Archive

Archive for the ‘Systemkrise’ Category

Gerald Celente: Die Angst vor einer ausgewachsenen globalen Panik steigt

Celente-2-150x150Gerald Celente: Die Angst vor einer ausgewachsenen globalen Panik steigt

Nach allen ansetzbaren Maßstäben sind die chinesischen Aktienmärkte in Aufruhr. Der Shanghai Index, innerhalb eines Jahres um 150 Prozent gestiegen und seit Mitte Juni um 30 Prozent gefallen, wurde vergangenen Montag wieder schwer getroffen – er gab um 8,5 Prozent nach, der zweitgrößte Absturz seiner Geschichte.Trotz Wochen beispielloser markt-manipulierender Stimulations- maßnahmen der chinesischen Regierung geht der Ausverkauf weiter. Dazu gehört, dass mehr als $ 200 Milliarden in die Märkte gepumpt wurden, um scheiternde Aktien aufzukaufen, die Einschränkung von Leerverkäufen und das Aussetzen von fast 50 Prozent der Aktien am Shanghai Composite vom Handel. Obwohl hunderte Aktien seit den Handelseinschränkungen den Handel wieder aufgenommen haben, sind 126 nach wie vor vom Handel ausgeschlossen.

Beste Grüße!

Nachtwächter

Chaos, Propaganda und warum die globale Panik so brutal werden wird

28. Juli 2015 2 Kommentare

Chaos, Propaganda und warum die globale Panik so brutal werden wird

Egon von Greyerz im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 28.07.2015 beim N8waechter


Egon von GreyerzEgon von Greyerz: “Eric, die Welt ist bankrott. Finanziell, wirtschaftlich und moralisch, aber durch Manipulation und Täuschung sollen wir glauben gemacht werden, dass alles gut ist. Es ist absolut absurd, dass die ganzen Blasen-Assets auf Höchstständen stehen, während Wertanlagen für die Wohlstandssicherung total ausgebombt werden.

Aber Absurditäten enden immer schlecht und so wird es auch mit dieser sein. Die Elite und die Medien betrügen die Menschen weiter über den Stand der Welt. Wir sollen nun glauben gemacht werden, dass das Problem in Griechenland gelöst ist und damit auch die sich ausbreitende Katastrophe im Euroland.

Schall und Rauch und Propaganda

Wieder einmal hat es die Elite geschafft Zeit zu gewinnen, aber das wird immer schwieriger. Wieder einmal haben die Hintergrundmächte Schall und Rauch eingesetzt, zusammen mit Propaganda, Manipulation und noch mehr Schulden, die niemals zurückgezahlt werden.

Die Situation in Südeuropa ist unverändert schlecht, egal was uns erzählt wird. Und das betrifft nicht nur Griechenland, Spanien und Portugal – es betrifft praktisch jedes Land in Europa. Sie alle haben untragbare Schulden und Defizite. Sie alle haben Regierungen, die sozialistisch und auf Schulden und Defizitfinanzierung angewiesen sind.

Erwarten Sie Chaos in Frankreich

Und da wir gerade über Länder reden, die in Schwierigkeiten sind. Ich habe seit einiger Zeit gesagt, dass Frankreich das nächste große Problem für Europa werden wird. Frankreichs Wirtschaft ist sehr schwach und die französischen Gewerkschaften werden dafür sorgen, dass das Land paralysiert wird….

Quelle und weiter: Chaos, Propaganda und warum die globale Panik so brutal werden wird

In der Asylfrage ist die Stimmung gerade am kippen: Zahlreiche Gewaltakte gegen Flüchtlingsunterkünfte

28. Juli 2015 12 Kommentare

Im sächsischen Freital, das seit Monaten bundesweit negative Schlagzeilen macht, eskaliert die Lage weiter. Vergangene Nacht wurde nun das Auto eines Stadtrates der Partei Die Linke gesprengt, der sich für Flüchtlinge einsetzt. Auch in Dresden kommt es zu zunehmender Gewalt gegen Unterkünfte und Unterstützer der zumeist syrischen Bürgerkriegsflüchtlinge.

Aufmarsch in Freital gegen Flüchtlingsunterkunft

Aufmarsch in Freital gegen Flüchtlingsunterkunft

Freital, eine Gemeinde in der Nähe der sächsischen Landeshauptstadt Dresden macht weiter Negativschlagzeilen. Seit Monaten demonstrieren in dem Dorf Anwohner gegen eine Flüchtlingsunterkunft. Dabei kommt es auch immer wieder zu Zusammenstößen mit Unterstützern der Flüchtlinge. Während die Gemeinde sich bemüht, die angespannte Lage in einem Dialog zu klären, erreichte die Auseinandersetzung in der Nacht zum Montag eine neue Stufe……

Richter hatte zuvor die Pro-Asyl-Demonstrationen in Freital mitorganisiert und dafür auch Morddrohungen erhalten….

Quelle und weiter: http://www.rtdeutsch.com/27184/headline/in-sachsen-kippt-die-stimmung-zahlreiche-gewaltakte-gegen-fluechtlingsunterkuenfte-auto-von-linken-politiker-gesprengt/

siehe auch:
Baseball-Schläger wirken: Nordbayern: Flüchtlingsunterkunft wird nach Streitigkeiten geräumt


Laute Musik, Müll und Pöbeleien Kapitulation vor Anwohnern: Fränkische Gemeinde räumt Flüchtlingsunterkunft


Bildschirmfoto 2015-07-27 um 22.27.32T-Online, der Umfrage-Buster hat wieder zugeschlagen

die Werte der T-Online-eigenen Umfrage
mit 45.996 Abstimmenden (Montagmittag, 12:55 Uhr):
87% für Kürzungen der Asylbewerberleistungen


Passender Cartoon: FW-multikulti-asylanten-16a.jpg

Kategorien:Aktion, Nachrichten, Politik, Systemkrise Tags:

Die Zeichen auf Sturm: Italien attackiert die EU und Deutschland

24. Juli 2015 Kommentare aus

Keine gemeinsame Sprache: Italiens Premier Matteo Renzi und Angela Merkel. (Foto: dpa)Diese Krise wird härter

Keine gemeinsame Sprache: Italiens Premier Matteo Renzi und Angela Merkel. (Foto: dpa)

Der italienische Premier Renzi verlangt von Europa Taten bei der Unterstützung der Schulden-Staaten. Die italienische Wirtschaft meldet dramatische Export-Einbrüche wegen der Russland-Sanktionen. Beppe Grillo fordert, dass Italien seine hohen Schulden als „Drohung“ gegen die EU einsetzen solle und spricht von „Adolf Schäuble“. Der nächste Euro-Konflikt zeichnet sich ab. Er wird härter als jener mit Griechenland.

In Italien stehen die Zeichen auf Sturm. Die italienische Wirtschaft ist seit den EU-Sanktionen gegen Russland schwer getroffen und kann nicht verstehen, warum diese Sanktionen aufrechterhalten werden.

Ernesto Ferlenghi, der Präsident von der für die Russland-Beziehungen zuständigen Industriellenvereinigung Confindustria, gibt im Gespräch mit den Deutschen Wirtschafts Nachrichten ernüchternde Zahlen bekannt: „Die Analyse der Daten der ersten vier Monate des Jahres 2015 ergibt im Vergleich zum gleichen Zeitraum von 2014 einen Rückgang von 11,9 Prozent im Handel zwischen Italien und Russland und von 29 Prozent bei den italienischen Exporten nach Russland. Die italienischen Unternehmen, die seit Jahrzehnten nach Russland exportierten, verlieren ungefähr acht Millionen Euro pro Tag, weil uns die Exporte fehlen. Insgesamt sind uns über zwei Milliarden Euro aus dem Export verloren gegangen.“….

Quelle und weiter: Die Zeichen auf Sturm: Italien attackiert die EU und Deutschland

US-General: Wir brauchen Internierungslager gegen islamische Extremisten

23. Juli 2015 Kommentare aus

Nach der Tötung von vier Marines in Tennessee durch einen muslimischen US-Amerikaner letzte Woche, wird die Radikalisierungsdebatte in den Vereinigten Staaten immer hitziger. Wesley Clark, General im Ruhestand, hat gar die Wiedereinführung von Internierungslagern gefordert, um gegen den islamischen Extremismus vorzugehen. RT-Reporterin Marina Portnaya berichtet, wie der Unterschied zwischen Islam und Extremismus verwischt.

(https://youtu.be/pAsev7MJbhY)

Quelle: US-General: Wir brauchen Internierungslager gegen islamische Extremisten

Citi-Prognose: Griechenland droht mit Euro Inflation von 22,5 Prozent

22. Juli 2015 3 Kommentare

USA wollen Schuldenschnitt

Schlechte Nachrichten für Angela Merkel und Wolfgang Schäuble: Die Citi-Prognose für Griechenland ist verheerend. (Foto: dpa)

Schlechte Nachrichten für Angela Merkel und Wolfgang Schäuble: Die Citi-Prognose für Griechenland ist verheerend. (Foto: dpa)

Die USA glauben zu erkennen, dass sich auch Deutschland beim Thema Schuldenschnitt für Griechenland bewegt. Allerdings könnte alle Planspiele bald obsolet sein: Die Citi erwartet für Griechenland einen Anstieg der Arbeitslosigkeit auf 29 Prozent – und eine Inflation von 22,5 Prozent, wenn das Land im Euro bleibt. Ökonomen sind daher überzeugt: Spätestens im nächsten Jahr kommt der Grexit….

Quelle und weiter: Citi-Prognose: Griechenland droht mit Euro Inflation von 22,5 Prozent

Die Kabale wird systematisch demontiert, also: „Nur beobachten, wie es sich entwickelt“, sagt das Pentagon

21. Juli 2015 8 Kommentare

ben fulfordB. Fulford – Blogeintrag v. 20. Juli

bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen.. 
übersetzt v. Dream-soldier

Die Kabale wird systematisch demontiert, also: „Nur beobachten, wie es sich entwickelt“, sagt das Pentagon

Auf diese Weise äußert sich ein hoher Pentagon-Mitarbeiter über die anhaltende Demontage der khasarischen Mafia: „Nur beobachten, wie es sich entfaltet. Sie werden versucht sein, hier und dort eine Mistgabel bereit zu halten, aber lassen Sie sie im Schrank. Wenn alles nach Plan läuft, sollte alles durchgeführt werden, ohne dass ein Schuss abgegeben wird.“

Das Schlüsselereignis, dies alles auszulösen, war die Abmachung zwischen Russland, England, China, Frankreich, die Vereinigten Staaten, Deutschland und der Iran, um sicherzustellen, dass der Iran das Recht hat, Atomkraft friedlich zu entwickeln, ohne die Erzeugung von Kernwaffen. Tatsache ist nach Mitgliedern der königlichen Familie im Iran, dass die Bush-Familie vor Jahren Neutronenbomben verkauft hatten und sie im Iran ausgekippt hatten. Der Iran versuchte, diese Waffen der Obama-Regierung zurück zu geben, wurde aber nach CIA-Quellen abgewiesen.

Auf jeden Fall bedeutet dieses Nuklearabkommen, dass eine 30jährige Kampagne der khasarischen Mafia und ihre Sklavenpolitiker in Washington und Tel Aviv, den Iran zu benutzen, einen Weltkrieg auszulösen, nun zu Ende gegangen ist.

Es gibt einen riesigen, laufenden Versuch durch die Khasaren in Washington, den Vertrag mit dem Iran umzustoßen aber, Senatoren und Abgeordnete, die versuchen, ihr eigenes Volk zu verraten, werden strafrechtlich wegen Verrat und Annahme von Bestechungsgeld aus Israel angeklagt, einem fremden Land. Weiterlesen…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 371 Followern an