Startseite > Flüchtlinge, Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Bissiger Humor gegen Grünen-Chefin Peter – Kabarettistin beißt in der Nafri-Debatte nochmal kräftig zu

Bissiger Humor gegen Grünen-Chefin Peter – Kabarettistin beißt in der Nafri-Debatte nochmal kräftig zu

7. Januar 2017

m-gruberDie Nafri-Debatte zieht weiter ihre Kreise. Die bayrische TV-Schauspielerin und Kabarettistin Monika Gruber nimmt gegen Simone Peter nochmal so richtig Fahrt auf und greift dabei tief in die Klischee-Kiste. Geschmackssache.

Während die Grünen am ärgsten vor Hassbotschaften im Netz warnen, hat ihre Chefin Simone Peter erst den Stein für dergleichen so richtig ins Rollen gebracht. Mit ihrer Kritik an der Bezeichnung „Nafri“ für Nordafrikaner, den Polizeibeamte schon lang als Arbeitsbegriff verwenden, hat sie sogleich im neuen Jahr einen handfesten Streit vom Zaun gebrochen.
Die Sicherheitskräfte in Köln hatten zu Silvester mehrere Hundert verdächtige Männer festgesetzt, fast ausschließlich nordafrikanischer Herkunft. Peter hatte daraufhin zudem die Frage nach der Verhältnis- und Rechtmäßigkeit gestellt.

Auch Schauspielerin und Kabarettistin Monika Gruber ist auf den fahrenden Zug noch einmal aufgesprungen und hat in ihrer bissigen Art die „Grünen-Pritschn“ ( so bezeichnet sie Peter) bei Facebook aufs Korn genommen.

„Ach, ja….und zur GRÜPRI (= Grünen-Pritschn), Simone Peter, möchte ich gern sagen (leider bin ich heiser): Wenn sie die Abkürzung „Nafri“ für „Nordafrikaner“ schon für entmenschlichend hält, dann sollte sie vielleicht mal ein paar Joints weniger rauchen und ihren dürren Veggie-Hintern aus ihrer gepanzerten Dienstlimousine schieben und sich ein bissl in der Welt umschauen, dann würde sie feststellen, dass z.B. wir Bayern vom Rest der Republik als „Seppls“ verspottet und die Österreicher von uns „Schluchtenscheisser“ genannt werden, unsere ostdeutschen Mitbürger sich von „Ossi“ bis „Zonen-Zombie“ alles gefallen lassen müssen, die Engländer uns sauerkrautfressende Deutsche als „Krauts“ und die Franzosen uns als „boche“ (Holzköpfe) oder in guter alter Nazi-Tradition als „Fritz“ bezeichnen…..die Liste liesse sich beliebig lange fortsetzen……

Quelle und weiter: ET/bissiger-humor-gegen-gruenen-chefin-peter-kabarettistin-beisst-in-der-nafri-debatte-nochmal-kraeftig-zu

  1. ORK
    7. Januar 2017 um 00:18

    Jo, leider Super Geil Madam Monique !!! 😝🙋🏼

  2. 7. Januar 2017 um 02:19

    (Wohl ungewollt) angetrieben durch Simone Peter macht schon die Parole: „Nafris raus!“ die Runde.

  3. KHS
    7. Januar 2017 um 17:35

    Jo,die Gruber bläst die Tuba :

    • ORK
      7. Januar 2017 um 18:10

  4. 7. Januar 2017 um 20:01

  5. Luther
    11. Januar 2017 um 12:21

    Hat dies auf pinocchioblog rebloggt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: