Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Enthüllungen’

Basler Nachrichten am 13.06.46: Zwischen 1 und 1,5 Millionen

18. April 2014 5 Kommentare

Quelle: Baseler Nachrichten, Abendblatt, Donnerstag, 13 Juni 1946, seite 2, Nr. 243

Ganz unabhängig von den in Nr. 241 der “Baseler Nachrichten” veröffentlichten Angaben von Dr. Perlzweig, Chef des politischen Departments des Weltjudenkongresses über die Zahl der Juden, die dem Antisemitismus des Naziregimes in Europa zum Opfer gefallen sind, haben wir von einem Korrespondenten in Amerika unter dem Titel “Wie hoch ist die Zahl der jüdische Opfer?” die folgenden Ausführungen erhalten:

Fast alle Staaten (mit der bezeichnenden Ausnahme der Sowjetunion!) haben inzwischen die offiziellen Ziffern ihrer Kriegsverluste bekanntgegeben – wobei sich die erstaunliche Tatsache ergab, das diese Verluste durchwegs erheblich unter denen des ersten Weltkriegs lagen. Weiterlesen…

Adolf Hitler – »geboren« in Versailles? (9)

18. April 2014 10 Kommentare

Kopp Verlag – Michael Grandt

Der »Friedensvertrag« von Versailles gilt in den Augen politisch korrekter Geschichtswissenschaftler nicht als Grund für Hitlers Aufstieg, sonst könnte ja der Schluss gezogen werden, dass dessen Erfolg durch die unmenschlichen Bedingungen der Alliierten ermöglicht worden wäre, was die gängige Geschichtsschreibung auf den Kopf stellen würde – und doch spricht vieles dafür.

In dieser Folge: Adolf Hitler und Versailles – eine Analyse seiner Reden

Vorbemerkung:

Wir sind immer noch massiven Geschichtsverfälschungen ausgesetzt. Das gilt besonders für die Zeit zwischen 1914 und 1945 und speziell für das Dritte Reich. Überaus eifrig damit beschäftigt, uns die »Wahrheit« näher zu bringen, ist dabei der mit vielen Aufzeichnungen und Preisen geehrte Prof. Dr. Guido Knopp, der zwischenzeitlich fast alle Dokumentationen über die Zeit des Nationalsozialismus, die im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt werden, betreut. Aber auch seine Bücher sind überaus erfolgreich, obwohl sie für einen Historiker der wahre Albtraum sind:
Weiterlesen…

Ukraine-Krise: „Russischer Oberstleutnant“ entpuppt sich als ukrainischer Friedhofsdieb

16. April 2014 4 Kommentare

Ukraine-Krise: „Russischer Oberstleutnant“ entpuppt sich als ukrainischer FriedhofsdiebUkraine-Krise: „Russischer Oberstleutnant“ entpuppt sich als ukrainischer Friedhofsdieb
© RIA Novosti. 19:42 16/04/2014

MOSKAU, 16. April (RIA Novosti)
Der Mann, der sich nach der Besetzung des Polizeireviers in der ostukrainischen Stadt Gorlowka durch die Selbstverteidigung Mitte April als ein „Oberstleutnant der russischen Armee“ vorgestellt hat, ist ein ukrainischer Friedhofsdieb. Das meldete die ukrainische Agentur UNIAN am Mittwoch unter Berufung auf das Internetportal Ostrow.

Es handele sich um einen gewissen in Gorlowka bei Donezk ansässigen Igor Besler. 2012 sei er aus einer örtlichen Bestattungsfirma gefeuert worden, nachdem Besler 38 Grabsteine gestohlen und älteren Menschen Geld für einen Friedhofsplatz erpresst hatte.

Am vergangenen Montag hatte der Abgeordnete des Stadtrates von Odessa und Mitglied der Partei UDAR Alexej Gontscharenko, in einem RIA-Novosti-Gespräch gestanden, dass das provokante Video, auf dem ein „russischer Oberstleutnant“ Befehle erteilt, vom Maidan-Aktivisten Alexej Krawzow gedreht worden war. „Auf dem Video spricht ein Mann, der sich als ‚Oberstleutnant der russischen Armee‘ vorgestellt hat, vor Angehörigen der örtlichen Polizei in Gorlowka nach der Besetzung des Polizeireviers durch die Kräfte der Selbstverteidigung“, sagte der Koordinator der Bewegung Russischer Sektor-Ukraine, Wladimir Karassjow.
Weiterlesen…

ZDF/Ukraine: Kleber – der Hauptmann von Köpenick

16. April 2014 2 Kommentare

“Seine Arroganz” Claus Kleber hat im heute-journal am 15. 4. 2014 zugeben müssen, dass er tags zuvor im ZDF ein Propaganda-Fake der Putschisten gesendet hatte.

Schon Tradition - Fakes bei ARD und ZDF

Schon Tradition – Fakes bei ARD und ZDF

Am 14. 4. 2014 hatten ARD und ZDF ein Video gezeigt, dass angeblich einen „russischen Hauptmann“ zeigte, der ukrainischen Dorfpolizisten ihren neuen Kommandeur vorstellt. In der ARD-Tagesschau wurde das Video übrigens von der mittlerweile fragwürdigen Golineh Atai verbreitet. Bei ihr war das grüne Männchen sogar Oberstleutnant. Wir berichteten gestern über ihre sonstigen Halluzinationen.

Aufgeflogen 
Klebers “heute”-Lüge flog schnell auf. Es handelte sich um ein gestelltes Video der Putschisten-Anhänger, um der NATO eine russische Einmischung in der Ukraine „zu belegen“. Kleber wäre aber nicht Kleber, wenn er nicht aus schwarz weiß machen würde. Er hat – unter dem Eindruck des Hohnes und Shitstorms im Internet –  im heute-journal, statt Farbe zu bekennen, die ganze Sache ins Lächerliche gezogen und behauptet, dass dieser “Hauptmann von Köpenick” so einen Erfolg hatte, läge daran, dass die ukrainische Polizei so einen Schiß vor den Russen hat. Auch wenn es regnet in Donezk… Schuld ist immer der Russe. Was für eine verachtenswerte Gestalt. …..

Quelle und weiter: http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/04/zdf-kleber-der-hauptmann-von-kopenick.html

Leben nach dem Bank-Run: EU will „Notauszahlung“ der Sparguthaben

16. April 2014 6 Kommentare
Das EU-Parlament, hier bei der Abstimmung am 15.4.2014, garantiert den europäischen Sparern Milliarden - woher das Geld allerdings im Crash-Fall kommen soll, weiß niemand. (Foto: Europäisches Parlament)Das EU-Parlament, hier bei der Abstimmung am 15.4.2014, garantiert den europäischen Sparern Milliarden – woher das Geld allerdings im Crash-Fall kommen soll, weiß niemand. (Foto: Europäisches Parlament)

DWN: Die EU will bei Bank-Runs die Banken verpflichten, den Kunden innerhalb von fünf Tagen wenigstens so viel Geld auszuzahlen, wie die Kunden als „Lebenshaltungskosten“ brauchen. Zugleich verspricht die EU im Zuge der Banken-Union nun auch plötzlich eine Garantie für „temporär hoher Beiträge“ aus. Wer die bezahlen soll weiß niemand……

Quelle und weiter: EU will „Notauszahlung“ der Sparguthaben

Kommentar bei Hartgeld von 8:00 Uhr:

Adolf Hitler – »geboren« in Versailles? (8)

16. April 2014 10 Kommentare

Kopp Verlag – Michael Grandt

Der »Friedensvertrag« von Versailles gilt in den Augen politisch korrekter Geschichtswissenschaftler nicht als Grund für Hitlers Aufstieg, sonst könnte ja der Schluss gezogen werden, dass dessen Erfolg durch die unmenschlichen Bedingungen der Alliierten ermöglicht worden wäre, was die gängige Geschichtsschreibung auf den Kopf stellen würde – und doch spricht vieles dafür.

In dieser Folge: Versailles und der Aufstieg der Nationalsozialisten

Vorbemerkung:

Wir sind immer noch massiven Geschichtsverfälschungen ausgesetzt. Das gilt besonders für die Zeit zwischen 1914 und 1945 und speziell für das Dritte Reich. Überaus eifrig damit beschäftigt, uns die »Wahrheit« näher zu bringen, ist dabei der mit vielen Aufzeichnungen und Preisen geehrte Prof. Dr. Guido Knopp, der zwischenzeitlich fast alle Dokumentationen über die Zeit des Nationalsozialismus, die im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt werden, betreut. Aber auch seine Bücher sind überaus erfolgreich, obwohl sie für einen Historiker der wahre Albtraum sind: häufig keine Fußnoten, keine Quellenangaben und Zitate, die einfach so im Raum stehen. Nicht umsonst bemängeln Kritiker, dass die Knoppsche Geschichtsdarstellung zu oberflächlich sei und die Zusammenhänge stark vereinfacht werden. Doch wie kaum ein anderer Historiker beeinflusst Knopp mit seinen Dokumentationen und Büchern die Meinung der Menschen. Zeit also, ihm und seinen Mainstream-Kollegen auf die Finger zu schauen und ihre Behauptungen unter die Lupe zu nehmen. In unregelmäßigen Abständen werde ich deshalb zu diesem Thema Contents veröffentlichen.
Weiterlesen…

Der ukrainische Präsidentschaftskandidat und Abgeordnete Oleg Tsarev wurde vom faschistischen Mob in Kiew zusammengeschlagen, unsere Medien berichten nichts

15. April 2014 1 Kommentar

RML: Zum meinem Eintrag um 04:20 Uhr über den Vorfall mit dem brutal geschlagenem ukrainischen Präsidentschaftskandidaten Oleg Zarjow.

Dieses billiges HollyStreifen, wo das Auto von Zarjow durchgewühlt und er selber zusammengeschlagen und, verletz, nicht zum Krankenwagen gelassen wurde, habe ich heute Nacht per Livekamera gesehen. Zum Glück gibt es eine lange Version davon.

Jetzt könnt ihr selber Zeugen dieser Ungeheuerlichkeiten werden.

Ihr könnt ab der Min. 09 starten, denn davor sucht der Kameramann noch den Platz, wo Zarjows Auto geparkt ist, wärend der Betroffene selber noch im Fernsehstudio drin ist.

Quelle und weiter: Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen – Teil 42

siehe auch - mit vielen Videos:
Der ukrainische Präsidentschaftskandidat und Abgeordnete Oleg Tsarev wurde vom faschistischen Mob in Kiew zusammengeschlagen, unsere Medien berichten nichts

NSA-Affäre: “Die bedeutendste Story ist noch nicht veröffentlicht”

15. April 2014 18 Kommentare

NSA Snowden GreenwaldDer amerikanische Journalist Glenn Greenwald hat in einem ZDF-Interview weitere Enthüllungen im Zusammenhang mit der NSA-Affäre angekündigt. „Die Story, die ich für die bedeutendste und schockierendste halte, ist bisher nicht veröffentlicht”, so Greenwald. Die Datenlage sei kompliziert, es brauche Zeit, um alles gewissenhaft zu bearbeiten.

Greenwald ist neben der in Berlin lebenden Dokumentarfilmerin Laura Poitras der einzige Journalist, der den kompletten Datensatz des früheren NSA-Mitarbeiters Edward Snowden erhalten hatte.

“Es wird noch viel Bedeutendes über Deutschland geben”

In dem ZDF-Gespräch deutete Greenwald an, weitere Fakten über die Arbeitsweise der Geheimdienste veröffentlichen zu wollen und dabei auch bisher unbekannte Zusammenhänge offenzulegen. „Die Leute wissen doch inzwischen, was die NSA und die britischen Geheimdienste gemacht haben. Dass sie alle privaten Kommunikationsdaten gesammelt haben. Wir werden jetzt berichten, wie sie es genau gemacht haben. Und auch offene Fragen beantworten: Was haben sie mit den Informationen gemacht? Wie haben sie das Material genutzt? Und wer war das Ziel?“

Auch Deutschland werde von den kommenden Enthüllungen betroffen sein. „Deutschland ist eines der am stärksten betroffenen Länder. Es wird noch viel Bedeutendes über Deutschland geben”, sagte Greenwald.

Enttäuscht zeigte sich der Journalist über das Krisenmanagement von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die CDU-Vorsitzende wurde erst aktiv, als offenbar wurde, dass ihr eigenes Handy ausgehorcht wurde. „Ich hätte mir gewünscht, Angela Merkel hätte so schon reagiert, als sie erfuhr, dass ihre Bürger ausgespäht werden.“
Quelle: NSA-Affäre: “Die bedeutendste Story ist noch nicht veröffentlicht”

„Gebt auf oder sterbt“ – das ist die Wahl für die US Kabale Regierung

15. April 2014 15 Kommentare

ben fulfordB. Fulford - Blogeintrag v. 14. April 2014
bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen

übersetzt von Dream-soldier

Gebt auf oder sterbt“ – das ist die Wahl für die US Kabale Regierung

Die kriminelle Kabale; die die Republik der Vereinigten Staaten von Amerika kaperte und sie global zu einem Außenseiter machte, sind nun in die Ecke gedrängt worden, wo sie entscheiden muss, ob sie aufgeben oder sterben wollen. Dies wird auf vielen Ebenen offensichtlich. Zum Beispiel stellten sich letzte Woche 187 zu 1 Mitglieder des globalen Internationalem Währungsfond (IWF) gegen die Vereinigten Staaten in ihrem Bemühen auf, ihre Veto-Kontrolle dieser Institution aufzugeben.

Noch beunruhigender für die Familien, die die FED beherrschen, waren die massiven, anhaltenden Angriffe auf ihren Petrodollar. Insbesondere dreht sich die Situation in der Ukraine in eine historische Niederlage für die Kabale.

Präsident Vladimir Putin hat darauf bestanden, dass Europa und die Ukraine für Lieferungen von russischem Gas mit etwas anderem als dem US-Dollar zu bezahlen hätten. Die Europäer haben kaum eine andere Wahl, als dem zuzustimmen, damit das Schicksal des Petrodollars besiegelt wird.

Weiterlesen…

Russian Moscow Lady: Ukraine – dein Schicksal vom 14.04.

15. April 2014 4 Kommentare

russianmoscowladynewsRML :  21:48 Uhr
Fast komplette Übersetzung (das Wichtigste) aus heutigen Nachrichten-beitrag  des Senders “Rossija1″

*In Klammern sind meine Anmerkungen; RML***

Der Plan der Protestbekämpfung im Osten der Ukraine ist von CIA genehmigt. Das hat heute der ehemalige Leiter der SBU (Sicherheitsdienst der Ukraine) AleksanderJakimenko angegebender von der neuen Kiewer “Regierung” nach dem gewaltsamen Sturz von Präsidenten Wiktor Janukowitsch gesucht wird. LautJakimenko kam das Dokument (der CIA-Plan) als ein fertiges Produkt anund es bleibt nur noch seinen Inhalt anzukündigen (hat ja Übergangspräsident Turtschinowheute schon gemacht (Sondereinsatz im Osten); das Interwiev mit Jakimenko hat etwas früher stattgefunden).

“Herr Brennan (Chef der CIA; Anm.), aus den USA anreisend, brachte die Aufträge mit, welche besagten, was zu tun ist, wie es zu tun ist und mit welchen Kräften sind die Ideen umsetzbar, die die CIA ausgedacht hatte,” sagte der ehemalige Leiter der ukrainischen SBU.

Weiterlesen…

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 228 Followern an