Archiv

Archive for the ‘Systemkrise’ Category

Von drakonischen Strafen zu neuer Sklaverei?

KMTV: Freitag 19.12.2014

Sahen sich die alten Völker noch konfrontiert mit grausamen Eroberern, Sklavenhändlern, Wegelagerern und Plünderern, sieht sich die gegenwärtige Menschheit nicht minder von Ausbeuterei und Räuberei bedroht. Nur wird sie dies heute nicht mehr mit Keule, Tartsche oder Schwert. Die heutigen Mittel, mit denen ganze Völker zusehends unterjocht und versklavt werden, kommen im Gewande der Menschenfreundlichkeit, im Namen von Recht, Ordnung und Sicherheit daher. Weil die meisten Menschen trotz Dauereinfluss von Fernsehen und Massenmedien nicht klüger werden, unternehmen sie gegen die postmodernen und schleichenden Eroberungsfeldzüge – nichts. Doch immer mehr Menschen fühlen sich zusehends von Herrschern mit eisernen Ruten umzingelt. Dazu einige uns zugesandte Beispiele aus der Schweiz: Schweizer Bürger klagen: »Hat je ein Diktator seine Untertanen unbarmherziger ausgebeutet und bestraft, als wie es gerade unsere Volksvertreter mit uns tun, die wir dafür auch noch mit unseren Steuergeldern finanzieren? Unsere Volksdiener schwingen sich zu Diktatoren auf« (Zitat Ende). Am Beispiel eines einfachen „Führerausweis-Erwerbes“ könne man das schon ersehen. Nun, da sind wir einmal gespannt……

Quelle und weiter: http://www.klagemauer.tv/index.php

Meldungen aus der Ukraine, die wir nicht aus der Mainstreampresse erfahren (sollen)

19. Dezember 2014 8 Kommentare

UkraineQuer-denken 19. 12- 2014:  Hier wieder unsere neueste Nachrichtenzusammenstellung aus der Ukraine. Wir bekommen jetzt ständig Anfragen von anderen Medien, woher wir denn diese Informationen haben, und ob wir die Quelle nennen können. Wir haben volles Vertrauen in unsere Kontakte. Es sind verschiedene. Natürlich können wir sie nicht nennen, um sie nicht in der Ukraine Gefahren auszusetzen. Bisher haben unsere Informationen gestimmt. Hier nun die neuesten Berichte:

Es sieht zur Zeit so aus, daß man stündlich mit einer Großoffensive der ukrainischen Armee auf Befehl der Kiewer Regierung gegen das eigene Volk in den Rebellengebieten rechnen muß. Waffen sind ja letztes Wochenende genug geliefert worden. Auf den gesperrten Flughäfen in Dnepropetrowsk und Zaparoshie sind während der Sperrzeit Transportflugzeuge der USA gelandet, die Kriegsmaterial und schwere Waffen abgeladen haben. Das wurde von Anwohnern beobachtet.
Von diesen Flughäfen wurden die Waffen teilweise auf kleinere Flugzeuge umgeladen und in der Gegend um Kramatorsk abgeworfen. In Xarkow (Charkow) sollen Nato-Soldaten eingeflogen worden sein. Anzahl nicht bekannt. Im Raum Xarkow sind ebenfalls gestern Söldner der Privatarmee von Kolomoiskiy eingetroffen. Es handelt sich um ca. 100 Söldner. Gestern gab es in Xarkow mehrere Explosionen.

Der Leiter des Pressedienstes des Generalstabes der Ukraine, Vladislav Seleznev, kündigt die Wiederaufnahme der Kämpfe in Kürze an. Seleznev hat sich auch mehrmals zu den Schließungen der Flugplätze Zaparoshie, Dnepropetrowsk und Xarkow geäußert. Seine Statements können nicht wirklich ausgewertet werden, weil er sich selbst in jeder Stellungnahme widerspricht. Es scheint sich aber tatsächlich zu bestätigen, daß neben Kriegsgerät aus den USA auch Nato-Truppen eingeflogen wurden. In Xarkow sind unbestritten Nato-Truppen gelandet.
Man “probt ” anscheinend den Überfall durch Natotruppen (die meisten Natoländer haben ja noch nicht so große Erfahrung im Überfallen von anderen Ländern).

