Netanjahu ist tot.

11. März 2012

Die Kriegsdrohungen gegen den Iran, sowie die Bombardements gegen den Gazastreifen, haben einen simplen Hintergrund: Benjamin Netanjahu, Ehud Barak, sowie alle anderen Akteure der rechtsradikalen Regierung Israels versuchen mit allen Mitteln und ihren Fantomparteien die noch dieses Jahr anstehenden Wahlen in Israel zu gewinnen. Das wird ihnen nicht gelingen, da sich mit einem Dreivierteljahr Verspätung der soziale Protest der Bevölkerungsmehrheit parlamentarisch-demokratisch umsetzt.

Die israelische Zeitung “Maariv”, im auch in Israel mittlerweile ortsüblichen Standard irgendwo im Sumpf rechts neben der Leitplanke befindlich, veröffentlichte gestern eine neue Umfrage. Nach dieser beträgt der “Vorsprung” vom immer noch krieg-, ergo erfolglosen Premierminister Benjamin Netanjahu und seiner faschistisch-klerikalen Koalition gegenüber der größtenteils ebenso rechtsradikalen, bellizistischen und antidemokratischen “Opposition” in Israel, ganze vier Knesset-Sitze – bei einer Fehlerquote von zwei Sitzen.

Das aber für Netanjahu und seine vom seit Jahrzehnten andauernden faktischen Ausnahmezustand profitierende Nomenklatura so Beunruhigende, so Verheerende, ja gar schröcklich Schmöckliche ist, daß es überhaupt wieder eine relevante Oppositionspartei gibt. Und zwar eine Oppositionspartei, welche die Netanjahu-Regierung bereits versucht hat mit zwei Sondergesetzen zu verhindern.

Weiterlesen bei RU »

  1. 11. März 2012 um 17:44

    Desinformation !!!!!

    Am Ende des Artikel steht er wäre nur politisch Tod, das heißt physisch ist er es noch nicht.
    Diese Darstellung ist nicht förderlich.

    • Dieter
      11. März 2012 um 18:43

      Politisch ist er Tod !

  2. 11. März 2012 um 18:19

    Schade, ich habe schon fast gejubelt !

    • Germania
      11. März 2012 um 19:45

      Ich auch..bin doch ein wenig enttäuscht! Na ja, eventuell besinnt er sich ja noch und verschwindet dann mal von der Bildfläche, das wir hier dann einen Spinner weniger ertragen müßen!

  3. randfigur
    11. März 2012 um 19:01

    Interessante Analyse. Aber ob sie auch richtig ist, steht dahin. Gerade Totgesagte erweisen sich oft als verdammt zählebig.

  4. KHS
    11. März 2012 um 19:04

    daSS zionistische System ist tot,der Verwesungsgeruch ist schon in
    Berlin angekommen…..

  5. KHS
    11. März 2012 um 19:10

    kozy der nächste Kandidat?????????????????ß

    http://de.rian.ru/politics/20120311/263026419.html

  6. KHS
  7. Aufstieg des Adlers
    11. März 2012 um 20:09

    Moody’s erklärt Griechenland offiziell für pleite

    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/03/39482/

  8. 11. März 2012 um 21:33

    Artikel-Auszug:
    Im israelischen Parlament sitzt, wie im deutschen, der Abfall einer Generation. Die Lüge, die Heuchelei, der menschenverachtende Zynismus ist zum Sport einer Gilde von Partei-Funktionären, von ethisch Degenerierten geworden, die fehlende Moral, fehlenden Geist, fehlende Fähigkeiten, fehlendes Talent, fehlende politische Inhalte, fehlende Visionen, fehlende Ideen und hinsichtlich positiver Eigenschaften ein in jeder Hinsicht unterdurchschnittliches Verhalten durch Pokale dieser Sportart zu kompensieren versucht. Diese Gilde von Funktionären, die sich selbst “politische Klasse” nennt und eifersüchtig jeden Neuankömmling in der Politik auf seine Fähigkeiten in Lüge, Heuchelei und Zynismus abschätzt (beständig in der Angst darin übertrumpft zu werden)…
    Ende des Zitats…

    >Das ist in diesem Dosier ein entscheidender Abschnitt! Wie war !Beide Scheinkonstrukte BRD-und Isarel speisen ihr “Dasein” aus einer grossen Lüge.Und Lügen zerfallen eins Tages durch innere Zersetzung in Staub!
    Wie ich schon seit längere Zeit denke, geht es bei der Desinfo-Kampagne seitens Israel gegen den Iran um Ablenkung vor der eigenen Schwäche und um die WAHLEN!

    In der BRD werden wir sehen das zum Beispiel bei und nach der “Bundespräsidentenwahl” der Zersetzungsprozess weitergehen wird.Hier bei uns ist es der Machterhalt Merkels der im Vordergrund stehen wird. Gauck wird auf Grund seiner Gegner(Die Linke,freies- Internet-Befürworter und CDU/CSU-ler)auch enormen Gegenwind bekommen und auch qua Eitelkeit scheitern.
    Netanjahu hat einen grossen Fehler gemacht.Er hat sich mit Obama und Sarkozy gestritten und überworfen sowie gedroht.auch Merkel beginnt zu erkennen das sie bei Bibbi Netanhjahu aufs falsche Pferd gesetzt hat .
    2012 wird für Merkel, Sarkozy , Obama und Netanjahu das Schicksalsjahr…wegen der jeweiligen Wahlen.
    Einer hat da aber schon im grossen Schachspiel den Joker..PUTIN.
    Er hat die Wahlen hinter sich und wird sich von einer neuen Mit-Gestaltung der Welt nicht abhalten lassen..
    Aber selbst wenn Netanjahu verlieren und bedeutungslos wird..an der Zerstörung Isarels durch sich selbst wird das nichts ändern ,da sind auch noch im Hintergrund Kräfte welche das so wollen.

  9. 11. März 2012 um 22:04

    per mail erhalten von Andreas:

    Nachricht in “Vertrauliche Mitteilungen” Nr. 3969 v. 6.3.12

    Die letzten Juden verlassen Norwegen

    In Kürze werden die letzten der noch rund 800 in Norwegen lebenden Juden das Land verlassen. Das kündigte die Vorsitzende der jüdischen Glaubensgemeinschaft in Norwegen, Anne Sender, vor wenigen Wochen an. Grund ist ein insbesondere unter muslimischen Zuwanderern wachsender Antisemitismus, dem laut Sender in Norwegen praktisch “niemand mehr entgegen tritt”. Damit wird Norwegen schon bald das erste europäische Land sein, in dem kein Jude mehr lebt und die sonst politisch so “korrekten” Medien schweigen dazu.

    • randfigur
      12. März 2012 um 11:55

      Das wär ja n Ding, kann ich mir schwer vorstellen. Nur 800 Juden in Norwegen? So wenig? Oder sind das nur die Orthodoxen, ohne Israelis und “Säkulare”?

  1. No trackbacks yet.
Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 274 Followern an

%d Bloggern gefällt das: