zu 690 Spezialisten habe nun seine Arbeit aufgenommen, teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Frontex rettet Flüchtlinge im Mittelmeer. (Symbolbild) Foto: ANDREAS SOLARO/AFP/Getty Images

Die EU-Grenzschutzbehörde Frontex hat ihre neue Einheit zur beschleunigten Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern gestartet.

Ein „Interventionsteam“ zur Rückführung mit mittelfristig bis zu 690 Spezialisten habe nun seine Arbeit aufgenommen, teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Frontex könne die Experten zur Unterstützung von EU-Mitgliedstaaten entsenden, „um Rückführungseinsätze zu organisieren und zu koordinieren“. Falls nötig, könnten sie auch in Drittstaaten tätig werden.

Die EU hatte den Ausbau von Frontex im vergangenen Jahr beschlossen, um die Außengrenzen besser zu schützen. Im Oktober nahm die neue Behörde ihre Arbeit auf, seit Dezember gibt es eine Reserve von bis zu 1500 Grenzschützern, die in Krisensituationen binnen Tagen an die EU-Außengrenze verlegt werden können. Der Einsatzpool für Rückführungen ist nun der letzte Baustein zum Ausbau der Behörde.

Mit schnelleren Abschiebungen sollten auch „Anreize für irreguläre Einwanderung“ in Europa vermindert werden, erklärte EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos. Mit den neuen Befugnissen kann Frontex der Kommission zufolge „in Notsituationen“ nun auch aus eigener Initiative Abschiebeexperten in einen Mitgliedstaat schicken….

Quelle und weiter: http://www.epochtimes.de/politik/europa/abschiebeeinheit-fuer-abgelehnte-migranten-bei-eu-grenzbehoerde-nimmt-arbeit-auf-a2020399.html

Winterkälte verleiht Moskau mystischen Heiligenschein

10. Januar 2017 Kommentare aus

Die eisigen Temperaturen dieser Wintertage sind vielen Moskauern eher lästig, aber manch ein Stadtbewohner bemerkt auch, dass die Eiseskälte nicht unbedingt etwas Schlimmes ist: besonders, wenn sie für so wunderschöne Lichteffekte am Himmel wie den Halo-Effekt sorgt.

Viele solche Sonnenkranz-Fotos sind schon in den sozialen Netzwerken gelandet, beispielsweise in der Nähe der Wolkenkratzer „Moskau City“. Ebenso beeindruckend wirken die Halos vor Wohnhäusern. Augenzeugen berichten, dass diese Lichterscheinungen drei Stunden lang sichtbar gewesen seien.

Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/20170110314058349-halos-am-moskauer-himmel/

Kategorien:Nachrichten, Video

Die Schreckensherrschaft des BRD-Systems verwandelt das eigene Land in „killing fields“

10. Januar 2017 4 Kommentare

Ausländer sind mit 1400 Prozent krimineller als Deutsche, 600.000 Deutsche wurden allein 2015 Opfer der Hereingeholten

Noch nie in der Menschheitsgeschichte hat es ein Regime gegeben, das Millionen potentieller und aktiver Massenmörder in das Land seiner Menschen zum Wüten holt und so für „killing fields“ sorgt, wie kürzlich ein englischer Journalist Merkels Politik brandmarkte. Natürlich gibt es keine sogenannten „humanitären Verpflichtungen“ Tod und Untergang ohne Krieg in ein Land zu holen. Wir vom NJ haben bereits vor 10 Jahren folgendes geschrieben:
„Selbst die von der Bereicherung über Gebühr gesegneten Westdeutschen, die angstverkrampft und geduckt durch die ausländerreichen Straßen huschen, finden, sie seien doch längst „reich“ genug und würden deshalb gerne einen Großteil ihres „Reichtums“ wieder den armen Ländern der Welt zurückgeben.“
Natürlich galt diese Vorausschau des denkenden Gehirns als „rechtsextreme Hetze“. Und heute, nach zehn Jahren? Heute lauten die Schlagzeilen, als wären sie von unseren Voraussagen von vor 10 Jahren abgeschrieben:
„58 Prozent der Frauen glauben, dass es in der Öffentlichkeit für sie gefährlicher geworden ist. Jede zweite meidet bestimmte Gegenden. Frauen trauen sich offenkundig nicht mehr so wie früher auf große Partys im öffentlichen Raum – und das nicht nur in Köln: Die Polizei berichtet, dass die großen Plätze in vielen deutschen Städten auffallend frauenfrei waren.“ (BamS, 07.01.2017)

