Startseite > Flüchtlinge, Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Nachrichten, Politik, Sicherheit, Video > Egon von Greyerz: Terror in Belgien nur der Anfang

Egon von Greyerz: Terror in Belgien nur der Anfang

23. März 2016

Greg Hunter von USAWatchdog.com im Gespräch mit Egon von Greyerz am 23. März 2016. Aus aktuellem Anlass spricht Hunter zunächst die Terroranschläge in Brüssel an und fragt, ob die Welt dadurch destabilisiert werden könnte. Egon von Greyerz dazu:

»Es ist offensichtlich ein sehr trauriger Tag für unsere Freunde in Belgien. Zugleich wissen wir, dass dies erst der Anfang ist – nicht nur in Europa, sondern auf der Welt als Ganzes. Wir werden eine viel unsicherer Welt erleben.

Wir wissen, dass das Flüchtlingsproblem oder das Migrantenproblem in Europa sicher eine Zahl von potenziellen Terroristen in vielen Ländern beinhaltet. Die kommenden Probleme wurden von den USA und Europa geschaffen. Die Probleme wurden im Mittleren Osten und in Nord-Afrika erschaffen und sie werden zu weiteren Anschlägen führen.

In Libyen herrscht Anarchie, im Irak herrscht Anarchie und der Westen hat dies ausgelöst. Also zahlen sie es uns zurück und ich glaube nicht, dass es bereits vorbei ist.«
Von Greyerz sagt also weitere Anschläge voraus und malt ein düsteres Bild für die nähere Zukunft. Er rechnet damit, dass es »nicht nur Bomben in Städten geben wird, sondern auch in Flugzeugen«, was für ihn keine Überraschung wäre. »Was auch immer die Führer in den USA oder Europa erzählen, Terrorismus ist meiner Ansicht nicht etwas, was mit Gewalt bekämpft werden kann.«, sagt der in Zürich ansässige Finanzexperte.

»Was wir im Westen getan haben ist, dass wir diese Nationen zerstört haben und das Risiko um ein Vielfaches größer gemacht haben, als es wäre, wenn wir uns nicht eingemischt hätten. Das wird die Welt sicher verändern, sowohl in Bezug auf die Sicherheit, als auch in finanzieller Hinsicht, denn das wäre ohnehin geschehen und nun wird es definitiv passieren. ”
Auf die Frage, ob er es für denkbar hält, dass Terrorismus das Finanzsystem zu Fall bringen könnte, sagt von Greyerz:

»Ja, absolut. Man muss bedenken, dass wir ein Finanzsystem haben, welches extrem fragil ist. Alles was es also braucht, ist irgendein Auslöser …

Quelle und weiter: Egon von Greyerz: Terror in Belgien nur der Anfang (Video)

  1. 23. März 2016 um 14:22

    Hinweis von Renate:
    Italien:
    800 Gewehre für die Terrormiliz Daesh in Belgien gefunden – Herkunft: Türkei

    Ein Lastwagen voll mit Kriegswaffen ist im italienischen Triest beschlagnahmt wurden. Der Inhalt: u.a. 800 Gewehre. Diese stammten aus der Türkei und sollten über Deutschland nach Belgien transportiert werden.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/59295-waffen-isis-t

  2. 23. März 2016 um 23:18

    Hinweis von Renate: keine Lust mehr an der Willkommenskultur ???
    Na schau mal einer an … und das im Mainstream

    Mainstream / Wolfgang Fellner

    Wie lange schauen wir dem Terror noch wehrlos zu?

    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/wolfgangfellner/Wie-lange-schauen-wir-dem-Terror-noch-wehrlos-zu/228949560

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: