Archive

Archive for the ‘Systemkrise’ Category

Tagesenergie mit Alexander Wagandt

Veröffentlicht am 24.03.2015
Tagesenergie 71: Alexander Wagandt zu den Tagesenergien im Gespräch mit Jo Conrad bei Bewusst – TV

Celente: AIIB wird die Welt radikal verändern

26. März 2015 2 Kommentare

Nachtwächter   Ein Beitrag vom Nachtwächter am 26.03.2015


Gerald Celente im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 25.03.2015


Celente 2Gerald Celente: ”Schauen Sie sich an, was mit der Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) abläuft. Als das Vereinigte Königreich sagte, dass sie da mitmachen werden, gab es natürlich eine Menge Druck aus den Vereinigten Staaten dort nicht mitzumachen und trotzdem haben sie es gemacht. Jetzt gibt es 35 Gründungsmitglieder und man ist bereit zu starten.

Nächsten Dienstag, am 31. März, wird es also offiziell. Diese AIIB wird ein Wettbewerber des IWF und der Weltbank werden. Nochmal, die Vereinigten Staaten haben Druck auf ihre Alliierten ausgeübt, dort nicht mitzumachen, aber einer nach dem anderen steigt dort trotzdem ein.

Immer mehr Länder steigen bei AIIB ein

Nach dem Vereinigten Königreich sind Frankreich, Deutschland und Italien mit eingestiegen. Jetzt sieht es so aus, dass sogar Süd-Korea mitmachen wird. Wenn man sich die Gründe dafür vor Augen führt, warum diese Länder mitmachen, dann sind die sehr offensichtlich: für die Vereinigten Staaten ist Asien ein militärischer Schwerpunkt, aber für China dreht sich in Asien alles ums Geschäft. Bei den Amerikanern dreht sich also alles um Krieg, aber für China geht es darum Geschäfte zu machen…..

Quelle und weiter: http://n8waechter.info/2015/03/celente-aiib-wird-die-welt-radikal-veraendern/

 

Willkommen im ENDGAME

25. März 2015 7 Kommentare

Revolution2015

EULENSPIEGEL: Aus aktuellem Anlass bringen wir hier ein paar ergänzende Anmerkungen zu unserem letzten Beitrag “Götterdämmerung: die letzten Tage vor Zusammenbruch und Neubeginn!”

Denn der dort beschriebene “Gipfelpunkt der Ereignisse” in drei Akten scheint bevorzustehen.

Gut, wir haben den Showdown noch im Winter erwartet und der ist jetzt vorbei. Aber bei einem Jahrtausendereignis spielen ein paar Jahre und schon gar ein paar Wochen oder Monate letztlich keine Rolle. Und zeitliche Voraussagen sind aufgrund der Komplexität der Dinge sowieso immer problematisch.

Über die Verzögerungen werden wir vielleicht noch sehr froh sein. Denn wenn es nach den Plänen der dunklen Eliten ginge, sollte längst ein grosses Höllenspektakel stattgefunden haben. Wir wissen, dass die mysteriösen Flugzeugabstürze MH370 und MH17 eigentlich Auslöser dafür hätten sein sollen. Der Absturz der MH17 ist mittlerweile weitgehend aufgeklärt. Bei MH370 bleiben wir bei unserer Darstellung, auch wenn diese erst nach der “Götterdämmerung” verständlich werden wird.

Die dunklen Machern hinter den Kulissen werden – zum Glück – von Pleiten, Pech und Pannen verfolgt. Das hat seine Gründe. Denn es gibt mächtige Gegenkräfte – insbesondere auch auf kosmischer Ebene.

Es tobt ein gigantischer Krieg von kosmischer Dimension,

von dem wir nur die Spitze des Eisberges sehen können (viele sehen auch gar nichts). Dieser Krieg fordert leider auch seine Opfer. In letzter Konsequenz sind diese Opfer und all das Leid ein schrecklicher aber am Ende heilsamer Spiegel unserer Selbst….

Quelle und weiter: Willkommen im ENDGAME

Netzfrauen “Wirtschaftswissenschaftler an den Senat” Das US-Haushaltsdefizit ist schlimmer als in Griechenland.

24. März 2015 1 Kommentar

USAEconomista al Senado: “El déficit presupuestario de EE.UU. es peor que el de Grecia”

Dass es den USA finanziell nicht prächtig geht, ist wohl inzwischen den meisten bekannt. Dass die Wirtschaftsmacht finanzpolitisch jedoch schlechter dasteht als das marode Griechenland würde man zunächst nicht erwarten.

Die Vereinigten Staaten sind bankrott“ – Uncle Sam habe es während der vergangenen Jahrzehnte geschafft, einen riesigen Schuldenberg anzuhäufen. Die USA, also das Land, das anderen immer gern Ratschläge gibt, steckt noch tiefer im Schuldenschlamassel als die Euro-Zone.

Wirtschaftswissenschaftler an den Senat: “Das US-Haushaltsdefizit ist schlimmer als in Griechenland”

Die wirtschaftliche Lage in den USA sei schlimmer als die in Griechenland aufgrund seiner enormen Auslandsschulden und bedeutende Haushaltsdefizite ,davor hat der Professor der Boston University und Main der Wirtschaftsberater von Präsident Ronald Reagan war, Laurence Kotlikoff gewarnt

“In der Tat befindet sich unsere Mitarbeiter in eine finanziellen Situation schlimmer als in jedem Entwicklungsland, einschließlich Griechenland,” schrieb der prominenten US-Ökonom. “Der erste Punkt, den ich vermitteln wollte ist dass unsere Nation bankrott ist,” sagte Kotlikoff. “Und es treten keine Insolvenzen innerhalb 75 oder 50 Jahre oder 25 oder 10 Jahren auf.. Bereits heute sind wir  Bankrott  behaupte er…..

Quelle und weiter; Netzfrauen  Das US-Haushaltsdefizit ist schlimmer als in GR

Khazarische Satanisten heben vor Wut ihre Fäuste, weil ihnen die Kontrolle über das Finanzsystem aus den Händen rutscht

24. März 2015 3 Kommentare

ben fulfordB. Fulford – Blogeintrag v. 23. März
bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen..
übersetzt v. Dream-soldier

Im internationalen Finanzsystem hat es einen eindeutigen Polsprung gegeben, was die khazarischen Satanisten als nicht mehr Eingeweihte hinterlässt. Diese Veränderung fand formal wie vorhergesagt am 20. März statt, zeitgleich mit der Sonnenfinsternis, dem Supermond, dem Neumond und der Frühlings-Tagundnachtgleiche. Nachdem Großbritannien sich von den USA abspaltete und der Asiatischen Infrastruktur Investmentbank anschloss, folgten Deutschland, Frankreich, Italien, Schweiz, Japan, Australien und andere. Nach Pentagon-Quellen versäumte dann die US-Unternehmensregierung in Washington DC, eine Goldlieferung vorzunehmen und ging dadurch effektiv in Konkurs. Als Folge kündigte die US-Republik an, sie würde mit der AIIB zusammenarbeiten. Im Endeffekt bedeutet dies, dass die BIZ, die Weltbank und der IWF einen grundlegenden Wandel im Management erlebt.

„Wenn ich die Auswahl von zwei Worten vornehmen müsste, die China und die Welt in diesem Moment vereinen, dann würde es ‘Struktur-Reform’ heißen,“ war das, wie die IWF-Chefin Christine Lagarde die Situation beschrieb. In einer Rede in Peking am 22. März sagte Lagarde, dass der IWF und China zusammenarbeiten werden, um „gute Regierungsarbeit .. Korruptionsbekämpfung“ und „Schutz der Umwelt“ zu fördern.“ Sie schloss ihre Ausführungen mit den Worten „der IWF ist stolz, Partner von China zu sein in den wirtschaftlichen Bemühen hier (in China) und auf der Weltbühne.“ Mit anderen Worten gab sie öffentlich zu, dass die einst unter Washington kontrollierten Institutionen nun eine neue Leitung haben…..

