Startseite > Leserbeitrag/tipp > Die bittere Wahrheit?

Die bittere Wahrheit?

19. Dezember 2014

Achtung das ist eine ungeprüfte Lesermail vom 18.12.2014:


Die Sache ist einfach. Am 14.4.1945 begann offiziell das Besatzungsstatut der Sowjetunion über Polen und Weissrussland und endet am 15.4.2015 und es muss Krieg her damit dort nicht ein handlungsfähiges Deutsches Reich mit D-Mark als Währung entsteht wenn das Besatzungsstatut mangels Verlängerung ausläuft, weil NUR die nicht mehr existente Sowjetunion den “Besatzungsvertrag” verlängern darf.

Polen und Teile Weissrusslands wird automatisch die D-Mark am 15.4.1990 erhalten und auf Weisung von Russland kann auch die DDR in die Ostgebiete eingegliedert und voll soiverän werden. Putin braucht nur abwarten.

Es reicht wenn Putin, Frankreich das russische Mandat entzieht – dann muss die BRD das Volkseigentum der DDR in D-Mark sofort erstatten und gleichzeitig alle Verträge, alle Altschulden der BRD voll ausgleichen und den Haushalt der Ex-DDR zum 18.7.1990 vollständig rückwirkend ausgleichen, abzüglich der Schulden an diesem Tag – das sind lächerlche 6Mrd D-Mark dazu kommen alle Steuereinnahmen ab 18.7.1990 0:00 über die NUR die Volkskammer oder Russland als Vormund notstandsrechtlich einen neuen Haushaltsplan machen darf. Das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ist wegen Firmenkonstrukt nur die Bannmeile und der Persönlichkeitsbereich eines Personalausweisinhabers. Das ist die Täuschung die gemacht wird.

HABT IHR DAS HAUPTPROBLEM DER BRD JETZT VERSTANDEN!!!

Warum ist das so?

Auf der Karte des kaiserlichen Staates gibt es nur das Deutsche Reich und dann Russland. Das Wahlrecht der Bundesrepublik Deutschland steht im Kaiserreich (siehe RuStaG UND Ausfertigungsdatum des StaG) Die Bundesrepublik Deutschland ist NICHT Rechtsnachfolger des Kaiserreiches sonder der Weimaer Republik – das ergibt sich aus der Grenziehung des Grundgesetzes. Die Gebietskörperschaften des Kaisers sind kein Bundeseigentum und auch nicht pfändbar, WEIL der Kaiser nie Krieg geführt hat, außer seine Bündnisverpflichtungen zu Österreich zu erfüllen. Mehr hat er nicht gemacht. Die Weimaer Republik ist illegal gegründerter Feindsstaat zum Kaiserreich und von dort kann NIEMALS ein Reichsverweser kommen. Die Feidnliche Übernahem ist mit Hilfe des Notstandsrecht des Kaisers nicht möglich. Die BRD kann also MAXIMAL unter Vortäuschung einer kaiserlichen Wahl in die Rechte und Pflichten eines Notstandsleiters eintreten. Das heisst sie hat keine Amtsgewalt sondern nur das Recht der Anwehr einer unmittelbaren Gefahr für den Staat.

Die einzige “Gefahr” ist der Kampf gegen ein selbst erzeugtes “Rechts”, also gegen sich selbst, denn im Kaiserreich gabs kein “Rechts”, gab es keine Parteien und kein Frauenwahlrecht und kein Wahlrecht unter 25 – folglich sind sie NIE Reichsverweser gewesen und ein Entlastung des Notstandsleiters kann NIE passieren, als nie rechtens werden, weil erst ein neuer Reichsverweser durch das Volks gewählt werden muss und dieser erteilt keine Entlastung, also haftet der Notstandsleiter privat unbeschränkt ohne Privatinsolvenz – aus die Maus.

Der feuchte Traum der rot-grünen Koalition ist also, wie sie selbst sagen. Das Frankreich bis zur Elbe reicht und auf der anderen Seite Polen ist. Das funktioniet aber nicht wenn kein Krieg kommt.

Warum?

Frankreich übt das aktive Mandat der Ex-DDR von zaristischen Russland aus – wichtig – nicht von der Sowjetunion – aber eben auch unter der Maßgabe der Einhaltung rechtstaatlicher Verhältnisse und diese haben wir nicht aus diesen Grund funktioniert die Anfechtung der Staatsangehörigkeit nach GG Artikel 116(1) und Gültig der ZPO bei der Wahlprüfung, was die DPFW.EU gegenüber dem Bundeswahlleiter anlässich der Europawahl vorgetragen und eingfordert hatte. Der Bundeswahlausschuss ist nämlich gegenüber sich selbst befangen – deswegen hat der Bundeswahlleiter und der Verwaltungsrichter gegen das Wahlgesetz verstoßen, weilches die ZPO fpr das Verfahren festschreibt – siehe Wahlgesetzgebung.

Wer Bescheid weiss, hat auch im Hinterkopf, dass der Einigungsvertrag 1991 wieder aufgehoben wurde.

Die BRD greift über das französische Mandat auf die Ex-DDR indirekt zu weil die Ex-DDR sich nicht wehrt und nicht weiss, dass sie nach Abzug der sowjetischen !!! Truppen bereits im Notstandsrecht des kaiserlichen Staates steht, aber dieses Recht nicht einfordert – sonst wäre das Spiel aus.

WICHTIG: Die Ex-DDR hat juristisch immer noch die D-Mark, aber es gibt niemand der sie austeilt.

MERKE: Die Verträge der Volkskammer zru Einführung der D-Mark haben bis heute volle Gültigkeit. Die Volkskammer wurde NICHT aufgelöst weil dazu ein Volksentscheid nötig wäre. Ebenso wurde die Volksarmee und die Volkspolizei NIE aufgelöst. Aus diesem Grund hatte man Panik vor dem DPHW, welches die Rechtsgrundlagen der Volkspolizei genutzt hat und das ist möglich.

Man hat also einfach nicht wieder zur Volkskammer eingeladen, um neu zu wählen und den Leuten erzählt sie seien seit 1990 Teil der Bundesrepublik Deutschland – das stimmt aber nicht.

Die Bundesrepublik hat auchnur Zugriff auf Menschen die freillig einen Personalausweis haben, nicht auf Menschen die nur den Reisepass haben.

Sie täuschen also ihr eigenes Wachpersonal über den rechtlichen Status der Bewohner der Ex-DDR zum Stichtag 18,7.1990 0:00Uhr bis heute –

Glaubt ihr ernsthaft, dass die Polen die angebotene D-Mark per 15.4.2015 ablehnen wird und ebenso das Recht ablehnen die Goldreserven des Kaiserreiches zurückzufordern – die sind doch nicht blöd!

Ebenso wird Putin es nicht versäumen die DDR aufzuklären sobald das Mandat Frankreichs gelöscht wird und er wird auch eine Schutztruppe in die Ostsee entsenden. soviel ist sicher, weil das Deutsche Reich mit Russland einen Friedensvertrag bereits hat – den Friedensvertrag von Brest Litwosk.

Also Game over

Quelle: Lesermail vom 18.12.2014 von Leonard H.

 

Kategorien:Leserbeitrag/tipp
  1. zero11s
    19. Dezember 2014 um 01:01

    Hier wird wieder mal angenommen die würden sich an irgendwelche Regeln halten.

  2. 19. Dezember 2014 um 01:06

    Hat dies auf ehrliche Propaganda rebloggt und kommentierte:
    97% Wahrheitsgehalt.
    Rufe später verlinkt noch eine ähnliche Information auf hier!

  3. 19. Dezember 2014 um 03:09

    Nett…Das kann´ste erstmal jemanden unbeleckten nicht vor den Latz knallen, da dreht Er ab.
    Man könnte dies aber ganz nett als „Test der Aufnahme- und Abstraktionsfähigkeit“ anbieten… – 🙂

    Conrebbi hatte diesbezüglich auch noch paar seltsame Sachen ausgegraben, speziell denke ich da an ein Video in dem er davon berichtet dass versucht wurde (Klosetta&Co) das deutsche Reich zu usurpieren.(war ja „herrenloses Gut“..)

