Flüchtlinge: Österreich fordert sofortigen Rückführungs-Gipfel der EU

Scharfe Kritik an Merkel 

Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag in der Prager Burg bei Präsident Milos Zeman. Auffallend: Es sind keine EU-Fahnen zu sehen. (Foto: dpa)Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag in der Prager Burg bei Präsident Milos Zeman. Auffallend: Es sind keine EU-Fahnen zu sehen. (Foto: dpa)

Österreich und Tschechien verweigern Bundeskanzlerin Merkel die Gefolgschaft in der Flüchtlingspolitik. Österreich fordert einen Rückführungsgipfel. Tschechien lehnt die Aufnahme von Migranten und Flüchtlingen aus kulturellen Gründen ab. Die Bundesregierung wirkt hilflos und flüchtet sich in bürokratischen Aktionismus…..

Quelle und weiter: Flüchtlinge: Österreich fordert sofortigen Rückführungs-Gipfel der EU

Raumadmiral Dr. Ing. Hans Kammler geb. am 26.08.

26. August 2016 6 Kommentare
RA Dr. Ing. H. Kammler

RA Dr. Ing. Hans Kammler

Haunebu - After Falcon_smallgeb.: 26.08.1901, in Stettin

Chef der Absetzung und des Geheimstaates des Deutschen Reichs!
Dr. Ing. Hans Kammler 

Raumadmiral


Im Krieg erst Chef des V1 und V2 Einsatzes, dann der (bis heute geheim!) Flugscheiben- und Zeitmaschinen-Entwicklung und der Absetzung. Die meisten Berichte über ihn geben zu, daß sein Verbleib bis heute ungeklärt ist. Einzelne Berichte sagen, er sei 1945 gestorben, andere, er sei bis in die 60er Jahre in den USA ohne Erfolg in der Waffenentwicklung tätig gewesen. In Wirklichkeit ging er 1945 in die Geheimbasen und blieb dort.
Quelle Text:  U.com

SS-Brigadeführer (Allgemeine SS), Generalmajor,
Chef der Amtsgruppe C “Bauwesen” Herr über 175.000 Häftlinge (ab 1942)
SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Waffen-SS (1943)
SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS (1945) >>>
Weiterlesen …

⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

26. August 2016 4 Kommentare
Kategorien:Nachrichten

Straße von Hormus: Iranische Militärboote verfolgen US-Zerstörer – Pentagon empört

25. August 2016 2 Kommentare

Straße von Hormus: Iranische Militärboote verfolgen US-Zerstörer - Pentagon empört„Diese Art unsicherer und unprofessioneller Aktivitäten kann zur Eskalation und Fehlkalkulation führen. Das könnte zusätzliche Abwehrmaßnahmen erforderlich machen“, so der Sprecher des US-amerikanischen Zentralkommandos der Marine (NAVCENT), Bill Urban in Reaktion auf das iranische Vorgehen.
Teheran antwortete trocken:

„Wenn irgendein fremdes Schiff unsere Gewässer betritt, warnen wir es. Und wenn es nach einer Invasion aussieht, gehen wir auf Konfrontationskurs.“

Zehn Prozent aller Begegnungen zwischen US- und iranischen Militärs sowie Sicherheitskräften in der Region in den Jahren 2015 und 2016 waren ähnlich unsicher, führte der US-Militärsprecher an….

Quelle und weiter: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/40185-strasse-von-hormus-iranische-militarboote/

USA stecken hinter Türkei-Putschversuch – Irans Vize-Außenminister

25. August 2016 1 Kommentar

309928794Aus Sicht des iranischen Vizeaußenministers für den afrikanischen und arabischen Raum, Hossein Amir Abdollahian, ist es offensichtlich, dass die USA hinter dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei stehen.

„Für mich ist klar, dass die Amerikaner hinter der Organisation des gescheiterten Putsches standen. Flüge der US-Bomber von dem Militärstützpunk Incirlik aus, mit dem genauen Ziel, sich in die innere Angelegenheiten der Türkei einzumischen, sind unzulässig“, so Abdollahian.

Teheran unterstützte Legitimität
Der Minister glaubt nach eigenen Angaben nicht daran, dass Washington davon nicht gewusst hätte. „Aus diesem und anderen Gründen reagierte der Iran auf das Geschehen von der Nacht auf den 16. Juli unverzüglich und unterstützte den legitimen Präsidenten des Landes, Erdogan“, so der Politiker. Teheran habe Erdogan in erster Linie wegen dessen Legitimität unterstützt. Ebenso will es der Iran auch im Falle des syrischen Präsidenten Baschar Assad gehandhabt haben. Nun mache sich Erdogan laut Abdollahian auf den Weg der Revision der Außenbeziehungen des Landes mit den USA.

„In Anbetracht der gescheiterten rechtswidrigen Plänen der USA, den legitimen Präsident der Türkei zu stürzen, revidieren Erdogan und das Team seiner Gleichgesinnten natürlich die Außenpolitik des Landes und unternahmen dazu die notwendigen Schritte“,

so der iranische Vizeaußenminister.

Mehr: http://de.sputniknews.com/politik/20160825/312273519/usa-hinter-putschversuch-in-tuerkei.html

Putin verordnet russischem Militär Probealarm

25. August 2016 6 Kommentare

300674384Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Donnerstag eine außerplanmäßige Überprüfung der Streitkräfte angeordnet. Dabei soll die Bereitschaft der Truppen in unvorhersehbaren Krisensituationen überprüft werden, wie Verteidigungsminister Sergej Schoigu sagte.

Die Prüfung betrifft die Militärbezirke Süd, West und Zentral sowie Nordflotte und die Oberkommandos der Luftstreit- und Luftlandekräfte.

„Heute ist entsprechend der Entscheidung des Oberbefehlshabers der russischen Streitkräfte eine außerordentliche Überprüfung eingeleitet worden. Die Truppen der Süd- und Zentralbezirke, der Nordflotte, des Oberkommandos der Luftstreitkräfte und der Luftlandekräfte werden in höchste Kampfbereitschaft gebracht“, so Schoigu.

Schoigu ordnete zudem an, alle ausländischen Militärattachés über die Übungen zu informieren. Der Minister beauftragte zudem die stellvertretende Verteidigungsministerin Tatjana Schwezowa „auch das System der Finanzierung der Kommandobehörden und Truppen in der strategischen Südwestrichtung beim Übergang von Friedens- zu Kriegszeiten zu überprüfen“. Die Prüfungen sind für den Zeitraum vom 25. bis 31. August angesetzt.

Mehr: http://de.sputniknews.com/panorama/20160825/312270441/putin-armee-probealarm.html

Endspiel in Syrien: Die Schlacht um Aleppo und der ‚Plan C‘

25. August 2016 1 Kommentar

Vom Krieg gezeichnet: Die syrische Stadt AlappoDie Schlacht um Aleppo hat die al-Kaida-Gruppen in ihr verzweifeltes letztes Stadium getrieben, wobei der Stellvertreterkrieg gegen Syrien in seine abschließende Phase gelangt. Die Befreiung von Aleppo wird den Anfang vom Ende einläuten.

von Prof. Tim Anderson, übersetzt von Hermann Ploppa

Die vielen Landkarten im Internet sind schlicht irreführend. Sogar vor dem Eingreifen der russischen Luftwaffe in den Konflikt im September 2015 beherrschte die syrische Regierung 85 Prozent der bevölkerten Gebiete des Landes. Aber Aleppo zurückzugewinnen, ist entscheidend für die Kontrolle Syriens über den Norden und über die Nachschublinien des schrumpfenden Territoriums des IS im Osten.

Syriens Hauptproblem stellten die halb offenen türkischen Nachschublinien der dschihadistischen Armeen dar, die die 800 Kilometer lange Nordgrenze überquerten, und der von Türkei, Saudi-Arabien und Katar unterstützte Vormarsch des IS von Osten her. In den letzten zehn Monaten hat die syrische Allianz erfolgreich an beiden Fronten Boden zurückgewonnen. Obendrein befindet sich die Türkei seit dem Juli 2016 im Chaos mit ihren ganz eigenen Problemen.

Viele folgen der Logik der beherrschenden Kräfte, aber um die Endphase in diesem Krieg zu verstehen, ist auch die Logik des Widerstands nicht weniger wichtig. Syrien tritt den Beweis an, dass unabhängige Völker, die einig sind und Widerstand leisten, im Endergebnis mehr zu bestimmen haben als je zuvor…..

Quelle und weiter: https://deutsch.rt.com/meinung/40147-endspiel-in-syrien-schlacht-um/

Kategorien:Militärpolitik, Nachrichten, Politik Schlagwörter: ,
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 436 Followern an