⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

2. August 2015 1 Kommentar

Jedoch möglichst nur Überschrift und Link (betr. auch Videos – Videolinks bitte in Klammer setzen und wenn möglich den Video Titel angeben ) Blitznachrichten TG

Finanz-Krise: Griechenland entdeckt den Tausch-Handel

Oliver Janich: Die Rede, die John F. Kennedys Schicksal besiegelte

1. August 2015 2 Kommentare

Anlässlich des Berlinbesuches von US-Präsident Barack Obama veröffentliche ich hier das Kapitel über die wichtigste Kennedy-Rede aus meinem Buch „Das Kapitalismus-Komplott“ (S. 205 ff.) Obama wird gerne mit John F. Kennedy verglichen. Das ist eine schwere Beleidigung für Kennedy. In den Berichten wird jetzt auch häufig Kennedys Berliner Rede hervorgekramt. Obama hat Kennedy in seiner schlaffen Rede (Krieg ist Frieden, Überwachung ist Freiheit, Mensch ist schuld am Klimawandel, egal ob es kälter wird oder wärmer, Freihandel bräuchte eine Zone und weiterem „Neusprech“) natürlich auch wieder zitiert. John F. Kennedys mit Abstand bedeutendste Rede ist aber die folgende. In jüngster Zeit sind einige Desinformanten im Netz unterwegs, die behaupten, die Verschwörungszitate wären aus dem Zusammenhang gerissen und Kennedy habe die Bedrohung durch den Kommunismus gemeint. Deshalb veröffentliche ich hier Teile der Rede, die ich für mein Buch übersetzt habe, ausführlicher auf Deutsch. 

Nirgends ist da vom Kommunismus die Rede. ‘Liebe’ Desinformanten und liebe Schlafschafe: Wenn jemand über Gummibärchen redet, sagt er Gummibärchen, spricht er über den Kommunismus, sagt er Kommunismus und meint er eine Verschwörung, dann sagt er Verschwörung. „Comprende“?

Quelle und weiter als PDF: Kennedy-Rede

P.C. Roberts: Russland wird sich den USA nicht beugen, das Weltkriegsrisiko steigt

1. August 2015 4 Kommentare

P.C. Roberts: Russland wird sich den USA nicht beugen, das Weltkriegsrisiko steigt

Paul Craig Roberts im Gespräch mit Eric King von King World News, veröffentlicht am 31.07.vom N8waechter

paul craig robertsDr. Paul Craig Roberts: “Wir leben in beängstigenden Zeiten. Die neokonservative Ideologie, die die amerikanische Außen- und Militärpolitik bestimmt besagt, dass das vorderste Ziel die Verhinderung des Aufstiegs Russlands ist. Wenn das also das vorderste Ziel ist, dann muss man den Aufstieg Russlands verhindern. Mit anderen Worten, man legt sich darauf fest, Krieg zu führen.

Die USA haben in der Ukraine einen Staatsstreich durchgezogen. Sie werden das gleiche in den ehemals sowjetischen zentralasiatischen Republiken wie Kirgistan und Usbekistan versuchen. Sie werden Propaganda darüber verbreiten, dass Russland Polen oder das Baltikum angreifen wird.

Russland wird sich nicht fügen

Sie werden ihre Truppen und Basen weiter ausbauen und hoffen, dass Russland kuscht und sich der amerikanischen Außenpolitik beugt. Aber die Russen werden das nicht machen. Die Russen werden sich nicht fügen. Wenn es also zu keinen Veränderungen kommt, dann befinden wir uns auf dem Weg in den Krieg. Und wenn es zum Krieg kommt, dann wird Europa vollständig ausradiert. Das wird das erste sein, was passiert. Europa wird einfach vom Angesicht der Erde verschwinden.“

Eric King: “Dr. Roberts, was glauben Sie, wie das enden wird? Sie haben über einige mögliche Szenarios geschrieben, aber was glauben Sie wirklich, was passieren wird?“

Dr. Roberts: “Ich glaube, dass uns der Konflikt aus der Hand gleiten wird. Und Washington übt erheblichen Konfliktdruck aus. Tatsächlich nimmt Washington enorme Risiken in Kauf, nehmen Sie diesen malaysischen Airliner MH17. Es ist ganz offensichtlich, dass die Russen und die sogenannten Separatisten-Republiken überhaupt nichts mit dem Absturz dieses Flugzeugs zu tun hatten. Es gibt viele Gründe dafür, warum wir das wissen und der offensichtlichste Grund ist, dass der Bericht, den die Niederländer als Hauptermittler in dieser Sache an sich hätten herausgeben müssen, deswegen nicht veröffentlicht werden kann, weil Washington ihn blockiert…..

Quelle und weiter: P.C. Roberts: Russland wird sich den USA nicht beugen, das Weltkriegsrisiko steigt

Weg mit diesen Lügensendern: ARD und ZDF als “ständiger Gesetzesverstoß”

ARD_ZDF negativARD und ZDF als “ständiger Gesetzesverstoß”

Berthold Seliger plädiert für die für die Abschaffung des gebührenfinanzierten Staatsfernsehens. Teil 1.

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen hat 2014 durch den Rundfunkbeitrag über 8 Milliarden Euro eingenommen. Nach Meinung von Berthold Seliger kommen ARD und ZDF mit diesem Geld aber nicht ihrem staatlich verankerten Bildungs- und Informationsauftrag nach, sondern produzieren und senden niveaulose Unterhaltung und staatspropagandistische Berichterstattung. In seinem neuen Buch I Have A Stream plädiert er deshalb für ein Ende der teuren Kitschfabriken.

Herr Seliger, bildet das öffentlich-rechtliche Fernsehen die gesellschaftliche Realität in relevantem Maß ab oder verschleiert es eher unsere Zustände?

Berthold Seliger: Natürlich bildet das öffentlich-rechtliche Fernsehen die Realität nicht annähernd ab. Wenn das Luhmann’sche Diktum stimmt, nach dem wir das, was wir über unsere Gesellschaft und über die Welt wissen, durch die Massenmedien erfahren, dann muss man sich damit auseinandersetzen, welche Realität das Fernsehen überhaupt anbietet – und wie sie erzeugt wird. Tatsache ist, dass das sogenannte öffentlich-rechtliche Fernsehen eine unpolitische Märchenwelt transportiert. Es zeigt nicht, was in der Politik oder in der Gesellschaft geschieht, und es erklärt nichts….

Quelle Text und weiter: ARD und ZDF als “ständiger Gesetzesverstoß”

Russland plant für nächstes Jahr 3,5 Mrd. Euro für Entwicklung der Landwirtschaft

Landwirtschaft

Russlands Behörden haben beschlossen, 2016 rund 237 Milliarden Rubel (3,5 Milliarden Euro) für die Entwicklung der russischen Landwirtschaft auszugeben. Somit bleiben die Ausgaben auf dem Niveau dieses Jahres.

Auf der Website der Regierung wird berichtet, dass die Entscheidung in einer Regierungssitzung am 23. Juli unter Vorsitz von Ministerpräsident Dmitri Medwedew getroffen worden sei.„In Anbetracht der stattgefundenen Diskussion, wird das Volumen der Mittelzuweisungen aus dem föderalen Haushalt für das Jahr 2016 in Höhe von 237 Milliarden Rubel (3,5 Milliarden Euro) für Folgendes genehmigt: die Umsetzung von Maßnahmen des staatlichen Programms der Landwirtschaftsentwicklung und der Regulierung der Märkte für landwirtschaftliche Erzeugnisse, Rohstoffe und Nahrungsmittel im Jahr 2016“, heißt es in einem Bericht auf der Website…

Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20150731

⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

1. August 2015 4 Kommentare

Generalbundesanwalt macht Rückzieher gegen Netzpolitik

31. Juli 2015 1 Kommentar

Generalbundesanwalt Harald Range. (Foto: dpa)

Generalbundesanwalt Harald Range. (Foto: dpa)

Keine Maßnahmen
Der Generalbundesanwalt will vorerst von Exekutivmassnahmen gegen die Blogger von netzpolitk.org absehen. Die Aktion dürfte offenbar den Zweck gehabt haben, Insider von der Weitergabe von Informationen an Medien abzuhalten. Das Bundesverwaltungsgericht stellte zeitgleich fest, dass die Geheimhaltung von Geheimdienst-Informationen schutzwürdiger ist als die Information der Öffentlichkeit.

Generalbundesanwalt Harald Range will die Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ruhen lassen. Range sagte der FAZ, er wolle mit „Blick auf das hohe Gut der Presse- und Meinungsfreiheit“ von „nach der Strafprozessordnung möglichen Exekutivmaßnahmen“ absehen.

Der Generalbundesanwalt sagte der FAZ, die Einleitung der Ermittlungen sei formal notwendig gewesen, um per Gutachten festzustellen, ob es sich bei der Veröffentlichung überhaupt um den Verrat von Staatsgeheimnissen handle.

Netzpolitik hatte über die Tätigkeit der NASA SNA NSA in Deutschland berichtet.

Das klingt allerdings nicht besonders glaubwürdig. Denn wenn es sich witklich um eine ergebnisoffene Formalie gehandelt hätte, hätte die Behörde die Blogger vorher informieren können.

Tatsächlich ist eher davon auszugehen, dass die Regierung einen Testballon starten wollte. Vermutlich sollte überprüft werden, ob die Öffentlichkeit massiv reagiert, wenn die Pressefreiheit eingeschränkt wird…..

Quelle und weiter: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/31/generalbundesanwalt-macht-rueckzieher-gegen-netzpolitik/

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 371 Followern an