Zur Zeit zieht die Kiewer Regierung/ukrainische Armee massiv Truppen in Mariupol und um Donetzk zusammen. Die Ostukraine bringt sich ebenfalls in Stellung…..

Quelle und weiter: http://quer-denken.tv/index.php/1065-neue-meldungen-aus-der-ukraine

Alexander Wagandt “Tagesenergie 66″

18. Dezember 2014 3 Kommentare

Alexander Wagandt
“Tagesenergie 66″
im Gespräch mit Jo Conrad,
Bewusst.TV,
über viele aktuelle Themen

Pentagon: Ja, wir haben massiv Spionageflüge und Landstreitkräfte an russischer Grenze erhöht

18. Dezember 2014 3 Kommentare

RTDDas US-Verteidigungsministerium hat bestätigt, dass die USA massiv ihre Spionageflüge und Landstreitkräfte an der russischen Westgrenze erhöht haben. Allein die Spionageflüge haben sich im Vergleich zum Vorjahr versechsfacht. All dies diene der „Transparenz“ und der “Gewährleistung von Frieden und Stabilität“.

Pentagon Luftspionage

Quelle: Ken Hammond

Auf Nachfragen von RIA Novosti bestätigte ein Vertreter des Pentagons, dass sowohl Militärflüge als auch die militärische Präsenz  von Landstreitkräften der Allianz rund um die russische Westgrenzen signifikant zugenommen haben.Alle Operationen würden jedoch unter größter „Transparenz“ umgesetzt:

„Zu Beginn der Operation haben wir [die USA] eine Reihe von sofortigen Schritten unternommen, um unsere Solidarität mit den NATO-Verbündeten zu demonstrieren. Dabei wurden unter anderem unsere Präsenz in der Luft, auf dem Land und auf See verstärkt und die zuvor geplanten Übungen erweitert. Wir zeigen uns dabei transparent und rufen Russland weiterhin auf, seine destabilisierenden Aktionen in der Ostukraine einzustellen, die Besatzung der Krim zu beenden und die Minsker Abkommen zu respektieren.“….

Quelle und weiter: Pentagon: Ja, wir haben massiv Spionageflüge und Landstreitkräfte an russischer Grenze erhöht

Peter Schiff: Der Dollar wird kollabieren

17. Dezember 2014 4 Kommentare

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 17.12.2014

Das kurze englischsprachige Interview fasst die aktuelle Situation um den US-Dollar sehr prägnant zusammen. Im Ausland befindliche US-Dollars kommen nach Hause und werden die Preise in den USA in den Himmel katapultieren, sagt Peter Schiff, Präsident von Euro Pacific Capital Inc..

Hier die Übersetzung ins Deutsche in Schriftform:

http://n8waechter.info/2014/12/peter-schiff-der-dollar-wird-kollabieren/

David Wilcock zum neuesten Newsletter von Fulford

17. Dezember 2014 2 Kommentare

DavidWilcock Kommentar von David Wilcock zum neuesten Newsletter von Fulford (verkürzte Übersetzung)

übersetzt v. Dream-soldier  16. Dezember 2014

Großartiger Bericht diese Woche. Die offizielle Veröffentlichung der Folterberichte ist äußerst bedeutungsvoll und belegt die massiven Anzeichen des Fortschritts. Die Aussage von Lagarde über den IWF sucht eine Alternative zu den USA, die eine Steinwand gegen die Implemetierung eines neuen Finanzsystems aufbaut (was nun eine Gewissheit ist durch den von Republikanern kontrolierten Kongress) und ist ebenfalls von großer Bedeutung. Auch der Fall des Ölpreis ist überwältigend unerwartet.