Tatsache ist, die Massen vom Fremden, und mit ihnen das rasende Verbrechen, verwandeln unser Land in ein riesiges Leichenfeld. Wir haben darüber berichtet, dass etwa 350.000 Beamt notwendig wären, um die Verbrecher zu überwachen, ohne ihre Taten letztlich verhindern zu können. Doch die Polizei meldet sich zu Wort, dass sie unsere Sicherheit längst nicht mehr garantieren kann, wie DIE WELT am 9.1.2017 berichtet:
„Ausländerkriminalität: Polizei prangert ihre Machtlosigkeit an.“
Aber das Allerschlimmste ist, dass die Polizei von der BRD-Politik zur Schaffung von „killing fields“ angewiesen wird, die Verbrechen sogar zuzulassen, weil alles überhand genommen hat:
„Mit einem Rundschreiben an die Polizeidienststellen in Kiel hat die dortige Polizeidirektion offenbar die Strafverfolgung von kriminellen Flüchtlingen begrenzt. Dem Dokument zufolge sind die Polizeibeamten dazu angehalten, von einem Personenfeststellungsverfahren und somit auf einen wesentlichen Schritt der Ermittlungsarbeit abzusehen.“ ……

Quelle und weiter als PDF: nj-schlagzeilen_heute-10-01

Al-Assad über Friedensverhandlungen: „Wir sind bereit für alles, aber mit wem sollen wir reden?“

10. Januar 2017 Kommentare aus

Al-Assad über Friedensverhandlungen: Eine mögliche Annäherung zwischen Russland und den USA nach dem Amtsantritt Donald Trumps würde die Chancen erhöhen, auch auf regionaler und internationaler Ebene eine Einigung im Syrienkonflikt zu erzielen, so Assad.

Gegenüber einer französischen Delegation erklärte Syriens Präsident Assad, uneingeschränkt bereit zu sein, mit einer patriotischen Opposition zu verhandeln. Vom Ausland gesteuerte Kräfte oder Islamisten sollen jedoch nicht über Syriens Zukunft bestimmen.

Das Problem bezüglich der bevorstehenden Friedengespräche in Syrien besteht darin, zu erkunden, wer die „wirkliche Opposition“ im Land sei und ob diese am Tisch vertreten sein wird. Das bemerkte der syrische Präsident Baschar al-Assad im Gespräch mit französischen Parlamentsabgeordneten, nachdem eine Delegation aus Paris die lange umkämpfte Stadt Aleppo besucht hatte.

Al-Assad erklärte, dass er bereit sei, eine syrische Regierungsdelegation zu den Friedensverhandlungen in die kasachische Hauptstadt Astana zu entsenden. Die Verhandlungen werden durch russische und türkische Vermittlung ermöglicht. Das Staatsoberhaupt sagte:

Wir haben angekündigt, dass unsere Delegation für diese Konferenz bereit sein wird, sobald der genaue Zeitpunkt bestimmt wurde. Wir sind bereit, alles zu verhandeln, alles. Es ist völlig offen und es gibt keine Limits hinsichtlich dieser Verhandlungen.

Eine entscheidende Frage bleibe jedoch, mit wem die Delegation verhandeln wird, gab al-Assad zu bedenken.

Aber wer kommt von der anderen Seite? Wir wissen es noch nicht. Wird es die wirkliche syrische Opposition sein? Und wenn ich syrische Opposition meine, dann nicht jene Vertreter mit Wurzeln in Saudi-Arabien, Frankreich oder Großbritannien. Es sollte die Opposition sein, die über syrische Fragen diskutieren möchte“, sagte der syrische Präsident laut der staatlichen syrischen Nachrichtenagentur SANA.

Quelle und weiter: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/45171-al-assad-uber-friedensverhandlungen-wir/

Obama und Merkel, Rekordhalter der Kriegsführung!

10. Januar 2017 1 Kommentar

Was die Fake-News-Medien dem Weltpublikum nicht erzählen, Obama ist der erste Präsident, der während seiner ganze 8-jährigen Amtszeit Kriege geführt hat! Ich wiederhole, Barrack Hussein Obama kann folgenden Rekord für sich reklamieren:

OBAMA IST DER ERSTE UND EINZIGE PRÄSIDENT, DER WÄHREND SEINER GESAMTEN AMTSZEIT KRIEGE FÜHRTE.

ACHT JAHRE LANG!

Ja, keiner der 43 Präsident vor ihm hat das getan, nicht mal George W. Bush!

Dabei ist er mit dem Versprechen angetreten, die Kriege seines Vorgängers zu beenden. Obama hat sie nicht nur nicht beendet, er hat neue angefangen, wie gegen Libyen, Syrien und Jemen … und fast einen gegen Russland!!!

Und Angela Merkel trägt auch diesen traurigen Rekord. Sie hat von der Kriegsdauer her Obama überboten. Nämlich, während ihrer ganzen 11 Jährigen Amtszeit Krieg geführt zu haben, die sogenannte Verteidigung Deutschlands am Hindukusch.

Sie ist die Rekordhalterin aller Kanzler in der Kriegsführung!

Am 16. November 2016 hat das Bundesregime entschieden, den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan zum X-Male zu verlängern. Deutschland soll dort mindestens bis Ende 2017 Krieg führen. Seitdem sie 2005 Kanzlerin wurde bis heute ist die Bundeswehr in Afghanistan…..

Hier weiterlesen:  Alles Schall und Rauch: Obama und Merkel, Rekordhalter der Kriegsführung! 

⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

10. Januar 2017 2 Kommentare
Kategorien:Nachrichten