Quelle und weiter als PDF: B. Fulford Blogeintrag v. 23. März

Das Schweigen brechen über Kolumbien und uns

Das ist doch genau, was die USA so lieben – wenn die Braunen, Schwarzen, Gelben und Roten sich gegenseitig massakrieren. Da ist ihnen nichts zu teuer. Und wenn die Opfer dann noch ‘Kommunisten’ sind – umso besser. Dann sind die Täter ‘unsere Guten’. Wie in Chile, Honduras, den Philippinen und ganz große Klasse waren ‘unsere Jungs’ in Indonesien, wo sie gleich ein paar Millionen abgemurkst haben. Das hätten sie am liebsten in jedem Land der Welt: Marionetten, die ihre eigenen Leute killen. So wie die Faschisten in der Ukraine – wenn es nur nicht solche Waschlappen wären.

Joe Emersberger –   Aus dem Englischen: Einar Schlereth

US-Hilfe lohnt sich  

Laut neuesten Daten der UNHCR leben 200 000 Kolumbianer in Venezuela als Flüchtlinge – aber nur 237 Venezolaner als Flüchtlinge in Kolumbien [1]. Wenn ihr euch auf die internationalen Medien verlasst, kann man euch verzeihen, wenn ihr glaubt, dass es andersherum sein müsste – dass Kolumbien hunderttausende Venezolaner hat, die aus ihrem Land geflohen sind [2].

Seit Beginn der 1990-er Jahre hat Kolumbien, wenn man nur die im eigenen Land begangenen Verbrechen bedenkt, die schlimmste und größte Liste von Menschenrechts-Vergehen in der westlichen Hemisphäre (im Gegensatz zu Ken Roths irrer Versicherung, dass Venezuela und andere Länder des ALBA-Blocks die “übelsten” sind). Die kolumbianische Armee und die rechten Paramilitärs, die eng miteinander verknüpft sind, begehen die große Mehrzahl an Grausamkeiten in einem Bürgerkrieg, der seit Jahrzehnten tobt. Privat haben US-Beamte geschätzt, dass hunderttausende von ihnen getötet worden sind. Diese Massaker haben wahrlich genozidale Ausmaße erreicht im Fall von indigenen Gruppen, die beinahe ausgelöscht worden sind. Kolumbiens Bevölkerung an Menschen, die im eigenen Land vertrieben wurden, beträgt fast 6 Millionen, die höchste in der Welt für 2012.

Quelle und Weitere : Informationen

Celente: Geld-Junkies zocken an den Weltmärkten

20. März 2015 1 Kommentar

Nachtwächter    Ein Beitrag vom Nachtwächter am 20.03.2015


Gerald Celente im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 19.03.2015


Celente 2Gerald Celente: ”Einer unserer Top-Trends für 2015 ist ‘Bankismus’ und gestern hat die Federal Reserve unseren Trend zu 100 Prozent bestätigt. Dies ist kein Kapitalismus mehr. Lesen Sie sich mal die Top-Story der Financial Times vom Mittwoch mit dem Titel ‘Dalio warns Fed of 1937-style rate risk rise‘ [‘Dalio warnt die FED vor Zinserhöhung im Stil von 1937′].

Was Ray Dalio in der Mitteilung an seine Kunden schreibt ist, dass er ‘große Wetten an den Finanzmärkten vermeidet, aufgrund der Furcht, dass die erwartete Änderung der Politik der FED dramatische unbeabsichtigte Konsequenzen haben könnte‘. Beachten Sie, dass er ‘Wetten‘ sagt. Das sind alles nur Zocker, mehr nicht. Das sind keine Investoren. Diese Nullzinsen und die ganzen kostenlosen Carry-Trades haben die Märkte in die Höhe getrieben. Man leiht sich kostenloses Geld und geht damit gratis zocken.

Dieses Vorgehen von Yellen ist eine Schande für Amerika. Wenn man den Druck zur Kenntnis nimmt, der aus der Privatwirtschaft gekommen ist, könnte es kaum offensichtlicher sein. Also ist das nicht nur ‘Bankismus’, das ist Wall Street-Wohlfahrt. Das ist Faschismus – die Verschmelzung von Staat und unternehmerischer Macht. Die FED hat sich dem Druck der Wall Street und den Zockern mit den großen Einsätzen gebeugt.

Monetäres Methadon für Geld-Junkies….

Quelle und weiter: http://n8waechter.info/2015/03/celente-geld-junkies-zocken-an-den-weltmaerkten/

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 353 Followern an