Archive

Archive for the ‘Enthüllungen’ Category

Oliver Janich: Die Rede, die John F. Kennedys Schicksal besiegelte

1. August 2015 2 Kommentare

Anlässlich des Berlinbesuches von US-Präsident Barack Obama veröffentliche ich hier das Kapitel über die wichtigste Kennedy-Rede aus meinem Buch „Das Kapitalismus-Komplott“ (S. 205 ff.) Obama wird gerne mit John F. Kennedy verglichen. Das ist eine schwere Beleidigung für Kennedy. In den Berichten wird jetzt auch häufig Kennedys Berliner Rede hervorgekramt. Obama hat Kennedy in seiner schlaffen Rede (Krieg ist Frieden, Überwachung ist Freiheit, Mensch ist schuld am Klimawandel, egal ob es kälter wird oder wärmer, Freihandel bräuchte eine Zone und weiterem „Neusprech“) natürlich auch wieder zitiert. John F. Kennedys mit Abstand bedeutendste Rede ist aber die folgende. In jüngster Zeit sind einige Desinformanten im Netz unterwegs, die behaupten, die Verschwörungszitate wären aus dem Zusammenhang gerissen und Kennedy habe die Bedrohung durch den Kommunismus gemeint. Deshalb veröffentliche ich hier Teile der Rede, die ich für mein Buch übersetzt habe, ausführlicher auf Deutsch. 

Nirgends ist da vom Kommunismus die Rede. ‘Liebe’ Desinformanten und liebe Schlafschafe: Wenn jemand über Gummibärchen redet, sagt er Gummibärchen, spricht er über den Kommunismus, sagt er Kommunismus und meint er eine Verschwörung, dann sagt er Verschwörung. „Comprende“?

Quelle und weiter als PDF: Kennedy-Rede

Generalbundesanwalt macht Rückzieher gegen Netzpolitik

31. Juli 2015 1 Kommentar

Generalbundesanwalt Harald Range. (Foto: dpa)

Generalbundesanwalt Harald Range. (Foto: dpa)

Keine Maßnahmen
Der Generalbundesanwalt will vorerst von Exekutivmassnahmen gegen die Blogger von netzpolitk.org absehen. Die Aktion dürfte offenbar den Zweck gehabt haben, Insider von der Weitergabe von Informationen an Medien abzuhalten. Das Bundesverwaltungsgericht stellte zeitgleich fest, dass die Geheimhaltung von Geheimdienst-Informationen schutzwürdiger ist als die Information der Öffentlichkeit.

Generalbundesanwalt Harald Range will die Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ruhen lassen. Range sagte der FAZ, er wolle mit „Blick auf das hohe Gut der Presse- und Meinungsfreiheit“ von „nach der Strafprozessordnung möglichen Exekutivmaßnahmen“ absehen.

Der Generalbundesanwalt sagte der FAZ, die Einleitung der Ermittlungen sei formal notwendig gewesen, um per Gutachten festzustellen, ob es sich bei der Veröffentlichung überhaupt um den Verrat von Staatsgeheimnissen handle.

Netzpolitik hatte über die Tätigkeit der NASA SNA NSA in Deutschland berichtet.

Das klingt allerdings nicht besonders glaubwürdig. Denn wenn es sich witklich um eine ergebnisoffene Formalie gehandelt hätte, hätte die Behörde die Blogger vorher informieren können.

Tatsächlich ist eher davon auszugehen, dass die Regierung einen Testballon starten wollte. Vermutlich sollte überprüft werden, ob die Öffentlichkeit massiv reagiert, wenn die Pressefreiheit eingeschränkt wird…..

Quelle und weiter: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/31/generalbundesanwalt-macht-rueckzieher-gegen-netzpolitik/

Wie Krebs in Wochen geheilt werden kann – Dr. C bricht sein Schweigen

Veröffentlicht am 26.07.2015
Kulturstudio SPEZIAL
Wie Krebs in Wochen geheilt werden kann – Dr. C bricht sein Schweigen

Sendung als mp3 herunterladen –http://mp3kulturstudio.whiteops.de/kt….

Nach 43 Jahren bricht Dr. Leonard Coldwell sein Schweigen über die kriminellen Machenschaften der Pharmazeutischen und Medizinischen Industrie und darüber wie schnell, billig und ohne jegliche Nebenwirkungen Krebs geheilt werden kann. Es gibt weit über 400 bekannte natürliche Krebsheilmethoden. Otto Warburg 1918 und Max Plank 1931 bekamen den Nobelpreis für Medizin bzw. Physik für den Nachweis, dass Krebs in einem basischen und sauerstoffreichen Milieu nicht überleben und entstehen kann….

Quelle und weiter: http://wirsindeins.org/2015/07/27/wie-krebs-in-wochen-geheilt-werden-kann-dr-c-bricht-sein-schweigen-kulturstudio-spezial/

Drogentransporte und Auftragsmord für Deutsche Politiker: Jochen Tiffe sagt die Wahrheit !

27. Juli 2015 6 Kommentare

Video: Drogentransporte und Auftragsmord für Deutsche Politiker: Jochen Tiffe sagt die Wahrheit !

Beginnen jetzt die Enthüllungen?

Videolink mit vielen weiteren Links
(https://youtu.be/5LL-ZhmiZ8c)
59:22 Minuten

Princeton-Studie: US-Politik dient nicht den Bürgern, sondern den Wirtschafts-Eliten

27. Juli 2015 3 Kommentare
US-Präsident Barack Obama in Nairobi: Wirtschaftliche Interessen beherrschen die Politik. (Foto: dpa)

US-Präsident Barack Obama in Nairobi: Wirtschaftliche Interessen beherrschen die Politik. (Foto: dpa)

Die Bürger als Minderheit 

Eine aktuelle Studie der Universität Princeton kommt zu einem verblüffenden Ergebnis: Die USA sind keine Demokratie mehr, weil politische Entscheidungen nicht mehr den Wünschen der Bürger, sondern den Interessen einer kleinen Wirtschafts-Elite dienen. Die Erkenntnisse sind auch in außenpolitischer Hinsicht wichtig: Wenn Konflikte – wie jener gegen Russland – eskalieren, geht es der US-Regierung nicht um die Interessen des amerikanischen Volkes, sondern um wirtschaftliche Interessen…..

„Das zentrale Ergebnis unserer Forschung ist, dass die Wirtschafts-Eliten und organisierte Gruppen, die Wirtschafts-Interessen vertreten, einen substantiellen unabhängigen Einfluss auf die Politik der US-Regierung haben. Gruppen, die die Interessen der Masse der Amerikaner vertreten sowie einzelne, durchschnittliche Bürger, haben dagegen wenig bis gar keinen Einfluss auf die Politik.“….

Quelle und komplett: Princeton-Studie: US-Politik dient nicht den Bürgern, sondern den Wirtschafts-Eliten

Kategorien:Enthüllungen, Kommentar, Politik Tags:

Klagemauer-TV: Der US-amerikanische Krieg um Ressourcen

26. Juli 2015 2 Kommentare

Teil 3 Griechenland

Medienkommentar vom  Sonntag, 26.07.2015

„Der US-amerikanische Krieg um Ressourcen“ – Meine Damen und Herren, guten Abend. Bereits in Teil 1 und Teil 2 wurde über die Pläne der US-amerikanischen Strategen berichtet, weltweit alle strategischen Ressourcen vereinahmen zu wollen. Ein weiteres Land, dass verdächtig nahe an den sogennanten “Bogen der Instabilität” grenzt, ist Griechenland. In diesem „Bogen der Instabilität“ sollen sich die größten strategischen Reserven der Welt befinden. Deshalb geht es in dieser Sendung um die Frage, inwieweit die Griechenland-Krise mit dem US-amerikanischen Krieg um Ressourcen zu tun haben könnte? Doch der Reihe nach: Bereits in den 70er-Jahren waren Experten überzeugt davon, dass vor den griechischen Küsten große Öl- und Gasvorkommen schlummern. Nur ging man der Sache nie richtig auf den Grund. Tatsächlich sollen die Rohstoffvorkommen des andauernd bankrotten Landes riesig sein. Nachdem im Jahr 2009 im ägäischen Meer kleinere Mengen an Öl entdeckt worden waren, wurden die Erforschungen ausgeweitet. Mit Erfolg, wie im Jahr 2010 erstmals bekannt wurde: unter dem Ionischen Meer zwischen Griechenland und Sizilien sollen mehr als 22 Milliarden Barrel Öl lagern, sowie mehr als 4 Milliarden im Norden der Ägäis. Hinzu kämen Erdgasreserven im Wert von 9 Billionen US- Dollar, wie der griechische Analyst Aristoteles Vassilakis schätzt. Das Erdgas habe einen Reinheitsgehalt von 99 Prozent und könne sofort industriell verarbeitet werden. Unter griechischem Boden würden zudem Gold, Uran, Osmium und andere seltene Mineralien lagern. Am 3.Oktober 2012 berichtete die Nachrichtenagentur Reuters von einer Studie griechischer Geologen……

Quelle und weiter:       zur Sendung →    

Britischer Geheimdienst MI5 verschleierte Pädophile in Thatcher-Regierung

24. Juli 2015 3 Kommentare
LondonDer britische Geheimdienst MI5 hat jahrelang bewusst verheimlicht, dass einige ranghohe Amtsträger in der Regierung von Margaret Thatcher Pädophile waren. Wie die britische Zeitung „Times“ am Donnerstag schreibt, sollte damit die politische Diskreditierung des Kabinetts verhindert werden.

Zu diesem Schluss gelangten Experten nach einer Analyse von Dokumenten, die im Depot des Sekretariats der britischen Regierung entdeckt wurden. Die als „Verschiedenes“ markierten Mappen galten zuvor als verschollen beziehungsweise als vernichtet.

In einem Schreiben vom November 1986 teilte der damalige MI5-Chef, Sir Anthony Duff, dem Sekretär des Kabinetts, Sir Robert Armstrong, mit, dass einige Amtsträger in der Regierung Thatcher verdächtigt sind, (sexuelle) Beziehungen zu Minderjährigen gehabt zu haben. „Im Moment ist die Gefahr einer politischen Diskreditierung der Regierung wesentlich höher als die Gefahr für die Sicherheit“, zitierte das Blatt aus Duffs Schreiben…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 371 Followern an