Sven Peters, Deutsche Flugscheiben

27. September 2016 1 Kommentar

Veröffentlicht am 26.09.2016
Deutsche Flugscheiben
ein Vortrag von Sven Peters
ein Film von Michael Friedrich Vogt

ca. 1Std. 13 Minuten mit historisch belegten Fakten und Tatsachen

siehe auch:
National Journal: UFOs, Vril und die Reichsdeutschen im Kampf der Welten?
Es wurden unzählige Bücher und Hunderttausende von Hintergrund-Recherchen zu dem Phänomen UFOs (Unbekannte Flugobjekte) und zu außerirdischen Besuchern veröffentlicht. Für viele handelt es sich um unumstößliche Tatsachen, für die meisten um Spinnereien und Verschwörungstheorien. Die Frage stellt sich, was ist dran an diesen Geschichten und Fakten, was steckt wirklich dahinter?

Selbstverständlich behaupten sämtliche Lobby-Regierungen und ihre verbrecherische Lügenpresse, dass es weder außerirdisches Leben, UFOs noch die Reichsdeutschen Flugscheiben gäbe. Aber diese Abwehrbehauptungen, das kann ohne Verschwörungsfärbung gesagt werden, sind vielfach erlogene Schutzbehauptungen…..

 

⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

Kategorien:Nachrichten

Propaganda und Kurzzeitgedächtnis: Der Sicherheitsrat zu Syrien

26. September 2016 2 Kommentare

Samantha Power und Außenminister Kerry gestern im Sicherheitsrat der UNO. Samantha Power und Außenminister Kerry gestern im Sicherheitsrat der UNO. 

Westlichen Medien versuchen den Eindruck zu erwecken, Russland trage die Schuld am Krieg in Syrien. Was sie großzügig unterschlagen: Es sind die vom Westen erst angestachelten und hochgerüsteten Rebellen, die keinen Waffenstillstand wollen.

von Malte Daniljuk

„Russlands Vorgehen“ sei „Barbarei“, heißt es im UN-Scherheitsrat. So titeln heute auch beinahe alle deutschen Medien. Natürlich ist es keineswegs „der UN-Sicherheitsrat“, der Russland „Kriegsverbrechen“ vorwirft, sondern es sind Vertreter von Ländern wie Frankreich und den USA. Über die Stellungnahmen der anderen Mitglieder im Sicherheitsrat schweigt sich der Text aus.

Wir erinnern uns: Frankreich, Großbritannien und die USA gaben im Jahr 2011 die Parole aus, Assad muss weg. Im Anschluss begannen sie, zusammen mit den Golfstaaten, die Vertreter der Opposition massiv zu bewaffnen und dazu zu überreden, einen Bürgerkrieg anzufangen. Im Verlaufe dieses Krieges wurde ein Großteil des Landes zerstört. Millionen von Syrerinnen und Syrern mussten vor den Dschihadistenhorden fliehen.

Noch bis zum vergangenen Wochenende weigerten sich diese als „Opposition“ bezeichneten Söldner, einen dauerhaften Waffenstillstand mit der syrischen Regierung zu unterzeichnen. Ihr Geschäft ist der Krieg. Ihre Financiers in Riad, Washington, Ankara und Paris glauben bis heute, sie könnten die syrische Regierung stürzen.

Seit die Russische Föderation vor genau einem Jahr auf Bitten der regulären syrischen Regierung ihren Militäreinsatz in Syrien gestartet hat, müssen die Rebellen jedoch den Eindruck erwecken, dass sie zumindest bereit sind, zu verhandeln. Inzwischen weiß niemand mehr, ob das Weiße Haus, sprich der Präsident der Vereinigten Staaten, diesen Krieg tatsächlich beenden will…

Quelle und weiter: https://deutsch.rt.com/meinung/41199-propaganda-und-kurzzeitgedachtnis-sicherheitsrat-zu/

Merkel macht unbeirrt weiter, schickt ihre Einladung in alle Welt, dass alle kommen sollen

26. September 2016 5 Kommentare

bildschirmfoto-2016-09-26-um-10-35-42Orbans Vorschlag würde das Problem lösen, für uns, aber Merkel und ihre Auftraggeber wollen das Problem ja schaffen

Auf dem Flüchtlingsgipfel in Wien am 24. September versprach Merkel, Hunderte von Flüchtlingen, die in Italien und Griechenland angekommen sind, monatlich aufzunehmen. Mit anderen Worten ist das die Botschaft in alle Welt: Kommt, wir nehmen weiter alle auf. Natürlich weiß jeder, dass die Zahl, die sie nannte, vollkommen wertlos ist. Wenn der Sturm losgebrochen ist, heißt es dann, ja was sollten wir denn machen, wir können sie doch nicht in Lager stecken. Doch, genau das muss getan werden. Als ob es Merkel um Hilfe und Humanität ginge. Also ob sich Merkel jemals traurig über die Tausende von Israel ermordeten palästinensischen Kinder geäußert hätte. Nein, sie liefert ja die Waffen zur Ermordung dieser Kinder. Sie kümmert auch nicht, dass in Saudi Arabien jede Woche jungen Mädchen öffentlich der Kopf abgeschlagen wird, weil sie nicht richtig verschleiert waren. Diese Frau kennt keinerlei menschliche Regungen, sie ist als migrantive Tötungsmaschine gegen uns eingesetzt. Merkel wagt es zu sagen, wir hätten die Pflicht, uns an der Verteilung von 160.000 Flüchtlingen zu beteiligen, nachdem allein 2015 zwischen 3 und 6 Millionen Merkels Ruf gefolgt und über uns hergefallen sind. 2016 kamen bereits etwa eine weitere Million, und Millionen kommen als „Nachzugsberechtigte“. Und dann faselt diese „Mörderin“ von einer Pflicht, zusätzliche Sozial-Parasiten aufnehmen zu müssen. Sie will die Flutmassen sogenannt „legal“ machen, denn sie will nämlich die 44 zusätzliche Millionen, wie es der jüdische Plan aus dem Jahr 2000 vorsieht, der zur Ausführung den Vereinten Nationen übergeben wurde, hereinholen.
Stürzt das Monster, denn wir müssen eine Verteidigungslinie gegen die Invasoren errichten, wie es Ministerpräsident Orban fordert, und nicht die Einfallstore öffnen….

Quelle und weiter: http://concept-veritas.com/nj/schlagzeilen/schlagzeilen_heute.pdf

Der Libyen-Trick mit dem Flugverbot für Syrien: „Wir fliegen und ihr nicht“

26. September 2016 6 Kommentare

Pentagon, Kongress und US-Aussenminister fordern Flugverbotszone für Russen und Syrer in Nord-Syrien. “Das bedeutet Krieg mit Russland”, Sagt Chef der Joint Chiefs of Sraff

Journalistin Puk Damsgaard vom Dänischen Staats-Fernsehen gab einen Bericht über Aleppo. Auf die Frage, was zu tun sei, wenn keine Verhandlungslösung für die Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung dort zu finden sei (weil ISIS und Al Nusra / Qaida sich hinter den Zivilisten verstecken) antwortete sie: “Dann gibt es KEINEN ANDEREN AUSWEG, ALS GEGEN RUSSLAND  UND SYRIEN IN DEN KRIEG ZU ZIEHEN!!! ”
Ist das die Art, wie die Illuminaten-Kontrolleure unserer Medien beginnen, uns auf den kommenden 3. Weltkrieg vorzubereiten?…..

Quelle und weiter: http://new.euro-med.dk/20160926-pentagon-kongress-und-us-aussenminister-fordern-flugverbotszone-fur-russen-und-syrer-in-nord-syrien-das-bedeutet-krieg-mit-russland-sagt-chef-der-joint-chiefs-of-sraff.php

DER FEHLENDE PART: Neoliberale Gehirnwäsche

Der Neoliberalismus ist nicht nur eine konkurrenzorientierte Wirtschaftsform, sondern auch die herrschende politische Ideologie unserer Zeit. Für Kritiker steht dieses Gesellschaftsmodell für Ungleichverteilung, Massenarbeitslosigkeit und für eine konsequente Ökonomisierung des öffentlichen Lebens. Befürworter loben hingegen die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit in neoliberalen Gesellschaften.

Jasmin Kosubek hat zu diesem komplexen Thema den Linken-Politiker und ehemaligen SPD-Kanzlerkandidaten Oskar Lafontaine interviewt. Immer wieder erhebt der Saarländer seine Stimme gegen die herrschenden Verhältnisse. Doch ist Neoliberalismus grundsätzlich schlecht oder haben die Menschen ihn nur schlecht gemacht?

Brauchen wir ein neues politisches System? Wenn es nach dem Think Tank Club of Rome geht, ja. Wie man ein solches Gegenmodell umsetzen kann, wird im Buch „Ein Prozent ist genug“ beschrieben. RT-Reporter Stefan Dyck war bei der Buchvorstellung und hat Stimmen eingefangen.Der Neoliberalismus ist nicht nur eine konkurrenzorientierte Wirtschaftsform, sondern auch die herrschende politische Ideologie unserer Zeit. Für Kritiker steht dieses Gesellschaftsmodell für Ungleichverteilung, Massenarbeitslosigkeit und für eine konsequente Ökonomisierung des öffentlichen Lebens. Befürworter loben hingegen die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit in neoliberalen Gesellschaften.

Quelle und weiter: https://deutsch.rt.com/programme/der-fehlende-part/41104-fehlende-part-neoliberale-gehirnwasche-s2/

Beispiellose Rückkehr afghanischer Flüchtlinge

26. September 2016 4 Kommentare

Kabul (IRIB/ParsToday)
Der Minister für Flüchtlinge in Afghanistan, Seyed Hossein Alemi Balkhi, hat von einer beispiellosen Welle von afghanischen Flüchtlingen, die aus den Nachbarländern zurückkehren, berichtet.

Bei der öffentlichen Senatssitzung heute sagte Balkhi: Täglich kehren im Durchschnitt 8000 Afghanen aus Iran und Pakistan zurück. Die Lage der afghanischen Flüchtlinge in Pakistan wird von den politischen Beziehungen beider Länder überschattet. Er wies auf die Hilfe der UNO und der afghanischen Regierung für die Rückkehrer hin und sagte: Die Regierung hat in 29 Provinzen 61 Siedlungen für die Flüchtlinge errichtet; jede Familie bekommt ein Stück Land, um ein Haus zu bauen. Laut Balkhi hälfe die UNO jedem Flüchtling mit 380 Dollar. Obwohl in den vergangenen zehn Jahren über sechs Mio. afghanische Flüchtlinge zurückgekehrt sind, halten sich noch sechs weitere Mio. Afghanen in Pakistan und Iran auf.

Quelle und weiter: http://parstoday.com/de/news/middle_east-i15676-beispiellose_rückkehr_afghanischer_flüchtlinge