    Wenn Eichelburg das liest…. :-)… naja ..- und auch an das 3-Cent Briefporto denken… – und an die pigmentierten Neubesatzer in Mitteldeutschland…- und an die seltsame Sache mit der Firma Polizei……

  4. Arkturus
    19. Dezember 2014 um 05:52

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  5. suschara888
    19. Dezember 2014 um 07:37

    „MERKE: Die Verträge der Volkskammer zru Einführung der D-Mark haben bis heute volle Gültigkeit. Die Volkskammer wurde NICHT aufgelöst weil dazu ein Volksentscheid nötig wäre. Ebenso wurde die Volksarmee und die Volkspolizei NIE aufgelöst. Aus diesem Grund hatte man Panik vor dem DPHW, welches die Rechtsgrundlagen der Volkspolizei genutzt hat und das ist möglich.“

    Die NVA ist existent, weil nie aufgelöst.

    • suschara888
      19. Dezember 2014 um 07:42

      Möge mir ein Soldat der NVA seine gültigen Entlassungspapiere zeigen, denn die „abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland“ ist ohne Gültigkeit.

  6. 19. Dezember 2014 um 08:49

    Ja da steckt einiges an Wahrheit drin.
    Aber warum das Besatzergeld D-Mark so in den Himmel gehoben wird ??

    Wenn Kaiserreich dann auch die Mark des Kaiserreiches.

  7. 19. Dezember 2014 um 13:04

    Hinweis von Christel:

    hallo,
    wollte gern einen „kommentar“ auf eurer seite zu,folgendem, interessanten artikel abgeben:
    https://terragermania.com/2014/12/19/die-bittere-wahrheit/
    fhjbhgejMein kommetar dazu:

    deutlicher geht es nicht, oder ?!
    könntet ihr das bitte statt meiner erledigen, irgendwie klappt das bei/ mit mir nicht,
    allerdings liegt mir sehr viel daran!
    danke euch recht herzlich….tschüss christel
  8. 20. Dezember 2014 um 11:41

    @ruebezahl99
    Warum nie machen wollen? Dann wären die Straßen frei. 😉

    @suscharra888
    Ihr vegesst immer das Wort provisorisch. Dies bedeutet, 49 trat die Volkskammer provisorisch zusammen und hat eine gesamtdeutsche Verfassung angenommen. Punkt!
    Im Jahre 68 ist diese provisorische Volkskammer zurückgetreten und hatte ja noch immer, bis heute Sternenzeit 😉 ,diese Verfassung gehabt. Also neue sozialistische Verfassung mit neuer Volkskammer nur dafür – bis 1990. Die von 1949 hat man zugedeckt.

    Der Rest ist auf eine gesamtdeutsche Verfassung vereidigt …

    Die Menschen sind Vollpfosten!!!!
    Neulich sagte ich jemanden, daß jemand nach 1990 mit dem DDR Paß nach Italien gereist ist. Stand zwar drin ungültig von der BRD, Kindermalerei. 😉 Dann wird einem gesagt, die Italiener hätten nie richtig hingesehen! Dazu fällt einem nie mehr was ein. 😉

  9. 21. Dezember 2014 um 10:35

    Hat dies auf steinzeitkurier rebloggt und kommentierte:
    Ungemein wichtig!

  10. 23. Dezember 2014 um 02:41

    Zitat :Polen und Teile Weissrusslands wird automatisch die D-Mark am 15.4.1990 erhalten und auf Weisung von Russland kann auch die DDR in die Ostgebiete eingegliedert und voll soiverän werden. Putin braucht nur abwarten…..
    Hätte doch stehen müssen : Polen und Teile Weißrußlands hätten die DM am 15.04.1990 erhalten können und auf Weisung von Rußland würden die Ostgebiete jenseits der Oder zur DDR gehören müssen..( das war ja auch von Gorbatschow so vorgeschlagen )

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: