Startseite > Enthüllungen, Leserbeitrag/tipp > Pyramiden unter Wasser im Bermuda-Dreieck

Pyramiden unter Wasser im Bermuda-Dreieck

5. Juni 2012

In einer Tiefe von 2000 Metern wurden auf dem Meeresgrund des Bermuda-Dreiecks von amerikanischen und französischen Ozeanologen zwei riesige Pyramiden mit Hilfe eines Sonar-Ortungsgerätes  entdeckt. Diese beiden Pyramiden ragen 100 Meter aus dem Meeresgrund heraus und gehen unterhalb noch weiter. Die Wissenschaftler vermuten ein tatsächliche Höhe von insgesamt 200 Metern. Damit sind sie wesentlich höher als z.B. die große Pyramide von Gizeh.  Sie scheinen lt. Wissenschaftlern aus Glas oder  Kristall zu bestehen.  Es liegt nahe, dass diese Pyramiden Artefakte aus dem antiken versunkenen Kontinent Atlantis sind.

Quelle: Pyramids Of Glass Submerged In The Bermuda Triangle

  1. 5. Juni 2012 um 12:49

    per mail dazu noch erhalten:

    ….Zahlenmäßig ist der Forscherkreis um die ganze Atlantis- und Außerirdischen-Thematik ziemlich klein, die meisten „Publizisten“ schreiben nur von anderen ab.

    Da die „echten“ sich aber alle kennen und vernetzt sind, und ich weiß, daß sie höchstens 5 – 10 % von dem veröffentlichen , was sie wirklich erfahren haben (um nicht angegriffen und gebrandmarkt zu werden !).. hoffe ich, daß es zu einem Gespräch und nachhaltigem Kontakt kommt, da Peru – Bolivien bei mir fest auf der Agenda steht – wenn auch erst in zwei Jahren, da ich eine solide wirtschaftliche nachhaltige Basis aufbauen muß.. insofern sind solche Nachrichten wertvolle Ergänzungen – das Weltbild der illuminierten Täuschungen bröckelt, die Matrix bekommt immer mehr Risse… – daß man im Bermuda solche Artefakte gefunden hat , überrascht mich nicht , die Anomalien sind von über 250 Quellen aufgezeichnet und bestätigt worden.

    Es wird wohl in dieser Hinsicht noch weitaus mehr rauskommen !

  2. Uwe
    5. Juni 2012 um 12:51

    Ich dachte immer das wären Hotels von den Illimunaten.
    Und Atlantis liegt so zwischen Asien und Australien. Oder ist da nur Lemuria???

    • randfigur
      5. Juni 2012 um 20:16

      Den Namen nach würde ich mal annehmen, daß es so ist, wie Du sagst…

    • VrilAdler
      5. Juni 2012 um 20:48

      Uwe, das wäre in der Tat Lemuria oder Mu. Das Zentrum oder zumindest ein Zentrum von Atlantis war in Helgoland! Lese dazu Jürgen Spanuth. Insgesamt wird sich Atlantis aber ziemlich erstreckt haben, also ich denke mal inklusive Kanaren, Bermuda usw. Deshalb heißt es ja auch Atlantischer Ozean! Die atlantische Kultur hatte aber viele Ableger, z.B. Ägypten…

      • 5. Juni 2012 um 23:11

        So ist es. Atlantis war ein Reich und keine Insel :-)
        Und Reiche sind Groß. Sehr groß :-)

  3. 5. Juni 2012 um 13:19

    Zu Anfang dieser Doku wird auch erzählt, das Pyramiden
    am atlantischen und am pazifischen Meeresgrund zu finden sind.
    Der Kristall in Pyramidenform im Bermuda Dreieck soll angeblich
    für viele Anomalien verantwortlich sein.

  4. 5. Juni 2012 um 13:24

    Wenn ich mich genau entsinne soll an der Stelle wo diese Kristall-Pyramide steht
    ein wichtiges geologisches Kraftfeld sein. Dieses Kraftfeld wird durch den Kristall
    nochmals verstärkt. Welche Funktion die Kristall-Pyramide hatte darüber kann man
    nur spekulieren…

    Ancient Aliens – Verborgene Symbolik

    Hier geht es um Kraftfelder und auch Pyramiden und andere Bauten die auf diesen
    Kraftfeldern stehen:

    • 5. Juni 2012 um 13:27

      Ab der 3:58 minute wird eine Karte mit den Erd-Kraftfeldern gezeigt.
      Und beim Bermuda Dreieck kann man sehen das sich dort auch
      ein Kraftfeld befindet, vermutlich genau da, wo diese Pyramide steht.

      • 5. Juni 2012 um 13:30

        Die Verbindungspunkte wo die meisten Strahlen zusammenlaufen, das sind die stärksten Kraftfelder
        und genau so eins steht im Bermuda-Dreieck.

      • 5. Juni 2012 um 23:09

        An diesen besonderen Kraftfeldern wird man auch viele interessante Artefakte finden. Aber die werden schon von
        den Amis abgeräumt. Tja, Pech gehabt. Es sei denn,
        die Deutschen waren mit ihren Ufos schon vorher da :-)

  5. Zero-11
    5. Juni 2012 um 14:42

    Ancient Aliens – Antike Reichsdeutsche uhhhhh wer lässt den da die Geschichte fahren.

    • 5. Juni 2012 um 22:51

      Diesen Teil habe ich verzweifelt versucht auf deutsch zu finden.
      Aber es gibt ihn nicht und ich glaube nicht, dass wenn die Serie ins
      Deutsche TV kommt, dieser Teil nicht gezeigt werden wird.

      Warum wohl? :-)

      • 5. Juni 2012 um 22:53

        Sorry, Fehler ich meinte das der Teil nicht im deutschen TV gezeigt wird.

      • Dieter
        5. Juni 2012 um 22:58

        NWO heißt “Nationale Welt Ordnung ”

        Gute Nacht für heute

        Gruss Dieter

  6. frei
    5. Juni 2012 um 15:27

    Was heute über Wasser ist, ist morgen unter Wasser…
    Was heute unter Wasser ist, ist morgen über Wasser…

    Es ist nur eine Frage von Zeit…

    • randfigur
      5. Juni 2012 um 20:19

      Ganz richtig. Sieht man ja schon an den Dolomiten. Nur daß es grad so massiv kracht, während ich da bin, hm, ich glaub, das ist mir denn doch bissel viel…

  7. Kleiner Grauer
    5. Juni 2012 um 16:18

    In 2000 Meter ist es Stock finster, da kann man solch ein Objekt nicht im ganzen auf diese Entfernung fotografieren.
    Bis August werden wir mit noch mehr solchen Aprilscherzen überrascht, dann kommt die Weihnachtsverarschung!
    Morgen um 6 läuft die Venus durch die Sonne und bei klarem Himmel kann man dann sehen wie ein Objekt ungefälscht vor der Sonne aussieht!
    Die Wetteraffen mit ihren Haarp-Waffen haben viel zu tun um uns Wolken vor die Linse zu bringen!
    Es ist ja seit Pfingsten unnatürlich bedeckt am Himmel!

    • frei
      5. Juni 2012 um 20:47

      ich hörte, am 21.12.2012 soll die Venus Sonne – Erde sichtbar kreuzen…
      laut Aussagen der Maya

    • 5. Juni 2012 um 23:26

      Vielleicht wurde das Bild mit ner speziellen Kamera aufgenommen.
      Wärmebild, 3D, Röntgen…usw. Ich weiss jetzt nicht was es da so gibt.
      Das Bild kann ne Kombination aus allen Techniken sein.

      • Max
        25. September 2013 um 11:02

        Der Meinung bin ich aber auch.kein tauchteam wird sich ohne spezielle ausrüstung in 2000 meter tiefe begeben…und selbst wenn sie nur eine normale unterwasserkamera hatten,es gibt sowas wie Beleuchtung

  8. welfing
    5. Juni 2012 um 21:21

    Seit Jürgen Spanuth wissen wir, daß “Atlantis” mit dem Atlantischen Ozean NICHTS zu tun hat!
    ‘Heliga Atalant – Heiliges Vaterland’ war das Großreich der Friesen am Gestade des Deutschen Meeres, der Nordsee, und versank durch den Einschlag des Kometen Phaeton in die Mündung der Eider, Eridanos, die damals – vor rund 4000 Jahren – erheblich weiter nördlich gewesen ist.
    Aus ‘Heligaland’ wurde ‘Helgoland’, und aus ‘Atalant’ machten die Griechen ‘Atlantis’.

    WELFING

    • frei
      5. Juni 2012 um 21:28

      nehmt nicht Alles so wörtlich und genau…

      Atlantis hatte auch Kolonien…

      Im Norden gab es auch ein Reich…
      schon vor Atlantis…

      Nur weil in Afrika eine deutsche Fahne wehte,
      ist Afrika nicht Europa oder Deutschland…

      Es waren dort einige Schutzgebiete…

  9. welfing
    6. Juni 2012 um 22:56

    Macht Euch keine Gedanken um überseeische Besitzungen des Reiches!
    Alle Weißen entstammen einem einzigen, weißen Urvolk.
    Dieses weiße Urvolk wird durch das Endzeit-Geschehen wieder zusammenfinden und innerhalb des Reiches GESCHLOSSEN siedeln.
    Das WAHRE Dritte Reich von Deutschland nach dem Ersten von Thule und dem Zweiten von Babylon, das Tausendjährige Reich des Goldenen Zeitalters, wird vom Atlantik bis zum Grenzfluß Ob-Irtytsch-Tobol sowie vom Nordkap bis zur Adria reichen, dabei die Britischen Inseln, Island und Grönland sowie die gesamte Antarktis umfassen.
    Das ist wahrhaftig groß genug! Mehr brauchen wir wirklich NICHT !

    WELFING

    • gm1990
      24. August 2012 um 21:27

      Hallo WELFING,
      ist das angelesenes Wissen? Wenn ja, wo kann man das nachlesen?
      Oder was macht Dich sonst so sicher, betreffs der Vereinigung aller Weißen?
      Du weißt sicher selbst, wie man mit so einer Einstellung oder Ansicht behandelt wird. Von daher ist es ziemlich selbstbewusst von Dir geschrieben.
      Danke dafür.

      • Welfing
        25. August 2012 um 13:35

        Angelesen? – Nein! Das ist mein Schluß aus dem geweissagten Einfall der russischen Armee.
        Die wird ja nicht an der heutigen Deutschen Westgrenze halt machen! Die wollen zum Atlantik!
        Was da kommt, sind überdies keine Krieger wie wir, die einem Ehrencodex folgen. Putin wird voraussichtlich die Zuchthäuser öffnen und jedem Rehabilitation zusagen, der sich bei der Vernichtung unseres Volkes bewährt.
        Die werden alle Männer und Knaben erschlagen und alle Frauen und Mädchen vergewaltigen.
        Damit wäre unser Volk genetisch vernichtet!
        Das wird sich selbstverständlich bei den anderen fortsetzen!
        Die können gar nicht anders, als sich unserem Kampf an zu schließen!

  10. 14. August 2012 um 19:39

    hatt Atlantis jetzt etwas mit dem Bermuda Dreieck zu tun oder nicht??

    • Welfing
      23. August 2012 um 23:21

      Dazu ein endgültiges Nein!
      Der vulkanische Atlantische Graben drückt einerseits die Nord- und Südamerikanische, andererseits die Europäische und Afrikanische Platte beständig aus einander.
      Allein bereits deshalb ist es vollkommen ausgeschlossen, daß dort jemals eine größere Insel gelegen haben könnte, geschweige denn ein ganzer Kontinent.

      WELFING

    • 24. August 2012 um 02:24

      mmh, schwer zu sagen, ich würde auf nein tippen,
      denn auf der Gegenüberliegenden Seite des Erdballs
      gibt es das Drachendreieck!

      Schau dir das mal an:

  11. gm1990
    25. August 2012 um 14:30

    Hallo WELFING,

    wer soll sich denn dann noch vereinigen können, wenn wir doch vorher schon von den roten Horden ausgerottet wurden?
    Verstehe da den zeitl. Ablauf nicht ganz?
    Dann gäbe es ja auch kein “WAHREs Drittes Reich von Deutschland” mehr.

    Und hast Du einen Plan, wie wir den Einfall der Horden verhindern könnten oder muss der arme übrig gelassene Rest auf den auch vorhergesagten Endkampf/-sieg in den Pyrenäen
    warten?
    Das sind keine motivierenden Aussichten, die Du da skizzierst! Ich hoffe, Du hast da noch etwas posoiveres zu bieten?

    Gruß
    gm

  12. Ypsilon eridany
    16. Juni 2013 um 01:08

    Ich glaub es nicht wovon ihr da redet

  13. Ypsilon eridany
    16. Juni 2013 um 01:12

    Einen bestimmten Typ der Menschen so hervorheben zu wollen ist ein deutliches Zeichen der Unterentwicklung

  1. No trackbacks yet.
Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 289 Followern an

%d Bloggern gefällt das: