Archive

Archive for the ‘Enthüllungen’ Category

Russlands Generalstab: USA planen in 100 Staaten Truppenbasen für Zukunftskriege

25. April 2015 2 Kommentare

US-Militärs

Die USA haben nach Angaben des russischen Generalstabs vor, ihre weltweite militärische Präsenz massiv auszubauen und in mehr als 100 Staaten Truppen zu stationieren.

„In diesen Staaten sollen Lager für Waffen und Kriegsgerät entstehen, die für Kampfhandlungen in den betreffenden Regionen notwendig sind“, sagte General Igor Sergun, Aufklärungschef des Generalstabs, am Freitag in einer militärischen Konferenz in Moskau. „In Kriegen der Zukunft werden amerikanische Truppen sowohl selbständig als auch gemeinsam mit Nato-Verbündeten und anderen Koalitionspartnern operieren.“

Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/politik/20150424/302068547.html#ixzz3YG9sgO00

Ehem. Militärs und Geheimdienstler verschwören sich weltweit gegen die “Rothschild Mafia”

24. April 2015 2 Kommentare

rotschild-squeezes-the-world

Etwas sehr Finsteres findet  seit 239 Jahren statt: Die Rothschild-Bankster zerquetschen  den Globus in ihren blutigen Krallen.

Allerdings scheint die Welt am Erwachen zu sein, und sehr einflussreiche  Nachrichten- und Militär-Personen  verschwören sich dagegen:

Veterans Today 19 April 2015:  In nahezu allen größeren Nationen der Welt, einschließlich Amerikas, treffen sich  seit den letzten drei Monaten im Geheimen eine Reihe von  hochrangigen, beratenden, ausgewählten Top-aktiven und pensionierten Militärs und Geheimagenten, um bestimmte harte Realitäten in Bezug auf  Infiltration  und Spionage durch Rothschilds Chasaren-Mafia und ihren wichtigsten Agenten, Israel, zu diskutieren

Diese Leute erkennen jetzt, dass die US-Geld-Herstellung und Vertrieb verfassungswidrig von den  Bankstern der Rothschild-Chasaren-Mafia eingeführt wurde und die amerikanische Wirtschaft auf vielen Ebenen zerstört. Sie fordern, dass die FED verstaatlicht werde.

Diese endemische Infiltration und Spionage gegen die meisten Nationen der Welt steht jetzt zur Debatte nach der  historischen Offenlegung durch  Gordon Duff und den  Top-Verwaltungsrat der Veterans Today auf der Damaskus-Konferenz  im Dezember 2014.

Bisher wurde es für kein wichtiges Thema gehalten, weil viele auf dieser Ebene  entweder bestochen und gekauft, erpresst oder tatsächlich Teil des  verdeckten israelischen Spionage-Systems waren.

Sie erkennen, dass Israel Amerika am 9-11-01 mit Atomwaffen angegriffen habe. Sie erkennen ferner, dass der gesamte US-Kongress ebenfalls unterwandert und von israelischen Spionage-Fronten wie der AIPAC, JINSA, der ADL  und dergleichen entführt worden sei, wie auch der grösste Teil der  US-Regierung  und die amerikanischen Strafverfolgungsbehörden einschließlich der meisten lokalen Polizei, die durch die jüdische ADL dazu ausgebildet worden ist, Amerikaner als böse inländische Terroristen behandeln.

Es ist nun anerkannt, dass  Amerika als ein Rothschild Chasaren-Vassallenstaat  und Israel-besetztes Gebiet funktioniert….

Quelle und komplett: https://marbec14.wordpress.com/2015/04/22/ehem-militars-und-geheimdienstler-verschworen-sich-weltweit-gegen-die-rothschild-mafia/

Deutsches Unternehmen in völkerrechtswidrige Drohnenmorde verwickelt – Gysi fordert Generalbundesanwalt auf Strafverfahren einzuleiten

24. April 2015 4 Kommentare

Der deutsche Elektronikkonzern Rohde & Schwarz mit Sitz in München will den US-amerikanischen Drohnenhersteller General Atomics künftig mit speziellen Funkgeräten beliefern. Die Relaisstation in Ramstein soll so künftig für noch mehr völkerrechtswidrige Hinrichtungen in Afrika und Asien genutzt werden können. Derweil fordert der Vorsitzende der Bundestagsfraktion der Partei DIE LINKE den Generalbundesanwalt auf, Strafverfahren gegen die Verantwortlichen der Drohnenmorde einzuleiten.

Predator Drohne. Quelle: RT.com / Handout

Predator Drohne. Quelle: RT.com / Handout

Die Kampfdrohnen, die in Obamas völkerrechtswidrigem Drohnenkrieg eingesetzt werden stammen in der Regel von dem US-amerikanischen Rüstungskonzern General Atomics. Das Unternehmen produziert verschiedene Typen der Predator-Drohne, die unter anderem mit “Stinger”- und “Hellfire (Höllenfeuer)-Raketen bewaffnet sind. Wie in der vergangenen Woche erneut öffentlich thematisiert, spielt der Militärstützpunkt im rheinland-pfälzischen Ramstein bei diesen Kriegen eine tragende Rolle. Die Militärbasis dient als Relaisstation, um die Funkverbindung zwischen den Drohnenpiloten in den USA und den unbemannten Kampfflugzeugen in Jemen, Somalia, Pakistan und Afghanistan zu gewährleisten.

Auch der ehemalige US-amerikanische Drohnenpilot Brandon Bryant bestätigt als Zeuge die Verwicklungen Deutschlands in die völkerrechtswidrigen Hinrichtungen. Bryant bestätigte, dass genaue Opferzahlen der Drohnenhinrichtungen von der Öffentlichkeit abgeschirmt werden. Er selbst sagt jedoch aus, 1.626 Menschen per Knopfdruck getötet zu haben. Klar ist auch, dass die Zahl ziviler Toter bei Drohnenangriffen alles andere als gering ist. Die Ratio liegt in etwa bei 28 toten Zivilisten pro von den USA als feindlich eingestuftem Kämpfer….

Quelle und weiter: Deutsches Unternehmen in völkerrechtswidrige Drohnenmorde verwickelt – Gysi fordert Generalbundesanwalt auf Strafverfahren einzuleiten

Germanwings 4U9525: Andreas Lubitz ist unschuldig!

23. April 2015 1 Kommentar

Germanwings 4U9525: Andreas Lubitz ist unschuldig!

Die Berichterstattung in den ‘Qualitätsmedien’ um die Umstände des Unglücks von Flug 4U9525 ist inzwischen weitestgehend verstummt und die Germanwings-Tragödie journalistisch zu den Akten gelegt worden. Die der Öffentlichkeit von den Medien weitestgehend im Gleichklang präsentierte Geschichte birgt jedoch nach wie vor jede Menge unbeantworteter Fragen.

Bereits am 05. April wurde hier über den Uninterruptible Autopilot (UAP) von Boeing berichtet, ein System welches die externe Übernahme der Kontrolle eines zivilen Airliners erlaubt. Im Interview mit Richie Allen stellte der Whistleblower und langjährige Marine- und Zivilmaschinenpilot Field McConnell klar, dass der von den ‘Qualitätsmedien’ geschilderte Ablauf unter gar keinen Umständen korrekt sein kann. Als Grundlage für das Verständnis der hier weiter ausgeführten These wird empfohlen, zunächst den Beitrag ‘Germanwings-Crash und der Uninterruptible Autopilot‘ zu lesen.

Beste Grüße!

Nachtwächter

ASuR: Korwin-Mikke: Maidan-Schützen in Polen ausgebildet

22. April 2015 2 Kommentare

Janusz Korwin-Mikke ist ein polnischer Politiker. Er ist seit 2014 Mitglied des Europäischen Parlaments und tritt bei der Präsidentschaftswahl in Polen 2015 für seine neue Partei KORWiN an, die am 10. Mai stattfindet. Er gilt als einer der reichster Politiker Polens, ist deshalb finanziell unabhängig und kann Wahrheiten aussprechen, die sich kein anderer traut. In einem Interview mit Wirtualna Polska, dem grössten und bekanntesten Webportal in Polen, hat er gesagt: “Der Maidan war auch unsere Operation. Die Scharfschützen wurden in Polen ausgebildet. Diese Terroristen haben 40 Demonstranten und 20 Polizisten auf dem Maidan erschossen, um damit einen Aufstand zu provozieren.

Zur Erläuterung: Janusz Korwin-Mikke war einer der ersten polnischen Politiker, die öffentlich sagten, die CIA hat Geheimgefängnisse auf polnischen Territorium betrieben und dort Gefangene gefoltert, etwas was die polnische Regierung strikt leugnete … bis das US-Regime selber diese Tatsache zugegeben hat. Wird das, was er über die Scharfschützen auf dem Maidan jetzt sagt, auch später offiziell zugegeben?

Interview von Joanna Stanislawska übersetzt von mir:

Janusz Korwin-Mikke (JKM): Polen hat keinen Interessenkonflikt mit Russland. Wir haben keine Probleme an der polnisch-russischen Grenze. Die Förderung eines militaristischen Gedankengangs ist für uns nicht nützlich, nur für die USA……

Quelle und weiter: schallundrauch: Korwin-Mikke: Maidan-Schützen in Polen ausgebildet

US Unternernehmensregierung am 17. April in Konkurs, weigert sich aber, es anzuerkennen

21. April 2015 2 Kommentare

ben fulfordB. Fulford Blogeintrag v. 20. April
übersetzt v. Dream-soldier

US Unternernehmensregierung am 17. April in Konkurs, weigert sich aber, es anzuerkennen

Der US Unternehmensregierung mit Sitz in einer exterritorialen Enklave in Washington DC innerhalb der Republik der Vereinigten Staaten von Amerika gelang es nicht, eine Zahlung am 31. März bis spätestens 17. April vorzunehmen, war aber dazu nicht in der Lage, heißt es von der chinesischen Regierung und von CIA Quellen. Aus diesem Grund ist die US Unternehmensregierung in Konkurs gegangen, sagen die Quellen. Allerdings haben die Leute in Washington nicht die Absicht, Leisetreter zu werden und kämpfen immer noch, um zu überleben.

Dies kann bestätigt werden in Unternehmenspropaganda und Regierungsnachrichtendrähte auf der ganzen Welt in den Berichten über das Treffen der IWF/Weltbank, dass vom 16. – 18. April stattfand. Die Nachrichten in der Öffentlichkeit erwähnen nicht das Wort Bankrott, sondern sagen Dinge wie 19 von 20 der sogenannten G20-Länder sind verärgert, weil die USA ihr Veto über die Weltbank und IWF nicht aufgeben wollen. Mit anderen Worten: Die US-Regierung wurde von den Führern der 19 von 20 Top-Volkswirtschaften zurückgewiesen.

Die aktuelle US-Situation erinnert mich an einen alten Witz von meiner Mutter, die mir von einer Frau bei einer Militärparade erzählte, die stolz rief: „Schaut auf meinen Sohn, er ist der einzige, der im Gleichschritt marschiert.“

Unter der Oberfläche gibt es auch eine Menge Täuschungen in der Art von Spionagefilmen mit hohen Stückelungen von Anleihen, Identitätsdiebstahl, Mord und Geheimverhandlungen, während verschiedene Spieler ihre Position suchen im neuen, aufstrebenden Finanzsystem. Weiterlesen…

Ex-US-Drohnenpilot Brandon Byrant in Berlin: “Alles was mit Drohnen zu tun hat, läuft über Ramstein”

21. April 2015 9 Kommentare

Eingeladen vom Disruption Network Lab sprach der ehemalige Drohnenpilot der US-amerikanischen Streitkräfte Brandon Byrant in Berlin. In seinem Vortrag erläuterte der Veteran was der 1.626-fache Mord an Menschen für ihn bedeutet, welche Konsequenzen er seit seinem Ausstieg aus der Armee gezogen hat und wie der US-geführte Drohnenkrieg vor allem über das rheinland-pfälzische Ramstein organisiert wird. Neu veröffentliche Dokumente der Enthüllungsplattform “The Intercept” um den britischen Snowden-Vertrauten Glenn Greenwald stützen diese Aussagen.

Brandon Byrant vergangenen Freitag in Berlin

Brandon Byrant vergangenen Freitag in Berlin

Von RT Deutsch-Redakteur Florian Hauschild

Brandon Byrant wollte schon immer ein Held sein, schon als kleines Kind glaubte er an den Ehrenkodex des Kriegers. Auch heute ist Byrant kein Pazifist, ist sich aber sicher, Krieg müsse, wenn er denn nötig ist, so geführt werden, dass dabei dabei verhindert wird, dass er außer Kontrolle gerät. Das Ringen auf Augenhöhe schaffe Intimität und sogar eine gewisse Verbundenheit zwischen den Kombattanten, die abnimmt je mehr der technische Fortschritt dafür sorgt, dass der Kampf immer mehr aus der Distanz geführt wird. Mit der Erfindung von Handfeuerwaffen und später der Artillerie wurde ein Weg eingeschritten, der für den US-Amerikaner immer weniger mit dem klassischen Weg des Kriegers zu tun hat und dessen kulturimmanente Regeln und Kodizes immer mehr in Vergessenheit geraten lässt. Den gegenwärtigen Höhepunkt dieser Entwicklung sieht Byrant in der Durchführung moderner Drohnenkriege, wie sie von der US-Regierung seit Barack Obamas Amtsantritt umfangreich ausgeweitet wurden und, auch mit Deckung der deutschen Bundesregierung, vor allem vom Militärstützpunkt im rheinland-pfälzischen Ramstein koordiniert werden.

Brandon Byrant war von 2005 bis 2011 Drohnenpilot der US-Streitkräfte und tötete während dieser Zeit per Knopfdruck 1.626 Menschen. Heute sagt er:

“Mein Land hat mich zu einem Mörder gemacht. Ich wollte ein Held sein, aber eine Drohne zu bedienen gab mir das Gefühl ein Feigling zu sein.”

Quelle und weiter: http://www.rtdeutsch.com/17406/headline/ex-us-drohnenpilot-brandon-byrant-in-berlin-alles-was-mit-drohnen-zu-tun-hat-laeuft-ueber-ramstein/

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 358 Followern an