Archiv

Archive for the ‘Enthüllungen’ Category

NATO-General plant bereits für Russland-Krieg

29. August 2014 9 Kommentare

Dokumente belegen NATO-Pläne für einen Krieg mit Russland.
Foto: UK Ministry of Defence / flickr (CC BY-NC 2.0)

Im Zuge des sich immer weiter zuspitzenden Ukraine-Konfliktes, kamen nun Pläne der NATO ans Tageslicht, in welchen ein bevorstehender Krieg mit Russland genauestens durchgeplant wird. Der sogenannte „Russian Aggression Prevention Act” (RAPA) ist ein von der NATO und den USA ausgearbeitetes militärisches Strategiepapier, das in allen NATO-Staaten im Falle eines Krieges mit Russland zur Anwendung kommt.

Europäischer NATO-General plant bereits Krieg mit Russland

Die Brisanz dieses Dokumentes ist dabei kaum zu überbieten. So sollen direkte Nachbarländer Russlands wie Polen, Estland, Lettland, Litauen und die Ukraine massiv mit militärischen Geräten durch die USA versorgt werden. Auch dürfen durch RAPA per sofortigen Beschluss amerikanische Streitkräfte in die jeweiligen Staaten entsandt werden. Der europäische Nato-General Philip Breedlove forderte bereits offen die Errichtung einer Basis in Polen, in welcher genügend Waffen, Munition und andere Versorgungseinheiten für einen bevorstehenden Russlandfeldzug tausender NATO-truppen gelagert werden könnten.

Russland umzingelt von NATO-Staaten

Die Strategie von USA und NATO im RAPA Akt ist klar. Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion wurde sukzessive versucht Russland an den Dollar und das wirtschaftspolitische Dogma der USA zu binden. Dies gelang jedoch nicht und so „umzingelte“ man das Land militärisch durch US-Militärbasen, um es einzuschüchtern. In Europa ist nahezu jeder Staat Mitglied der NATO. Im Osten hat man mit Japan und Australien enge militärische Verbündete, auch im Falle eines Konfliktes mit China. In Zentralasien hingegen buhlen die USA zusehends um Georgien und Aserbaidschan….

Quelle und weiter: http://www.unzensuriert.at/content/0016031-NATO-General-plant-bereits-f-r-Russland-Krieg

Sensationelle E-Mail des CDC-Whistleblowers enthüllt kriminelle Vertuschung über Impfstoffe seit 2002

29. August 2014 1 Kommentar

Mike Adams
Wie Dokumente belegen, waren Wissenschaftler der US-Gesundheits- und Seuchenschutzbehörde CDC, die gemeinsam wissenschaftlichen Betrug begangen haben, um die Verbindung zwischen MMR-Impfstoff und Autismus zu vertuschen, bereits seit 2002 in solche kriminellen Aktivitäten verstrickt. (Journalisten und Blogger, bitte zitiert  NaturalNews als Quelle für diese investigative Story, deren Veröffentlichung die Mainstreammedien ablehnen. Alternative Medien sind zurzeit in Amerika die einzig verbliebenen freien Presseorgane, die nicht von staatlichen oder unternehmerischen Interessen gelenkt werden.)

Meiner Website NaturalNews liegt eine E-Mail vor, die der CDC-Whistleblower William Thompson an folgende Empfänger verschickte: Melinda Wharton, Walt Orenstein, Kim Lane, Kevin M. Malone, Beverly Dozier, Robert Chen, David Shay, Coleen Boyle und Roger Bernier. Die E-Mail betrifft eine Untersuchung des Justizministeriums über die CDC; das Ministerium hatte »eine breite Palette von Dokumenten im Zusammenhang mit MMR, Thimerosal in Europa als ›Thiomersal‹ bekannt und Autismus« angefordert.

Bereits 2002 kannte William Thompson die Ergebnisse von Studien, die den MMR-Impfstoff mit einem deutlich erhöhten Autismusrisiko bei afroamerikanischen Kindern in Verbindung brachten. In diesem veröffentlichten Aufsatz von Brian Hooker finden Sie eine vollständige Analyse der CDC-eigenen Daten, die ein um das 3,4-Fache erhöhtes Autismusrisiko bei afroamerikanischen Kindern nach einer MMR-Impfung zeigen…..

Quelle und weiter:  info.kopp-verlag.de/sensationelle-e-mail-des-cdc-whistleblowers

GEGENMEINUNG: MH17 – Fluchtpunkt…

25. August 2014 1 Kommentar

Von Pepe Escobar und Übersetzung Lars Schall

Zuerst verschwand Passagierflugzeug MH370 von Planet Erde. Dann verschwand MH370 aus dem Nachrichten-Zyklus. Zunächst wurde MH17 durch “Putins Rakete” abgeschossen – wie Planet Erde mitgeteilt wurde. Dann verschwand auch MH17 aus dem Nachrichten-Zyklus.

Wo ist Baudrillard, wenn wir ihn brauchen? Wäre er noch am Leben, würde der Derwisch des Simulakrums diese beiden malaysischen Flugzeuge bereits als Spiegelbilder dekonstruiert haben; vom absoluten Verschwinden bis hin zur maximalen Exposition, und dann wieder verschwunden. Sie könnten genauso gut auch von Außerirdischen entführt – und abgeschossen – worden sein. Jetzt sehen Sie sie, jetzt nicht.

Die Blackbox, Datenschreiber – alles im Zusammenhang mit MH17 bewegt sich mittlerweile in einem schwarzen Nichts. Die Briten brauchen ewig, um die Daten zu analysieren, und wenn sie dies bereits erledigt haben, sprechen sie nicht darüber.

Das Pentagon, mit 20-20-Vision über der Ukraine, weiß, was passiert ist. Der russische Geheimdienst weiß nicht nur, was passiert ist, sondern bot sogar einen verlockenden Blick darauf in einer offiziellen Präsentation an, die vom “Westen” weggewischt wurde. Die besten technischen Analysen deuten nicht auf “Putins Rakete“ – eine BUK – hin, sondern auf eine Kombination aus einer R-60-Luft-Luft-Rakete und einer automatischen Kanone eines Su-25.

Ein Leser hat mich auf diese sachgerechte Bewertung des ehemaligen USAF- und Boeing-Ingenieurs Raymond Blohm hingewiesen: “Mit dem richtigen Hinleiten braucht ein Su-25 nicht ganz so schnell wie eine Boeing 777 fliegen. Er muss nur zu einer Raketenfeuerstellung hinkommen. Da die 777 nicht manövrierte, wäre es einfach zu berechnen, wann man an einer bestimmten Stelle am Himmel unterhalb der 777 ankommt. Von dort an ist es die Rakete, die die Geschwindigkeit und die Höhenfähigkeit hat, die 777 zu treffen. (Die R-60 ist eine sehr fähige Rakete.) Nachdem die Rakete einen Motor ausschaltet, liegen sowohl die maximale Geschwindigkeit der 777 und ihre maximale Höhe im Fähigkeitsbereich von Schnelligkeit und Höhe eines Su-25-Kampfjets. Dann kann die Su-25 ihre Kanonenfeuerkraft zeigen.“…..

Quelle und weiter: MH17: Fluchtpunkt…

Deutlicher kann man’s nicht sagen

24. August 2014 10 Kommentare

russland.ru: Wer das, was hier in diesem Bericht des Deutschen Fernsehens gesagt wird, bisher sagte, wurde als Verschwörungstheoretiker, als infamer USA-Feind, ja als dumm verunglimpft. Alle, die warnend ihre Stimme erhoben, wurden als „Putin-Versteher“ und „Russland-Versteher“ lächerlich gemacht.
Hoffnung macht dieser Bericht nur, weil es ihn im Deutschen Fernsehen, das man bisher eigentlich in dieser Beziehung nur als US-Propagandasender bezeichnen kann, endlich gibt. Und wer über diesen Bericht hinausdenkt, wird zwangsläufig zum “Putin-Versteher” werden.
Dumm sind sie jedoch offensichtlich, was ihre Kenntnisse der Geschichte angeht. Dumm ist es auch zu glauben, dass Russland diese Politik hinnehmen wird. Der russische Bär ist – wie es sich heute und in der Geschichte gezeigt hat – lang- und gutmütig, jedoch grausam, wenn die Grenze überschritten ist….

Quelle und weiter: http://www.russland.ru/deutlicher-kann-mans-nicht-sagen/
Video: Zbigniew Brzezinski: Die graue Eminenz der US-Politik – Monitor 21.08.2014 – die Bananenrepublik

Ist die Weltgeschichte radikal verfälscht worden?

24. August 2014 4 Kommentare

faszinationmensch: Im ersten Teil einer Artikelserie zur Unterstützung der These, dass unsere Geschichte verfälscht wurde, erfuhren wir über den Nikotin- und Kokain-Konsum in Afrika und Asien weit vor Christi Geburt. Im zweiten Teil warfen wir einen Blick auf große Steinkugeln und Schädeldeformationen, die überall auf der Welt zu finden sind. Im dritten Teil durften wir erkennen, dass es viel mehr Pyramiden auf der Welt gibt, als uns in der Schule gezeigt werden und wie ähnlich sie sind. Der vierte Teil ergänzte weiter Fakten rund um das Thema Mumien. Der fünfte Teil ist quais die Einleitung zu dem nun folgenden Artikel von “Zacher”:

Goldschmiedekunst der Skythen

Teil 6 – Skythen als Väter der Nationen
Goldschmiedekunst der Skythen
Die letzte Folge behandelte die Erfindungen, die den Skythen zugeschrieben wurden und die, sollten diese Zuschreibungen korrekt sein, unsere historischen und historisch-chronologischen Vorstellungen grundlegend in Frage stellen. Das gilt auch für die Beschreibungen der Skythen durch die griechischen Autoren als das größte und älteste Volk. Ich zeigte zudem, dass ein britischer Historiker erwähnte, die Skythen wurden einst als „Väter der Nationen“ betitelt. Wollen wir doch mal sehen, ob dieser Titel eine reale Grundlage hat. Die Erben der Skythen Wir brauchen nicht lange zu suchen. Schon im englischsprachigen Wikipedia finden wir eine Liste der Völker, die ihre Entstehung auf die Skythen zurückführen. In dieser Auflistung finden wir asiatische, ost- und westeuropäische Völker, Iraner, Kaukasier, Slawen, Germanen und Kelten:

Quelle und weiter: FaszinationMensch

Würde der echte »al-Baghdadi« von ISIS bitte einmal aufstehen?

23. August 2014 9 Kommentare

F. William Engdahl: In den letzten Wochen wurde die Welt durch zahllose YouTube-Videos schockiert (merkwürdig, dass Google die nicht blockiert, wie so viele andere weit weniger ekelhafte Videos), die angeblich vom islamisch-dschihadistischen ISIS stammen (in der Zeit sexistischer Namensgebung sollen wir ihn nur noch »IS« nennen, weil er weltweit ein Kalifat, einen islamischen Staat, proklamiert).

Die YouTube-Videos zeigen die brutale Enthauptung »Ungläubiger« – Christen, Kurden oder schiitische Moslems – durch sunnitische Moslems des ISIS. Jetzt gibt es Hinweise darauf, dass der Kommandeur des ISIS, der den seltsamen Namen »al-Baghdadi«, »der Eine aus Bagdad«, trägt, in Wirklichkeit gar nicht aus Bagdad kommt und nicht einmal arabischer Moslem ist.

Angeblich übernahm al-Baghdadi, den das US-Außenministerium »Ibrahim Awwad Ibrahim Ali al-Badri« und Wikipedia »Ab Bakr al-Baghdadi alias Emir Daash« nennt, 2010 das Kommando des ISIS-Vorläufers, der so genannten al-Qaida im Irak. Die US-Regierung setzte ihn am 4. Oktober 2011 auf die vom State Department erstellte Liste »speziell ausgewiesener globaler Terroristen«, eine Art »Football Hall of Fame« für Terroristen.

Sein Image als »bad guy« wurde dadurch erheblich gestärkt. Auf al-Baghdadi ist eine Kopfprämie von zehn Millionen Dollar ausgesetzt. Damit steht er weltweit auf Position zwei nach Bin-Laden-Nachfolger Ayman al-Zawahiri, der die Liga mit einem Preis von 25 Millionen Dollar anführt.

Auf dem französischen Nachrichten-Blog Croah.fr wird unter Bezug auf Radio.ajyal.com behauptet, Quellen im Umfeld des NSA-Whistleblowers Edward Snowden hätten den gefürchteten al-Baghdadi als Simon Elliott (alias Elliott Shimon) identifiziert, Sohn jüdischer Eltern, der vom israelischen Geheimdienst Mossad dafür rekrutiert wurde, zur Zeit der amerikanischen Irakinvasion für den israelischen, britischen und amerikanischen Geheimdienst die al-Qaida zu unterwandern.

USA bilden in Jordanien ISIS-Kämpfer aus….

Quelle und weiter:  wuerde-der-echte-al-baghdadi-von-isis-bitte-einmal-aufstehen

Die Wahrheit über Reinhard Heydrich

23. August 2014 1 Kommentar

reinhard_heydrich 333x222

The Truth About Reinhard Heydrich

Erstellt am 21. August 2014
Whoever the Jew hates you should love. Why? Because the Jew inverts reality, the Jew takes what is good and tells you it is bad. There is a man the Jew hates almost as bad as Hitler, that is highly courageous and moral man who came up with the idea of the final solution. That man is Reinhard Heydrich, love this man, because he is your salvation……

Quelle Rebel of Oz und: Read More

siehe auch:
Reinhard Heydrich – Lebenslauf

SSR.HReinhard Tristan Eugen Heydrich

(* 7. März 1904 in Halle an der Saale; † 4. Juni 1942 in Prag)
war ein führender Funktionär in der Zeit des Nationalsozialismus.

Heydrich war SS-Obergruppenführer und General der Polizei,
Leiter des Reichssicherheitshauptamts (RSHA) und
Stellvertretender Reichsprotektor von Böhmen und Mähren.

Quelle und weiter als 13 Seiten PDF: Lebenslauf+R.Heydrich

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 278 Followern an