Startseite > Aktion, Internet, Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Nachrichten, Politik, Rechtslage, Sicherheit > Putin verbannt Bill Gates und Microsoft aus Russland

Putin verbannt Bill Gates und Microsoft aus Russland

30. September 2016

putin-bans-microsoft-bill-gates-900x350Der russische Präsident Wladimir Putin hat Microsoft-Produkte in Russland verboten, und stellte Bill Gates auf eine Liste des Bundessicherheitsdienstes.

Unter Berufung auf „die Sorgen über die Sicherheit und Zuverlässigkeit,“ hat Putin hat die sofortige Entfernung von Microsoft Software angeordnet.

Regierungssprecher Sergej Zheleznyak erklärte, dass Microsoft erwischt wurde beim überwachen von Millionen von russischen Bürgern im Minutentakt, sowies das überwachen von Bürgern anderer Länder.

„Die USA, die sich als ein Bastion der Demokratie ausgibt, hat in der Tat die Durchführung zur Überwachung von Minute zu Minute von zig Millionen  Bürgern aus Russland und anderen Ländern ausgeübt.“

„Die wichtigsten Internet-Unternehmen von den USA sind beteiligt in dieser hässlichen Geschichte, und diese Unternehmen arbeiten auf dem Gebiet unseres Landes“, sagte der Sprecher des Kreml.

Microsoft-Gründer Bill Gates ist auf der Wachliste des Federal Security Services (FSB) und wird jetzt weiteren untersuchungen ausgestellt sein.

Es wird erwartet das er zur schwarzen Liste kommt,  wo schon George Soros und Jacob Rothschild sind.

Supporting local industry Bloomberg reported that Artem Ermolaev, head of information technology for Moscow, and Russia’s Communications Minister Nikolay Nikiforov, stated that Moscow will initially replace Microsoft Exchange Server and Outlook on thousands of computers with an email system developed by the Russian company Rostelecom PJSC.

Next year, it will install software developed by New Cloud Technologies — another Russian software vendor — on millions of systems. Even Microsoft Office and Windows will be replaced with homegrown versions, Ermolaev said.

“We want the money of taxpayers and state-run firms to be primarily spent on local software,” Nikiforov said, adding that starting next year, officials “will be tightening their grip” on state-run institutions that do not opt for domestic alternatives.

Microsoft reagierte nicht auf Anfragen für einen Kommentar. 

http://yournewswire.com/putin-bans-bill-gates-microsoft-russia/

  1. Luther
    30. September 2016 um 19:09

    Hat dies auf pinocchioblog rebloggt und kommentierte:
    Ein guter Tag

  2. KHS
    30. September 2016 um 19:51

    ……VP lässt die As doch am langen Arm verhungern.

  3. 30. September 2016 um 20:40

    Der jude bill gates, finanziert von rothschild.
    david rothschild mit bei microsoft.
    Ein Verbrecherpack ohnesgleichen.

    Zieht euch warm an rothschild und gates.
    Zieht euch warm an…ihr juden.

  4. 30. September 2016 um 20:45

    Bill Gates Stiftung investiert in Monsanto, Goldman Sachs und Coca Cola

    Ein seltsames Verständnis von Gemeinnützigkeit legt die Bill & Melinda Gates Stiftung an den Tag. Laut Berichten verschiedener Finanzseiten hat die Gates-Stiftung erneut in Firmen investiert, die in der Vergangenheit nicht unbedingt für ihren selbstlosen Dienst an der Menschheit aufgefallen sind.

    Neu im Portfolio sind zum Beispiel Monsanto und Coca Cola Mexico – McDonalds ist schon länger mit dabei. Gerade die Nachricht der Beteiligung an Monsanto mit insgesamt ca. 23 Millionen Dollar dürfte der Sargnagel für die Glaubwürdigkeit der Stiftung sein, deren Gründer gerade mit einer spektakulären Aktion Milliardäre dazu aufgefordert hat, große Teile ihres Vermögens für „gemeinnützige Zwecke“ zu spenden.

    Stiftung finanziert menschliches Leid

    https://www.sein.de/news/2010/09/bill-gates-stiftung-investiert-in-monsanto-goldman-sachs-und-coca-cola/

  5. 30. September 2016 um 20:52

    Hier noch Meinung zu dem Satanisten bill gates

    Bill Gates ist der Teufel

    Wussten die Eltern von Bill Gates, dass er der Teufel ist? Kannten sie bereits die erst Jahre nach der Geburt ihres Sohnes entwickelte Zeichenkodierung ASCII (American Standard Code for Information Interchange)? War ihnen klar, dass er einmal Bill Gates gerufen würde, wenn sie ihn auf den Namen William Henry Gates III taufen lassen würden? Und wählten sie den Namen, damit scharfsinnige Verschwörungstheoretiker in diesem Namen einen Hinweis auf die Wahrheit finden würden?

    Es hat funktioniert – wenn auch niemand weiß, was für ein Sinn hinter dem Ganzen stecken könnte: Der Name Bill Gates III beweist, dass der Microsoft-Gründer der leibhaftige Teufel ist. Denn wenn man die Buchstaben seines Namens in ASCII-Werte umwandelt, erhält man Folgendes:

    B / I / L / L / G / A / T / E / S und III (3), umgewandelt entspricht das 66 / 73 / 76 / 76 / 71 / 65 / 84 / 69 / 83 und schließlich die 3 für III.

    Addiert man die Zahlen, ergibt sich als Summe 666. Das ist der Offenbarung des Johannes zufolge die Zahl des Teufels. Wer will angesichts der Glaubwürdigkeit der Visionen dieses Mannes zweifeln?

    http://www.sueddeutsche.de/wissen/vom-aliens-und-elvis-unsterbliche-verschwoerungstheorien-1.1120769-9

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: