Aufruf zur Vorbereitung auf den Crash von höchstberufener Seite

30. August 2015 2 Kommentare

Aufruf zur Vorbereitung auf den Crash von höchstberufener Seite

Am 25. August veröffentlichte die US-amerikanische Seite Mises.org einen Beitrag unter dem Titel »We Are All Preppers Now« (Jetzt sind wir alle Prepper). In dem Beitrag in der Blog-Rubrik “Mises-Wire“ des rennomierten Mises-Instituts, ansässig in Auburn/Alabama, wurde Bezug genommen auf einen Artikel, der am 24. August im britischen The Independent publiziert wurde. Interessant an diesem Artikel wiederum ist, dass dort ganz unverhohlen zur persönlichen Vorbereitung der Bürger auf einen Crash in den Finanzmärkten aufgerufen wird.

Crash-Warnungen gab und gibt es viele dieserzeit, allerdings wohl selten aus dem höchstberufenem Mund, bzw. den anhängigen Fingern auf der Tastatur, eines ehemaligen politischen Beraters in Downing Street No. 10 und das noch in einem der renomiertesten Mainstream-Outlets der Insel.

Beste Grüße!

Nachtwächter

Das »Pack« ist der Feind des Berliner Antigermanismus

Heinz-Wilhelm Bertram
Jeder harmlose Konservative darf sich ab sofort zum »Pack« zählen. Erstmals seit 1945 hat Deutschland damit eine Pöbel-Regierung. Doch das stört Gabriel und die Deutschlandvernichter wenig. Denn Pöbeln gehört schließlich zum großen Antigermanismus-Programm, das unter US-Kommando steht.

Sie schwärmen dieser Tage aus wie wild gewordene Wespen: die Frau Merkel ins Ausländer-Paradies Duisburg-Marxloh; den Herrn Gabriel, wieder die Frau Merkel und den Herrn Maas zog’s ins sächsische Heidenau, wo Patrioten gar nicht lieb zur Polizei gewesen waren; Herr Gabriel wollte sodann nach Ingelheim in ein Flüchtlingsheim; der Herr Maizière schaute in Nürnberg vorbei, beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Nur der Herr Gauck blieb lieber in Berlin. Nun, er ist schon 75, da bevorzugt man die kurzen Wege und stattet dem nahe gelegenen Wilmersdorfer Asylantenheim seinen Besuch ab.

Wer hatte nur aufs Schlupfloch unserer politischen Granden getreten, dass sie auf einmal in alle Richtungen davonstoben?….

Quelle und weiter: Das »Pack« ist der Feind des Berliner Antigermanismus

klatv: Beweise zur US-Finanzierung der Flüchtlingsströme

30. August 2015 1 Kommentar
Kategorien:Enthüllungen, Politik Schlagwörter:,

Die Masseneinwanderung, Merkel und der Coudenhove-Kalergi-Plan

30. August 2015 3 Kommentare

coudenhove-MerkelSchon im Vorgriff auf die künstlich geschürte Masseneinwanderung erhielt die Kanzler-Schauspielerin Angela Merkel im Jahre 2011 den Coudenhove-Kalergi-Europapreis.

Hintergründe der “europäischen Integrationsbewegung”

Am Beginn der sogenannten europäischen Integrationsbewegung stehen zwei besonders einflussreiche Gestalten: Der Österreicher Richard Graf Coudenhove-Kalergi (1894 – 1972) und der Franzose Jean Monnet (1888-1979).

Quelle und weiter:

Die Masseneinwanderung, Merkel und der Coudenhove-Kalergi-Plan

⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

30. August 2015 3 Kommentare

Andrew Maguire: Reset im Goldmarkt steht unmittelbar bevor

Andrew Maguire: Reset im Goldmarkt steht unmittelbar bevor

Andrew Maguire: Reset im Goldmarkt steht unmittelbar bevor Produzenten fangen an, nach alternativen Anlaufpunkten zu suchen, um ihr Gold zum bestangebotenen Preis zu verkaufen und London (die LBMA) vollständig zu umgehen. Deshalb sehen wir Preisdivergenzen zwischen den Papiermärkten und den physischen Märkten.

Die Produzenten halten den Schlüssel zum Brechen des Griffs der verbündeten Bullionbanken auf dem Goldpreis in der Hand und es geht jetzt los. Wir erleben gerade, wie Geschichte geschrieben wird.

Beste Grüße!

Nachtwächter

USA: Vom Traumland zur »Kloake aus Müll und Schmutz«

29. August 2015 4 Kommentare

Michael Snyder

Ist Ihnen auch aufgefallen, dass offenbar immer mehr Amerikaner völlig durchdrehen? Wenn selbst Reporter anfangen, rassistisch motivierte Bluttaten zu begehen, weiß man, dass in diesem Land immer mehr die Hölle los ist. Am gestrigen Mittwoch waren die meisten Amerikaner schockiert, als sie erfuhren, dass ein früherer Reporter des Fernsehsenders WDBJ-TV die 24-jährige Journalistin Allison Parker und den 27-jährigen Kameramann Adam Ward erschoss, als diese gerade dabei waren, gegen 6:45 Uhr am Morgen ein Live-Interview für die Nachrichtensendung zu drehen.

Quelle und weiter: USA: Vom Traumland zur »Kloake aus Müll und Schmutz«

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 377 Followern an