Es gibt drei große Dinge, die in diesem Bericht nicht aufgeführt wurden, aber jedenfalls Teil des Puzzels sind.

1) Wenn die Vorwürfe gegen Cosby (Bill Cosby ist ein US-amerikanischer Komiker, Schauspieler, Sänger und Buchautor. Bill Cosby: Ehefrau verteidigt Komiker gegen Missbrauchsvorwürfe ) seit Jahren im Umlauf sind, warum gehen sie jetzt so viral? Obwohl dies nur ein Phänomen der Zeit sein kann, ist es auch durchaus möglich, dass es bereits eine große Veränderung gegeben hat. Die Medien haben diese Geschichte aufgegriffen und halten sie unter Feuer — große Zeiten. Und es wird imer schlimmer und schlimmer.

Der Teil der Geschichte über Cosby, über den die Menschen bisher noch nicht reden, ist die Medienkomplizenschaft. Diese Verbrechen sind sehr erschreckend, insbesodere für Frauen. Wenn Cosby seit „Ich spioniere“ in den 1960ern, die Fat Albert Karikatur in den 1970ern (die ich mir angesehen habe), die Cosby Show und Jello Werbespots in den 1980ern (auch die sah ich) und weiter durch die 1990ern eine große Medienfigur geworden ist, warum in aller Welt haben die Medien nicht gewusst, was er gemacht hat? Weiterlesen…

Das Reformpaket der Ukraine – eine importierte Regierung macht’s möglich!

16. Dezember 2014 1 Kommentar

15. 12.14  Die von Klitschko & Co auf dem Maidan geforderten, segensreichen Reformen für ein besseres Leben in der Ukraine können nun endlich kommen und realisiert werden. „Die Ukrainer können es kaum erwarten“ und haben vielleicht deshalb in den letzten Monaten die Geländer der Brücken gelb/blau gepinselt , damit keiner vergißt, in welchem Land man lebt. Hiermal ein übersetzter Blogger-Artikel aus der Ukraine. Er spiegelt die Begeisterung darüber wieder, wie die ukrainische Gesellschaft nun die Früchte ihres Kampfes auf dem Maidan ernten kann!

Die neue Regierung ist natürlich viel ehrlicher, arbeitet ausschließlich nur für das Volk – und damit die Ukrainer das auch kapieren, hat man extra die exzellentesten und volksnahesten Politiker aus USA, Litauen und Georgien zollfrei in die Ukraine importiert, und diese im Schnellverfahren zu (Zitat)
„ukrainischen Demokraten gemacht, indem man ihnen schon mal als Dank für ihre Hilfe die ukrainische Staatsbürgerschaft übergestülpte. Mit dieser ehrenwerten Truppe kann man nun die längst überfälligen Reformen verwirklichen und damit das Versprechen vom Maidan endlich einlösen, Wohlstand, Freiheit, die wahre Demokratie sowie den Beitritt zur EU zu realisieren.”

Im Moment ist es zwar „nur ein Entwurf, der per Flugzeug in die Ukraine gebracht wurde“ aber der Entwurf wird in die Geschichte eingehen. Der Entwurf beinhaltet die geistig-verwirrten Ergüsse von IWF und derUSA samt seiner Vasallen-EU.

Diesen Entwurf einzig mit der alltbekannten Phrase „Gürtel enger schnallen“ zu beschreiben ist nicht wirklich treffend, wenn auch die harmlose Bezeichnung für die nächsten Monate auf der Agenda stehen wird.

Wenn dieser Reformentwurf umgesetzt wird, ist das in der Tat ein Plan zum Völkermord an den Ukrainern. Die Gebrauchsanweisung ist mit ein paar Worten erklärt: Soziales und geistiges Verhungern, Auslöschung eines ganzen Volkes per Gesetz!…..

Quelle und weiter:http://quer-denken.tv/index.php/1052-das-reformpaket-der-ukraine-eine-importierte-regierung-macht-s-moeglich

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 314 Followern an